22.12.2006 Schwäbische Post

Zum Angeln an die Nordsee

Eine gute Nachricht aus Ostfriesland ist in der süddeutschen Tageszeitung erschienen: „Die Royal Fishing Kinderhilfe finanzierte zum dritten Mal Kindern der Rupert-Mayer-Schule den Vorbereitungskurs zur Fischereiprüfung und eine Angelsafari. 15 Schüler und Schülerinnen bereiteten sich im Herbst intensiv auf die Fischereiprüfung vor. Den Erfolgreichen winkte ein mehrtägiger Angelausflug nach Aurich an die Nordseeküste. Dort wartete, gesponsert von Royal Fishing Kinderhilfe, eine mehrtägige Angelsafari mit Grillabend und viel Angelspaß in verschiedenen Gewässern. Höhepunkt wurde eine Kutterausfahrt auf die Nordsee. Der Kapitän fand einen riesigen Makrelenschwarm, in dem alle Jungfischer erfolgreich waren.“

20.12.2006 Nordkurier

„Vereine bieten kostenlosen Kurs“

„Einen kostenlosen Angelkurs für Kinder aus sozial schwachen Familien bieten der Royal Fishing Club und die Royal Fishing Kinderhilfe“, meldet die Zeitung aus Neubrandenburg. Er soll in den Weihnachtsferien im Sozial- und Jugendzentrum der Stadt stattfinden, wo die Teilnehmer auch versorgt werden.

12.12.2006 Chiemsee-Nachrichten

Biathlon-Kalender zu gewinnen

Nach seinem Erfolg bei der Erstauflage 2006 gibt es für 2007 wieder einen Kalender des Biathloncamps Fritz Fischer in Ruhpolding. Darüber berichten bundesweit mehrere Online-Zeitungen, außer den Chiemsee-Nchrichten auch die Rupertigau-Nachrichten, die Inntal Nachrichten, die Wasserburger Nachrichten und die Mangfalltal Nachrichten. „Ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele von Turin steht der neue Kalender. ...Mit dem Kauf werden der Biathlonnachwuchs und die Royal Fishing Kinderhilfe gefördert. Die Chiemsee-Nachrichten verlosen fünf von Fritz Fischer handsignierte Biathlon-Kalender.“

09.12.2006 Traunsteiner Zeitung

Kalender für Angelsponsoring

Ein Foto in der Tageszeitung zeigt den neuen Kalender aus dem Biathloncamp Fritz Fischer, der im Zeichen der Olympischen Spiele in Turin steht. „Es ist mach 2006 die zweite Auflage dieser Biathlon-Impressionen mit Bildern des bekannten österreichischen Sportfotografen Alois Furtner sowie von Klaus Vierlinger und Christian Manzoni. Mit dem Kauf werden der Biathlonnachwuchs und die Royal Fishing Kinderhilfe gefördert.“

07.12.2006 Neubrandenburger Zeitung

Kostenloser Angelkurs vom Royal Fishing Club

"Ein Lehrgang, der nicht bezahlt werden muss, soll Kindern aus sozial schwachen Familien in den Weihnachtsferien ermöglicht werden". Die Tageszeitung berichtet von drei Dutzend Hortkindern aus einer Grundschule in Vorpommern, die eine Schnuppervorstellung zum Angeln erhielten. Engagiert dafür hat sich der Neubrandenburger Petrijünger und RFC-Mitglied Manfred Schröder ganz nach dem Leitspruch des Clubs: "Leidenschaft Fischen. Angeln mit Herz und Seele." Die Zeitung schreibt: "Manfred Schröder aber will mehr: Mit Unterstützung des Royal Fishing Clubs und der Hintersten Mühle (Mühlenteich in Neubrandenburg) lädt er zwischen Weihnachten und Neujahr Kinder und Jugendliche (10 bis 18 Jahre) aus sozial schwachen Familien zu einem kostenlosen Angellehrgang ein. Lediglich die 15 Euro Prüfungsgebühren kommen auf die Teilnehmer zu." Allerdings hoffe Schröder noch, dass wie bei einer ähnlichen Aktion des RFC in Demmin die Sparkasse als Sponsor gewonnen wird. "In Zusammenarbeit mit dem Freizeit- und Sozialzentrum am Mühlenteich will der Petrijünger außerdem versuchen, die Royal Fishing Kinderhilfe beziehungsweise deren Präsidentin Alexandra Jahr für bundesweite Angelsafaris in Neubrandenburg zu gewinnen. Auch für therapeutisches Angeln, das hyperaktive Kinder beruhigen soll, sieht Schröder Chancen am Mühlenteich."

03.12.2006 Die Harke am Sonntag

Angelrute und Reise für die neuen Petrijünger

Erneut hat Sozialpädagoge Martin Guse aus Borstel in Niedersachsen elf junge Menschen ans Angeln herangeführt. Harke schreibt: „Vier Wochen traf sich Guse mit ihnen und Steyerbergs Jugendpflegerin Isabella Hermann sowie Betreuer Rüdiger Schomburg aus Landesbergen zum Angellehrgang des Royal Fishing Clubs (RFC) in Wunstorf beziehungsweise in Borstel. 348 Prüfungsfragen aus sechs Themenbereichen waren bei Lehrgangsleiter Hans-Gerd Jonas einzuüben. Mit großem Fleiß bewältigten alle elf Mädchen und Jungen die große Aufgabe. Im Auftrag des RFC überreichte Martin Guse den neuen Petrijüngern eine Angelrute. Der zweite Teil der Belohnung für die Fischereiprüfung wird eine Angelreise im nächsten Jahr sein.“ Die Zeitung berichtet über den Club: „Der RFC und die angeschlossene Royal Fishing Kinderhilfe aus Hamburg haben das gemeinsame Ziel, benachteiligte Mädchen und Jungen an den Angelsport heranzuführen. Prominente unterstützen die Arbeit des Vereins, der von dem gebürtigen Liebenauer Siegfried Götze mit ins Lebens gerufen wurde.“

30.11.2006 Die Harke

Elfmal junges Anglerglück

Martin Guse vom Royal Fishing Club und Lehrgangsleiter Hans-Gerd Jonas freuen sich mit ihren erfolgreichen Prüflingen über den „Schein“ und die Angelrute vom Royal Fishing Kinderhilfe, zeigt ein Foto in der Zeitung Harke. Die Kinder kamen aus mehreren Heimen der Region, „aus der LWF-Schule Borstel, der Förderschule am Winterbach in Pennigsehl sowie dem Jugendzentrum ,House of Life` in Steyerberg. ... Mit großem Fleiß bewältigten alle elf Mädchen und Jungen die große Aufgabe.“

24.11.2006 Bergedorfer Zeitung

250 Aussteller auf Gut Basthorst

Der Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst lockte auch 2006 mit vielen Attraktionen. „Was vor 15 Jahren als Tannenbaum- und Punschverkauf begonnen hat, ist heute einer der größten ländlichen Weihnachtsmärkte in Schleswig-Holstein mit Zehntausenden von Besuchern. Rund 250 Aussteller darunter Glasbläser aus dem thüringschen Lauscha, Kunstschmiede und Kunsthandwerker zeigen an den vier Adventswochenenden ihre Angebote. ... Der Eröffnungstag ist traditionelle auch ein Tag der guten Tat: Mehr als 50 Kinder aus Tageseinrichtungen in sozialen Brennpunkten Hamburgs werden auf Einladung des Royal Fishing Clubs, dem auch Schauspieler Bernd Herzsprung und Sänger Klaus Baumgart angehören, den Weihnachtsmarkt besuchen. Höhepunkt in den Abendstunden wird das Ballon-Glühen sein: Jürgen Fonau von AirBalloning aus Ratzeburg wird bei günstigem Wetter Rundfahrten mit seinen Heißluftballonen anbieten...“

01.11.2006 Fischwaid

4. Kinderangeln der Jugendgruppe

Vielleicht sind sie jetzt auf den Geschmack gekommen und werden bald das Angeln richtig lernen: die Teilnehmer am 4. Kinderangeln. Die Zeitung schreibt: „Im Rahmen des Tollenseseeherbstfestes in Neubrandenburg führte die Jugendgruppe des Anglervereins Neubrandenburg e.V. mit dem Royal Fishing Club und der Royal Fishing Kinderhilfe e.V. ein Kinderangeln durch, bei dem die Teilnehmer neben Castingübungen auch am Tollensesee und Oberbach, ohne im Besitz eines Fischereischeins zu sein, angeln konnten. .. Jeder Teilnehmer erhielt eine Teilnahmeurkunde und ein kleines Präsent. Der Quizmaster bekam eine Stippangel als Siegerpräsent. Gleichzeitig bot der Verein einen Vorbereitungslehrgang auf die Fischereischeinprüfung an und empfahl die Mitgliedschaft in der Jugendgruppe.“

01.11.2006 Blinker

Prominente bei Berühmten

Genau dort, wo einst Winnetou in die Weiten des Landes blickte, ging die Botschafter der Royal Fishing Kinderhilfe tief ins Wasser. Darüber berichtete der Blinker in seiner Novemberausgabe. Ziel der RFC-Botschafterreise: die kroatischen Adria-Strände von Krka und Gacka. Der Auftakt gelang nach und mit Maß, schreibt das Magazin, „die Stimmung kann nicht besser sein“, als unter anderem Fritz Wepper und Bernd Herzsprung das erste Mal zu den Ruten greifen: „Fritz macht ein paar Schritte, schwingt die Flugschnur, legt ab – und das ist kein Witz – der erste Wurf, Biss, Drill, und Fritz hält den ersten Fisch vor die Kamera, eine Kalifornische Forelle, wie in Kroatien eine Variante der Regenbogenforelle genannt wird.“ Die Suche nach Fanggründen in der Krka wird zur Reise in die Vergangenheit: „Der Bürgerkrieg, die Plünderung des Fischbestandes, die Entsorgung von Zivilisationsmüll, die Krka musste leiden und hat sich noch nicht ganz erholt. Wir fangen ordentliche Forellen und sehen respektable Exemplare, aber es sind nicht die prächtigen einheimischen Forellen, für die der Fluss einmal berühmt war. Es sind zu wenig alte Fische und zu viele alte Autoreifen im Flusse. ... gilt die Krka als Kroatiens schönster Fluss, so steht die Gacka in dem Ruf, die größten Forellen des Landes zu beherbergen. ... Die unruhigen Jahre in Kroatien sind auch am Fischbestand der Gacka nicht spurlos vorübergegangen. Der kleine Rest an Wildfischen wird seit Jahren mit Fischen anderer Stämme ergänzt.“ Die Reportage berichtet weiter vom Besuch der RFC-Botschafter in der Hafenstadt Jezera auf der Insel Murter, die „einen gewissen Ruhm in Big Gamer-Kreisen erworben“ hat: „Schwere Blauflossenthune, stattliche Schwertfische und beeindruckende Fuchshaie wurden hier gelandet. Das sind Gegner für große Kämpfe, und einer, der keinem Kampf aus dem Weg geht, ist Dariusz Michalczewski. Klar, dass er sich für diese Gegner entscheidet“ ... ebenso wie Harry Wijnvoord. Auf die Thunfische warteten sie allerdings vergebens. Am Ende der Reise heißt es: „Die Botschafter der Royal Fishing Kinderhilfe packen die Angelgeräte ein. Einige werden sie erst in einem Jahr wieder auspacken. Ihre Zeit ist knapp und die gemeinsame Reise manchmal die einzige Gelegenheit zu angeln. Aber noch mehr als das eigene Angelerlebnis bedeutet es den Botschaftern, anderen das Angeln zu ermöglichen. Benachteiligte Kinder ans Angeln heranzuführen, ist das erklärte Ziel der Royal Fishing Kinderhilfe. Da hat es fast schon symbolischen Charakter, dass die prominenten Angler und die berühmten Gewässer den anglerischen Höhepunkt für die Kinder aufsparten. Im Anschluss an die Botschafterreise hatte Siegfried Götze, der Vize-Präsident des Royal Fishing Clubs, zwei Kinder aus dem AWO-Kinderheim Kannenstieg in Magdeburg nach Kroatien eingeladen. Erst als die beiden Nachwuchsangler, Jan Krause und Ricardo Ziems, an Bord gingen, schlug ein Adria-Gigant zu. Ein mächtiger Schwertfisch von 2,30 Meter und 86 Pfund, ein Fisch, auf den die Botschafter vergeblich gewartet hatten und den nicht einmal jeder Big Gamer zu Gesicht bekommt.“ Ergänzend teilt der „Blinker“ mit: „Seit der Gründung des Clubs vor sieben Jahren wurde 1313 Kindern der Besuch eines Angellehrgangs finanziert und organisiert. 790 Kinder nahmen nach bestandener Prüfung an einer Angelsafari teil. Zusätzlich wurden 1072 Kinder und Jugendliche zu Angelreisen eingeladen.“

18.10.2006 Magdeburger Volksstimme

Zwei Magdeburger als Himmelsboten

Über einen ungewöhnlichen Heiratsantrag berichtet die Magdeburger Volksstimme: "Zu einem ungewöhnlichen Liebesdienst auf Promiwunsch wurden dieser Tage Andrea Tokarski und Siegfried Götze aus Magdeburg gebeten. Der mehrfache Boxweltmeister Dariusz Michalczewski plante die hochgeheime Mission "Heiratsantrag". Der 46-jährige Siegfried Götze ist geschäftsführender Vizepräsident des Royal Fishing Clubs, der 1999 von Alexandra Jahr (Jahr Top Special Verlag) gegründet wurde. Der Club ermöglicht es Kindern nach Schicksalsschlägen, bei Armut oder Krankheit, den Angelsport zu erlernen und auszuüben." Journalist Jahns berichtet in dem Zeitungsbeitrag, wie organisiert wurde, dass auf einer Wiese in Schleswig-Holstein Gras gemäht und anschließend die Ehebitte mit Kreide und in Polnisch aufgetragen wurde. "Dann wurden der Boxer und seine Angebetete unter einem Vorwand in einen Hubschrauber gesetzt, der über der Hochzeitsbitte kreiste." Nach der gelungenen Überraschung - natürlich sagte die Braut "Ja, ich will" - wurden die Magdeburger und Alexandra Jahr zur Hochzeitsfeier auf Sylt eingeladen, heißt es weiter. Über den RFC schreibt die Volksstimme: "Vor allem Prominente helfen mit ihren Spenden, dass Kinder, die vom Schicksal nicht gerade verwöhnt werden, bei Angeltouren unvergesslich schöne Stunden erleben. Zu den prominenten Mitgliedern gehören u.a. Dariusz Michalczewski, Heinz Hönig, Nino de Angelo, Horst Hrubesch, Michael Stich oder Jens Riewa."

16.10.2006 Angelwoche

Das Glück am Forellensee

"Stolz wie Oskar" präsentieren sich zwei halbwüchsige Petrijünger mit ihrem Forellenfang im RFC-Angelcamp. Die Zeitung berichtet vom Jungangeln in Platschow: "Das diesjährige Royal Fishing Jugendangeln fand im Angelparadies Platschow an der Grenze zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg statt. Besitzer Uwe Diehr hatte die Royal Fishing Kinderhilfe eingeladen. Insgesamt 53 Kinder und Jugendliche aus 7 deutschen Kinderheimen folgten der Einladung", darunter aus Zetel-Neuenburg, Magdeburg, Tecklenburg, Borstel und Surwold. "Begleitet wurden die Kinder u.a. von den Royal Fishing Botschaftern Jens Weißflog, Hans zach, dem Schauspieler Wolfgang Müller, dem Ex-Fußball-Nationalspieler Horst Hrubesch und natürlich der Präsidentin des Royal Fishing Clubs, Verlegerin Alexandra Jahr." Das Angelmagazin berichtet: "Was der dreitägige Angelmarathon den Kindern an Spaß brachte, war für die Begleiter und Botschafter harte Arbeit. Vor allem Uwe Diehr machte seinen Job gut, denn keines der Kinder blieb ohne Fisch. ... Groß und Klein hatten enormen Spaß an der Sache. Die Kinder fingen 250 Forellen, einen 14-pfündigen Karpfen und 26 Störe. ... jeder Fisch, der im Kescher landete, trug zum gesteigerten Glücks- und Erfolgserlebnis der Kinder bei. Und das war ja schließlich auch Sinn und Zweck der Veranstaltung."

26.08.2006 Neue Woche

Weppers Fritz fischt ohne seine liebe Frau

„Fritz Wepper und jede Menge Kumpels, darunter Dariusz Michalczewski und Bernd Herzsprung, waren zum 65. Geburtstag auf Botschafterreise für den Royal Fishing Club (unterstützt sozial schwache Kinder) in Kroatien. Ohne Gattin Angela, dafür mit einer großen Angel – womit Weppers Fritz nicht nur einen frischen Fisch fischte, sondern wohl auch ein paar nette Urlaubsbekanntschaften.“

26.08.2006 Magdeburger Volksstimme

Ein Riesenschwertfisch an der Angel

„Kaum waren sie da, hing der dicke Fische am Haken. Siegfried Götze, stellvertretender Vorsitzender des Royal Fishing Club, hat in Kroatien endlich den großen Fang gemacht – und einen 43 Kilogramm schweren Schwertfisch an Land gezogen. 2,30 Meter ist er lang.“ Ein Foto in der Magdeburger Volksstimmung ist der Beweis. Es zeigt die Magdeburger Heimkinder Jan und Ricardo: „Die Glücksbringer hatte sich der Magdeburg, der seit fünf Wochen auf der kroatischen Insel Muerta ist, in dieser Woche einfliegen lassen. Auf Kosten des RFC, der sich um die Angelausbildung von Heimkindern in Deutschland kümmert, durften Jan und Ricardo aus dem Heim am Kannenstieg mit Betreuer Jörg Weber Urlaub auf Kroatien machen. „,... kaum waren Jan, Ricardo und ihr Betreuer an Bord, da bissen die Fische`, freut sich Siegfried Götze. Mit den Jungs und seiner Freundin Andrea Tokarski hat er den Schwertfisch zerlegt. ... Auf eine andere kulinarische Spezialität seien die Magdeburger auch voll abgefahren: Oktopussalat.“

23.08.2006 Schöne Woche

Fritz Wepper: „Ich bin kein Party-Löwe“

Die Zeitschrift bringt einen Bildbericht von der Feier zum 65. Geburtstag von Schauspieler Fritz Wepper, der dieses Jubiläum auf der kroatischen Insel Murter feierte. Anlass die Wahl dieses Ziels war eine Botschafterreise des RFC, berichtet „Schöne Woche“ und erklärt: „Der Hamburger Verein unterstützt seit Jahren sozial schwache Kinder.“ Angelerfolge gab es an der Adriaküste auch: Ein Foto zeigt Moderator Andreas Franke und Ex-Boxer Dariusz Michalczewski mit einem gefangenen Seeteufel.

19.08.2006 Magdeburger Volksstimme

Wepper will vom Anglerglück der Magdeburger hören

Die Magdeburger Tageszeitung Volksstimme sprach mit RFC-Vizepräsident während seines Aufenthaltes auf der kroatischen Insel Muerta, wo er eine Angelsafari für Kinder vorbereitete. Das Anglerglück war ihm zunächst nicht hold. „Jetzt überlegt er, welchen Köder er auswerfen muss, um die ,ganz dicken Brocken zu locken.` Immerhin hat Siegfried Götze Ricardo (15) und Jan (13) aus dem Magdeburger Kinderheim der Arbeiterwohlfahrt am Kannenstieg eine aufregende Angelsafari mit den besten Fangchancen versprochen. Die beiden Jungs, die wie viele andere Heimkinder in Deutschland ihren Angelschein und die Ausrüstung für das Hobby vom Royal Fishing Club finanziert bekommen haben, fliegen mit ihrem Betreuer Jörg Weber nach Kroatien.“ Dieses Angelziel hatte der RFC-Vize zuvor mit Präsidentin Angelika Jahr und einigen RFC-Botschaftern getestet. „Das sind unsere Botschafter. Die brauchen auch mal Urlaub. Sie sammeln das Geld ein, mit denen wir die Angelausbildung der Kinder finanzieren“, wird Götze zitiert. „Und die Prominenten ermöglichen Ricardo und Jan aus Magdeburg jetzt auch den Luxusurlaub auf Kroatien.“ Nochmals Götze: „Ich freue mich auf den Besuch auf Magdeburg.“ Auch Erzieher Jörg Weber flog mit. Auf Kroatien machte auch RFC-Mitglied Fritz Wepper Urlaub, für den der Club ein riesiges Feuerwerk organisierte. Volksstimme: „Gewünscht hat sich Fritz Wepper übrigens, dass Siegfried Götze ihn über die Angelerfolge der beiden Jungs aus Magdeburg auf dem Laufenden hält.“

16.08.2006 BILD Hamburg

Dariusz Michalczewski heiratet seine Patricia

Auf Kroatien hat RFC-Promi Dariusz Michalczewski seine Heiratspläne verraten: „Es gibt ... eine Überraschung: ,Wir heiraten Mitte September in Danzig kirchlich`, verrät Ex-Boxweltmeister Dariusz Michalczewski. Seine Royal Fishing Club-Gefährten, darunter die Schauspieler Fritz Wepper und Bernd Herzsprung sowie Moderator Harry Wynforder, horchen auf. ,Ich habe ihm gesagt, entweder wir heiraten noch in diesem Jahr, oder ich suche mir einen anderen Mann`, sagt Dariusz` Lebensgefährtin Patricia augenzwinkernd. Beide sind seit sechs Jahren ein Paar.“

16.08.2006 Hamburger Morgenpost

Patricia droht ihrem Tiger

„Hat der Tiger Angst vom ,Ehe-Käfig`?“, fragt die Mopo, denn die Hochzeit mit Patricia wurde immer wieder verschoben. „Seine Erklärung: ,Ich habe einfach zu viel zu tun, betreibe in Polen unter anderem vier Box-Camps für den Nachwuchs und verkaufe erfolgreich Versicherungen.`“ Doch nach der ultimativen Forderung seiner Dauer-Verlobten, ihn zu verlassen, soll nun im September geheiratet werden, berichtet das Blatt. „Den letzten Ehe-Tauglichkeitstest macht das Paar derzeit beim Hochseefischen auf der Insel Jezera in Kroatien. Gemeinsam mit weiteren Botschaftern des Hamburger Royal Fishing Clubs... schippern der Tiger und seine Maus verliebt durch die Buchten.“

01.08.2006 Blinker

Ein Teich voller Glück

„ ...dass das Glück auch ein Teich voller Fische sein kann, haben das Angelparadies Platschow in Mecklenburg und die Royal Fishing Kinderhilfe bewiesen.“ Auf den Jungangler-Seiten des „Blinker“, Blinky, geht es um berühmte Zitate zum Thema Glück. Zum Beispiel um das Lebensmotto des Malers Wolfgang Mattheuer: „Glück ist gelungene Arbeit“. Blinky schreibt dazu: „So gesehen ist die Arbeit des Royal Fishing Clubs ein Glücksfall für die Royal Fishing Kinderhilfe. Denn wenn angelnde Vertreter aus der Medien-und Promiwelt sowie aus der Angelgeräteindustrie nicht im Club das Geld für die sozial schwachen Angelkinder ... zusammentragen würden, hätte es unter anderem dieses idyllische Jugendzeltlager am Angelteich in Platschow nie gegeben.“ Ein anderes Beispiel: „Mirko, einer der Jugendlichen, die am Angelzeltlager teilnehmen durfte, erzählte mir, dass er schon glücklich wäre, wenn er nur einen einzigen Fisch fangen würde. Nur wenige Minuten später kämpfte er mit seinem ersten – einer dicken, über 60 Zentimeter langen Regenbogenforelle.“ Und obwohl man Glück nicht nach fremder Elle messen sollte, war das Fangglück in Platschow auch in Zahlen sehr beeindruckend: „53 Kinder fingen in zweieinhalb Tagen rund 250 Regenbogenforellen, 26 Störe, mehrere Aale und einen 14 Pfund schweren Spiegelkarpfen.“ Blinky fand heraus: „Die Teilnehmer des Jugendangelns ... mussten keinen Pfennig bezahlen und waren trotzdem glücklich.“ Der Betreiber des Angelparadieses Platschow, Uwe Diehr wiederum wird zitiert: „Ich bin glücklich, wenn alle Kinder ihren Fisch gefangen haben.“ Und Verlegerin und RFC-Präsidentin Alexandra Jahr „genoss es, sich zwischen die angelnden Kinder zu setzen – ohne dass die Kids wussten, dass letztlich ihr als Schirmherrin der Veranstaltung in Platschow diese schönen Tage zu verdanken hatten.“ Am Ende durfte jedes Kind „Das kleine Buch vom Glück“ aus der Feder von Thomas Gretler mit nach Hause nehmen.

22.07.2006 TOP

Spannendes Erlebnis: Angeln auf hoher See

„Georg Müller, Inhaber des gleichnamigen Hobbymarktes in Moordorf mit Angelfachabteilung, ist Mitglieder der ersten Stunde im Royal Fishing Club sowie förderndes Mitglied der Royal Fishing Kinderhilfe.“ Die Regionalzeitung für Ostfriesland beschreibt, wie er gemeinsam mit seiner Tochter Anke, Juniorchefin des Marktes, die Hochseeangeltour von frischgebackenen Petrijüngern begleitete. „Von Bensersiel aus mit einem Kutter gestartet, verbrachten sie spannende Stunden auf See, um ihr Angelwissen auch praktisch ausprobieren zu können. ... Anke Klaassen überreichte den Kindern erst kürzlich jeweils eine komplette Angel als Geschenk zur bestandenen Prüfung.“ Ein Foto zeigt den Jungangler Dennis Gronewald mit einem 17,25 Kilo schweren Karpfen, den er’s aus dem Ringkanal in Westerende an Land gezogen hat.

21.07.2006 Magdeburger Volksstimme

Ricardo und Jan holen die großen Fische aus dem Meer

Die Zeitung schreibt über zwei Jungen aus dem Kinderheim der Arbeiterwohlfahrt in Magdeburg, die im August mit dem RFC und Betreuer Jörg Weber in Kroatien auf Angelsafari gehen. „Wir haben noch drei Plätze frei in unserer Reisegruppe. Die schenken wir Euch gern`, sagt Siegfried Götze, Vizepräsident des Vereins, der es Heimkindern in ganz Deutschland ermöglichen möchte, einen Angelschein zu machen und eine Ausrüstung zu bekommen, um Erholung beim Fischen zu finden. ,Seit sechs Jahren unterstützen wir auch die Magdeburger Kinder vom Kannenstieg`, sagt Siegfried Götze. ,Es ist großartig, was der Verein für unsere Kinder tut. Das macht sie und uns glücklich`, sagt Edelgart Löffler, stellvertretende Heimleiterin. Mit Heimleiterin Renate Pohle und 20 Mädchen und Jungen schaute Siegfried Götze u.a. vor zwei Jahren schon mal bei einem Royal-Fishing-Fest im Garten von Sängerin Vicky Leandros vorbei. ,Die Kinder hatten rote und blaue Rosen als Dank für die Unterstützung dabei – und bei den Gästen, zu den u.a. Sänger Nino de Angelo gehörte, flossen die Tränen.` Weiterhin berichtet die „Volksstimme“, dass RFC-Botschafterin Caroline Beil 12.000 Euro spendete, die sie im Dschungelcamp gewonnen hatte. Sie und andere Club-Mitglieder machen Anfang August die erste Angelreise nach Kroatien. „Danach fliegen wir ein zweites Mal runter mit unseren Mitgliedern und den drei Magdeburgern`, erzählt Siegfried Götze und klärt Jan und Ricardo auf: ,Ihr habt da übrigens eure eigene Yacht, mit der ihr rausfahren könnt – inclusive Kapitän, versteht sich.` Ricardos Antwort darauf: ,Wow!! Das wird toll. Diese Ferien habe ich mir mit meinem Zeugnis auch redlich verdient. Ich freue mich riesig.“

30.06.2006 Der Prignitzer

Angelspaß für bedürftige Kinder und Jugendliche

Die Zeitung informiert ihre Leser über den Club: „Wer dort Mitglied ist, muss zugleich Mitglied in der gemeinnützigen Vereinsschwester Royal Fishing Kinderhilfe werden. Die hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern zu helfen, die aufgrund von persönlichen Schicksalsschlägen, Armut und Krankheit nicht in der Lage sind, den Angelsport zu erlernen bzw. auszuüben.... Ein Angelwochenende für 50 bedürftige Kinder fand jetzt an den Platschower Fischteichen statt. Die Kinder und Jugendlichen waren in Zelten untergebracht. Neben Angeln und dem Besuch des Elefantenhofs erlebten die Kinder auch ein tolles Animationsprogramm. Ebenso war für einen zünftigen Grillabend gesorgt. Außer Vereinsmitgliedern und Offiziellen kamen auch Förderer des Clubs nach Platschow – unter ihnen Olympiasieger Jens Weißflog, Ex-Eishockeybundestrainer Hans Zach und Schauspieler Wolfgang Müller.“

30.06.2006 Ostfriesische Nachrichten

Wieder Angelkurse der Royal Fishing Kinderhilfe

Die Zeitung schrieb schon wiederholt über die Aktivitäten des RFC in Ostfriesland und berichtete jetzt über weitere Angelkurse und Camps: „Die Jugendlichen aus Surwold und Collstede haben jetzt am Jugendangeln in Platschow/Mecklenburg-Vorpommern teilgenommen. Die Jugendlichen aus den anderen Schulen bekommen jeweils eine mehrtägige Angelsafari in Ostfriesland auf Einland der Royal Fishing Kinderhilfe e.V. Nach den Osterferien begann für 12 Jugendliche der Hauptschule Aurich-Sandhorst ein Sportfischerlehrgang, den die Royal Fishing Kinderhilfe in Zusammenarbeit mit der Schulleitung organisiert hat. Alle Kosten wurden von Royal Fishing Kinderhilfe aus Hamburg übernommen. Der Lehrgang wurde durch den Bezirksfischereiverband Ostfriesland organisiert. Der 1. Vorsitzende, Werner Klasing, hat den Sportfischerlehrgang geleitet. Zur Prüfung stellten sich neun Jugendliche, sieben davon haben die Prüfung bestanden.“ Weiter heißt es, dass alle Jugendlichen, die bestanden hatten, von der Kinderhilfe zu einer Angelsafari eingeladen werden.“

24.06.2006 TOP

Nach Prüfung Spaß im Zeltlager

„Sieben Schüler der Hauptschule Sandhorst haben am Dienstag Abend ihre Anglerprüfung erfolgreich abgelegt“, schreibt die Regionalzeitung von Ostfriesland. „Die Initiative des Royal Fishing Clubs wurde tatkräftig durch den Bezirksfischereiverband für Ostfriesland (BVO) unterstützt. Anke Klaassen, Juniorchefin von Müller`s Hobbymarkt, Moordorf, überreicht jedem Petrijünger eine Angel als Geschenk. Ihr Vater, Georg Müller, ist Mitglied der ersten Stunden im Royal Fishing Club und auch förderndes Mitglied der Royal Fishing Kinderhilfe. Die erfolgreichen Prüflinge können ihr Wissen gleich anwenden, denn ihnen wird ein Zeltlager auf dem Gelände des BVO, ein Nachtangeln sowie Hochseefischen ermöglicht.“

22.06.2006 Magdeburger Volksstimme

Kinderglück am Angelteich

„Ein aufregendes Wochenende erlebten 16 Kinder und Jugendliche aus Magdeburger Kinderheimen. Sie alle fuhren, Angel, Haken und Köder im Gepäck, zu einer Angelsafari an eine See im brandenburgischen Platschow“, berichtet die Tageszeitung von Nachtangeln, Zelten und Spanferkelessen. Zuvor hatte Frank Preez vom Anglerverein Eichenweiler mit den Kindern die Prüfung für den Angelschein gemacht „und war begeistert, mit welch unermüdlichem Eifer die Kids ihre Ruten auswarfen. Schon am ersten Tag angelten die insgesamt 53 Kinder aus ganz Deutschland knapp 300 Forellen.“ Volksstimme dankt Siegfried Götze: „Der Magdeburger ist Vizepräsident und Initiator des Royal Fishing Club mit der Royal Fishing Kinderhilfe. ,Die vielen Helfer und ich ermöglichen den Kindern das Naturerlebnis Angeln, indem wir ihnen die Angelausbildung finanzieren und sie zu Angelsafaris einladen`, zitiert die Zeitung Götze und erklärt: „Die Kinderhilfe hat viele prominente Botschafter. Vier von ihnen ließen es sich nicht nehmen, die Kids mit Rat und Tat an der Angel zu unterstützen (Wolfgang Müller, Hans Zach, Horst Hrubesch, Jens Weißflog mit Sohn Niklas). Zitat Weißflog: „Beim Fischen ist man völlig im Einklang mit der Natur und sich selbst. Man gewinnt Respekt gegenüber der Natur – das ist gerade für Kinder aus Großstädten nicht selbstverständlich. Ich hoffe und wünsche, dass noch viele Kinder die Möglichkeit zum Fischen erhalten“, wünscht sich er Skisprung-Olympiasieger.

01.06.2006 AngelWoche

Großzügige Unterstützung für die Royal Fishing Kinderhilfe

Über eine „gelungene Premiere für den Royal Fishing Club“ berichtet die Zeitschrift: „Über 21.500,- € kamen beim 1. Charity-Golfturnier vom 21. bis 23. April im Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow zusammen. Neben vielen prominenten Botschaftern des Clubs waren insgesamt 90 Teilnehmer der Einladung zum Golfwochenende gefolgt.“ Sie alle spielten und spendeten für die Kinderhilfe, heißt es: „Alexandra Jahr, Verlegerin und Präsidentin des Royal Fishing Clubs, bedankte sich bei allen Teilnehmern für die tatkräftige Unterstützung.“

01.06.2006 Blinker

Jetzt kommt die neue Golf-Klasse!

Das war eine „gelungene Premiere für den Royal Fishing Club“, freut sich die Zeitschrift: „Über 21.500 Euro kamen beim ersten Charity-Golfturnier des Clubs Ende April im Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow zusammen. Neben vielen prominenten Botschaftern des Clubs waren insgesamt 90 Teilnehmer der Einladung gefolgt.“ Sie alle spielten und spendeten für den Club: „Alexandra Jahr, BLINKER-Verlegerin und Präsidentin des Royal Clubs, bedankte sich bei allen Teilnehmern für die tatkräftige Unterstützung.“

01.06.2006 Golf Club Magazin

Perfekte Premiere

Ein besseres Lob als mit dieser Überschrift konnte das Golfer-Magazin dem Royal Fishing Club gar nicht machen, und das Seitenfoto belegt es: „Am Ende gab es nur zufriedene und strahlende Gesichter. Ganz besonders bei Alexandra Jahr, Verlegerin und Präsidentin des Royal Fishing Clubs. Sie bedankte sich bei allen Teilnehmern für die tatkräftige Unterstützung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen. ,Sensationell!`, so der begeisterte Kommentar der Chefin vom Jahr Top Special Verlag.“ Zuvor hatte das Magazin schon mitgeteilt, dass „... alle waren mit Begeisterung dabei (waren) und spendeten zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe“. „Wir wollten bei unserer Golf-Charity-Premiere einen stattlichen fünfstelligen Betrag einspielen, und das ist uns glänzend gelungen“, freute sich Siegfried Götze, Vizepräsident der Royal Fishing Kinderhilfe, der für eine perfekte Organisation sorgte. Ob Get-Together zum Auftakt in der ,Gutsschänke von Blücher`, Chapman-Vierer-Turnier nach Stableford auf dem 18-Löcher-Meisterschaftsplatz, Schnuppergolfen mit Clubpro Manfred Drutschmann oder ,Töpfegucken` und Thai-Kochkurs – für jeden gab es das passende Programm. Einer der Höhepunkte war die Tombola im Rahmen des Galaabends.“

13.05.2006 AHGZ

Golfen für einen guten Zweck

Die AHGZ, Branchenzeitschrift der Gastronomie, berichtet im Heft und auf der zugehörigen Website auf Teschow: „Prominenz stellte sich in den Dienst einer guten Sache: Mehr als 21.500 Euro kamen beim ersten Charity Golfturnier im Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow für die Royal Fishing Kinderhilfe zusammen. Eine stolze Summe, über die sich die Organisatoren und die rund 90 Teilnehmer gleichermaßen freuten. ... Beim Golfturnier, dem Chapman-Vierer, hatten eher die Frauen unter den Gästen die Nase vorn.“

05.05.2006 Magdeburger Volksstimme

In der ,Fernweh`-Ausstellung schmieden die Promis Reisepläne

Die Magdeburger Bildjournalistin und Fotografin Viktoria Kühne, die bereits mehrmals auch für den Royal Fishing Club fotografiert hat (zuletzt beim Charity-Golfturnier auf Schloss Teschow) zeigt seit Mai im Maritim-Hotel von Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt ihre zweite Ausstellung, diesmal unter dem Titel „Fernweh“ – mit 39 farbenfrohen Hochglanz-Fotografien, die Sehnsucht wecken.“ Zu den Gäster der Vernissage gehörte neben Oberbürgermeister Lutz Trümper und zahlreichen Vertretern aus Wirtschaft und Gesellschaft auch RFC-Vize Siegfried Götze.

30.04.2006 Frankfurter Allgemeine

Hobby mit Haken

„Angeln fasziniert gleichermaßen Prominente wie Hartz-IV-Empfänger“, hat die Zeitung ausgemacht und beruft sich dabei auf einen Buchautor und einen Wissenschaftler, die das Hobby analysiert haben. „Der Buchautor Michael Angele, Angelscheinbesitzer seit 2002 und aufmerksamer Beobachter der Szene, weiß mit Sicherheit, dass die Zahl derjenigen zugenommen hat, die angeln, um ihren kargen Speisezettel aufzubessern. Und auch der Wissenschaftler Robert Airlinghaus, Autor einer bahnbrechenden Studie über die Soziologie von Anglern in Berlin und Deutschland, ist sicher, dass eine „komsumtive Haltung“ zum gefangenen Fisch heute häufiger anzutreffen sei als früher.“ Dem Trend komme die immer bessere Wasserqualität in Deutschland entgegen. Angelgewässer genügend gäbe es für alle, heißt es in dem Zeitungstext: „Denn die Welt der Angler in Deutschland ist in eine unüberschaubare Zahl kleiner Paralleluniversen aufgespalten. Da bleibt viel Raum für Sicherheitsabstand zwischen dem Royal Fishing Club, in dem Besserverdiener wie Michael Stich, Rufus Beck, Jens Riewa oder Leopold Prinz von Bayern organisiert sind, und den von Abstiegsangst erfüllten Kleinbürgern auf der Jagd nach kostenlosem Eiweiß. Drei Millionen Angler gibt es nach Airlingshaus` Erkenntnissen.“. Auch in der Angelausrüstung verweist das Blatt auf Unterschiede: „25.000 bis 30.000 Euro kann ein liquider Karpfenangler für sein Equipment ausgeben. ... Die Mehrheit der deutschen Petrijünger macht da aber nicht mit: Lediglich 200 Euro geben sie laut ,Wirtschaftswoche` pro Person im Jahr für ihr Hobby aus.“ Den typischen Angler müsse man sich als „preisbewussten und bodenständigen Wurmbader“ vorstellen. Die FAZ fährt fort: „Das Angeln ist also eine Freizeitbeschäftigung voller interessanter Gebräuche: gewissermaßen der Katholizismus unter den Hobbys. ...Noch vor einem Jahrzehnt war Angeln in Deutschland ein bisschen wie Pfeiferauchen: Wer unter fünfzig war, tat es lieber im stillen, um nicht in den Ruch opahafter Bräsigkeit zu geraten. Nun tragen wohl auch Leute wie Robert Airlinghaus zum Imagewandel bei. ... Wird Angeln also das nächste große Trend-Ding?“

28.04.2006 Branche im Bild

Royal Fishing Club: Charity Golfturnier

In einer Bilderserie berichtet diese Fachzeitschrift vom Golfen auf Schloss Tschechow und schreibt: “Mit der Royal Fishing Kinderhilfe engagiert sich der Club für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche.“ Die Fotos zeigen Slada und Hans Zach mit Alexandra Jahr, Royal Fishing-Botschafterin Caroline Beil mit Siegfried Götze und Verlagsleiter Christian Schmidt-Hamkens sowie die Fotografen Stefan von Stengel mit Dr. Manuela Hein, Marion von Stengel und Chefredakteur Dieter Genske vom Golf-Magazin.

28.04.2006 Die Welt, Hamburg

2006Luxushotel und Orchideen

Der Royal Fishing Club zeigte Flagge beim Empfang der Luxus-Hotelkette Shangri-La aus Hongkong. Clubpräsidentin Alexandra Jahr und ihr Vize Siegfried Götze nutzten den China-Kontakt, um den RFC vorzustellen, wie ein Foto in der „Welt“ zeigt. Die Hotelkette denkt über einen Standort in Hamburg nach.

26.04.2006 Volksz. & Nord. N. Nachrichten

Gipfeltreffen der Promis in Teschow

Die beiden Regionalzeitung berichten ausführlich in Wort und Bild über das Charity-Golfturnier in Teschow: „Zum Gipfeltreffen vieler Promis aus Sport und Unterhaltungskunst hatte das Rüßel-Schlosshotel in Teschow zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe eingeladen.“ Die Zeitungen „entdeckten“ aber noch eine andere Seite: „Für den TV-Moderator Harry Wijnvoord war es draußen zu kühl, deshalb verdrückte er sich in die warme Küche. ,Ich stehe mehr auf das 19. Loch für Golfer, das heißt die Zubereitung von Speisen vom Feinsten. ... An seiner Seite in der Küche stand auch die Präsidentin der Royal Fishing Kinderhilfe, Alexandra Jahr. Sie erläuterte den Zaungästen am Küchenherd die Ziele des Vereins: ,Wir stehen für Kinder, die Hilfe brauchen. Deshalb wollen wir jenen aus sozial schwachen Verhältnissen eine Freude bereiten. Das heutige Projekt ist speziell der Royal Fishing Kinderhilfe gewidmet. Mit den Geldern, die uns vom Golfturnier überwiesen werden, starten wir im Juni ein Angelturnier. Das wird den Jugendlichen bestimmt viel Freude bereiten.` Aus Startgebühren, Tombola-Einnahmen und Spenden kam die stolze Summe von 21.500 Euro zusammen.“

25.04.2006 Nachrichtenagentur dpa

1. Charity-Golfturnier

„Gelungene Premiere für den Royal Fishing Club: Über 21.500,- € kamen beim 1. Charity-Golfturnier vom 21. bis 23. April im Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow zusammen. Neben vielen prominenten Botschaftern des Clubs waren insgesamt 90 Teilnehmer der Einladung zum Golfwochenende gefolgt. Caroline Beil, Ulla Kock am Brink und Skisprung-Olympiasieger Jens Weißflog schafften es beim Turnier am Samstag sogar unter die Top-Ten, Dariusz Michalczewski machte beim Schnupper-Golfen erste Erfahrungen mit dem Schläger. Fritz Wepper, Klaus Baumgart, Wolfgang Müller, Hans Zach und Horst Kotterba – sie alle spielten und spendeten.... Mit der Royal Fishing Kinderhilfe e.V. engagiert sich der Royal Fishing Club für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche.“

07.04.2006 Magdeburger Volksstimme

Startklar für die Angelsafari

„Royal Fishing Vize-Präsident Siggi Götze und Angel-Spezi-Chef Wolfram Kessler verteilten vergangene Woche Angelruten an 20 Magdeburger Heimkinder. Sie alle haben vor kurzem die Prüfung für den Jugendangelschein bestanden.“ Im Juni werden sie an einer Angelsafari nach Mecklenburg teilnehmen, schreibt die Tageszeitung und berichtet über den Sponsor: „Seit mehr als fünf Jahren ermöglicht der Royal Fishing Club mit der Royal Fishing Kinderhilfe benachteiligten Kindern das Natur-Erlebnis Angeln. Schon mehrmals konnten Magdeburger Heimkinder davon profitieren.“

01.04.2006 Fliegen Fischen

Botschafter auf Reisen

„Im Herbst 2005 fischten prominente Botschafter der Royal Fishing Kinderhilfe in Kanada, genauer gesagt im Philips River sowie in den Fjorden und Sunden rings um Sonora Island...“, macht der Beitrag neugierig. „Die ,Promis` waren von Bären, Adlern, Seelöwen sowie von der grandiosen Landschaft sichtlich begeistert, so dass Fußball-Legende Horst Hrubesch und Schauspieler Wolfgang Müller in der eigentlich ,angelfreien` Zeit noch am hoteleigenen Forellenteich vom Sonorar Resort ihre Ruten schwangen.“ Der Autor informiert weiter über den RFC: „Im Royal Fishing Club sind Leute, die im Leben Glück hatten, die in ihrem Job erfolgreich sind und die jetzt etwas zurückgeben. Das ist das Normale, so sollte es sein“, wird Hrubesch zitiert. Und Müller sagte dem Redakteur: „Ich bin begeistert von der Tatsache, dass man Kindern das Angeln vermittelt, das Naturerlebnis, was sie vielleicht nie wieder vergessen werden.“

01.04.2006 GOLF Magazin

1. Charity-Golfturnier zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe

„Machen Sie mit“, fordert das Magazin seine Golf begeisterten Leser auf und berichtet: „Viele Prominente, Stars, Firmen und Institutionen unterstützen diese außergewöhnliche Veranstaltung und werden persönlich teilnehmen. ... Das Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow bietet alles, was das Golferherz begehrt. Und es erwartet Sie ein ereignisreiches Programm für Golfer und (Noch-)Nichtgolfer. Die Royal Fishing Kinderhilfe will sozial benachteiligten Kindern helfen, sie von der Straße holen, um sie in der Natur mit dem herrlichen Angelsport vertraut zu machen. Beim 1. Charity-Golfturnier zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe können Sie zwischen verschiedenen Golfpaketen von 199 bis 499 Euro wählen. Sie können aber auch,Botschafter für den guten Zweck` werden und sich für eins von drei Sponsorpaketen für 1.000, 3.000 oder 5.000 Euro entscheiden.“

01.04.2006 Fliegen Fischen

Wenn Angler für Kinder golfen ...

„Über 21.500 Euro kamen beim 1. Charity-Golfturnier des Royal Fishing Club im Golf- und Wellness-Hotel Schloss Teschow zusammen. Neben vielen prominenten Botschaftern des Clubs waren insgesamt 90 Teilnehmer der Einladung zum Golfwochenende gefolgt. ... Sie alle spielten und spendeten zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe. Alexandra Jahr, Verlegerin und Präsidentin des Royal Fishing Clubs, bedankte sich für die tatkräftige Unterstützung. Mit der Royal Fishing Kinderhilfe e.V. engagiert sich der Royal Fishing Club für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche.“

26.03.2006 Magdeburger Generalanzeiger

Angelsafari kann starten

„Siegfried Götze und Wolfram Kessler vom Angel-Spezi im Elbe-Park überreichten den Jungen und Mädchen ihr eigenes Angelset. Damit sind sie für die Angelsafari bestens gerüstet“, meldet das Anzeigenblatt. Im Text heißt es: „ Für 20 Jungen und Mädchen aus drei Magdeburger Kinderheimen geht es Mitte Juni nach Platschow in Mecklenburg-Vorpommern. Gemeinsam mit anderen Kinderheimen aus Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen werden sie ein tolles Wochenende in einem Zeltlager verbringen, bei dem sich alles ums Angeln dreht. Und damit auch die Fische anbeißen können, bekamen die Kinder und Jugendlichen am vergangenen Dienstag ein Royal-Fishing-Angelset, bestehend aus Rute, Rolle und Schnur, geschenkt.“ Alle Petri-Jünger hatten zuvor erfolgreich einen Lehrgang zum Erwerb des Jugendfischereischeines beendet, der von der RFC-Kinderhilfe finanziert wurde, heißt es weiter. „Sie fördert mit diesem Projekt bundesweit sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Damit das Erlernte auch gleich in die Praxis umgesetzt werden kann, lädt die Royal Fishing Kinderhilfe dann zu einer Angelsafari ein. , Dadurch wird ihnen nicht nur ein Erfolgserlebnis vermittelt, die Kinder und Jugendlichen lernen auch den Umgang mit der Natur und haben ein neues Hobby`, erklärte Siegfried Götze, Vizepräsident des Royal Fishing Club e.V., bei der Übergabe der Angelsets.“

23.03.2006 Osnabrücker Rundschau

Vorbereitung auf Fischereiprüfung

„Royal Fishing Kinderhilfe hilft Heimkindern“ titelt die Zeitung aus Tecklenburg und zeigt „happy Wohngruppen-Kids“, die sich nach bestandener Fischereiprüfung über eine Angelausrüstung freuen. „Unter Anleitung des ersten Vorsitzenden des Angelsportvereins Greven, Michael Holtmann, und des Gruppenleiters der Kinder- und Jugendwohngruppe Tecklenburg, Herbert Walter, lernten die Kinder mit großem Engagement den umfangreichen Lernstoff. ... Initiiert und finanziert wurde die Aktion durch den Royal Fishing Club (RFC) und die angegliederte Royal Fishing Kinderhilfe mit Sitz in Hamburg, die es sich zum Ziel gesetzt hat, sozial benachteiligten Kindern zu helfen und ihnen eine sinnvolle Freizeitgestaltung in der Natur zu ermöglichen.“ Nach bestandener Prüfung sponsorte der RFC eine Angelausrüstung und „als weiteres Bonbon wurden die Kids vom RFC zu einer dreitägigen Angelsafari nach Mecklenburg-Vorpommern eingeladen, um die erworbenen Kenntnisse in die Praxis umsetzen zu können. Eine Fortsetzung dieser mustergültigen Aktion durch den Royal Fishing Club für weitere Kinder und Jugendliche ... sei bereits geplant.“

01.03.2006 Rute & Rolle

Dank an die Botschafter

„Sie wirken tatkräftig daran mit, dass benachteiligte Kinder und Jugendliche ihre Angelträume verwirklichen können. Sie setzen ihre prominenten Namen dafür ein, opfern ihre knappe Zeit für die Royal Fishing Kinderhilfe – die Botschafter des Royal Fishing Clubs!“ Die Angelzeitschrift zitiert ein prominentes RFC-Mitglied, den Skisprung- Olympiameister Jens Weißflog: „Als Botschafter versuchen wir, Kindern zu helfen, die schon vom Elternhaus her nie eine echte Chance hatten. Wir wollen benachteiligte Kinder einmal aus ihrer Umgebung herausholen und auf andere Gedanken bringen, ihnen mit dem Angelschein etwas geben, was für sie kaum erreichbar wäre.“ Nun wurden die Botschafter des Clubs selbst von Sponsoren zum Angeln eingeladen: „13 Royals nahmen das Angebot dankend an und machten sich auf zu einem Trip nach Kanada zum Lachsfischen. ... Im Sonora Ressort, einer Luxusherberge mitten in der Wildnis, umgeben von über 2000 Meter hohen Bergen, kümmerte man/frau sich vorbildlich um die Gäste. Jetzt freuen sich die mitreisenden Royals auf leckere geräucherte Filets zu Hause.“

25.02.2006 Siegener Zeitung

Promis putten für guten Zweck

Die Zeitung kündigt das erste Charity-Golfturnier im Golf- und Wellneshotel Schloss Teschow an, zu dem 20 prominente Gäste eingeladen sind. „Schließlich soll vom 21. bis 23. April ein fünfstelliger Betrag zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe e.V. eingespielt werden. So sind unter den VIPs bekannte Persönlichkeiten wie der legendäre Ex-Fußballnationalspieler Horst Hrubesch, der Ex-Vierschanzen-Tourneesieger Dieter Thoma oder Schauspieler Fritz Wepper, ehemaliger Derrick-Assistent. Und auch einige Frauen wie TV-Moderatorin Ulla Kock am Brinck oder Caroline Beil lassen es sich nicht nehmen, den Schläger zu schwingen.“

09.02.2006 BILD Meckl.-Vorpommern

Harry, hol` schon mal die Bälle

Mit den Promis ´ne ruhige Kugel schieben und zugleich Kindern helfen.“ So wirbt die BILD-Ausgabe in Mecklenburg-Vorpommern für den „Promi-Golf in Teschow“, an dem laut Zeitung auch TV-Moderatorin Caroline Beil teilnehmen will. „Derrick-Assi Fritz Wepper kommt, auch TV-Lady Caroline Beil. Sie treffen sich bei uns zum Einlochen für einen guten Zweck. Im feinen Schlosshotel Teschow bei Teterow steigt vom 21. bis 23. April das erste große Charity-Golfturnier. Gespielt wird zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe. Sie unterstützt arme, kranke Kinder und Jugendliche.“ Wie BILD weiter berichtet, haben bereits 20 VIPs ihre Teilnahme zugesagt, „damit richtig viel Geld zusammenkommt (ein fünfstelliger Betrag wird erwartet)...“. Die Karten fürs Golf-Turnier gibt es ab 399 Euro pro Person.

06.02.2006 Homepage www.mysan.de

1. Charity Golfturnier zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe

„Das Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow hat zum ersten Charity Golfturnier in die Mecklenburgische Schweiz eingeladen und sie haben sich zahlreich gemeldet. 20 prominente Gäste aus dem Sport- und Unterhaltungsbereich wollen an der Premiere im Spitzengolf-Hotel mit von der Partie sein. Schließlich soll vom 21. bis 23. April ein fünfstelliger Betrag zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe e.V. eingespielt werden. ... Beginn des zweitägigen Events ist am Freitagabend mit einem Get-Together in der zum Schloss gehörenden ,Gutsschänke von Blücher`. Das Turnier beginnt am Samstagmorgen mit einem Chapman-Vierer. Nicht-Golfer können parallel hierzu entweder einen Schnupper-Golfkurs starten oder beim Kochkurs mit thailändischen Spitzenköchen in die Töpfe gucken. Mit einem Champagnerempfang und einem festlichen Abend wird schließlich die Siegerehrung zelebriert.“

01.02.2006 GOLF Magazin

Eine außergewöhnliche Veranstaltung

Das Magazin informiert alle Anhänger des Golfsports: „Vom 21. bis 23. April 2006 findet erstmalig das ,Charity-Golfturnier des Royal Fishing Clubs` zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe auf der Anlage des Golf- und Wellnesshotels Schloss Teschow statt. Viele Prominente, Stars, Firmen und Institutionen unterstützen diese außergewöhnliche Veranstaltung und werden persönlich daran teilnehmen. Und anderem sind dabei: Klaus Baumgart (Sänger Klaus&Klaus), Caroline Beil (TV-Moderatorin), Marek Ehrhardt (Schauspieler), Bernd Herzsprung (Schauspieler), Horst Hrubesch (Ex-Fußballnationalspieler), Ulla Kock am Brink (TV-Moderatorin), Dariusz Michalczewski ((Ex-Boxchampion), Jens Riewa (Nachrichtensprecher), Fritz Fischer (Biathlon-Weltmeister), Jens Weißflog (Skisprung-Olympiasieger), Elmar und Fritz Wepper (Schauspieler), Alexandra Jahr (Präsident Royal Fishing Kinderhilfe), Dieter Genske (Chefredakteur GOLFmagazin).“ Das Golfresort Teschow liegt in der Mecklenburgischen Schweiz 50 Kilometer südlich von Rostock, heißt es. „Beim 1. Charity-Golfturnier zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe können Sie zwischen verschiedenen Golfpaketen von 199 bis 499 Euro wählen. ... Sie können aber auch ,Botschafter für den guten Zweck` werden und sich für ein von drei Sponsorpaketen für 1.000, 3.000 oder 5.000 Euro entscheiden.“

23.01.2006 Magdeburger Volksstimme

Heimkinder lernen für die Fischerprüfung

Ein Foto in der Magdeburger Tageszeitung zeigt RFC-Vice Siegfried Götze mit Frank Preetz vom Anglerverein Eichenweiler und Jungangler. „Die Jugendlichen des Kinderheims Arche Noah freuten sich am Freitag über einen Besuch von Siggi Götze, Vizepräsident des Royal Fishing Clubs, und Frank Preetz vom Anglerverein Eichenweiler ganz besondern. Die Heimkinder werden gemeinsam mit Jugendlichen des Kinderheims der Arbeiterwohlfahrt und dem Kinderheim ,Robert Koch` im Februar und März die Möglichkeit erhalten, den Jugendfischereischein zu machen. Höhepunkt der Ausbildung soll im Sommer eine Angelsafari an einen See in Mecklenburg sein.“ Die Zeitung erklärt weiter, der Club „ermöglicht seit fünf Jahren sozial benachteiligten Kindern das Erlebnis Angeln. Etwa 20 Magdeburger Kinder werden in diesem Jahr dabei sein.“

05.01.2006 Esox, Blinker

Wo Träume wahr werden

"Rauschende Bäche und Flüsse, einsame Seen, eine fischreiche Meeresküste und das alles in traumhafter Landschaft. Hansjörg Dietiker folgte den Botschaftern der Royal Fishing Kinderhilfe nach British Columbia." So beginnt die mehrseitige Bildreportage in den europäischen Fischereimagazinen des Verlags. Er berichtet: ",Ich finde beim Angeln Entspannung und Ruhe`, diktierte mir Boxchampion Dariusz Michalczewski ins Notizbuch. In diesem Moment verneigte sich seine Rutenspitze zweimal kurz. ... Sekunden später explodierte die Wasseroberfläche. Ein Coho (Silberlachs) zei8gt sich in seiner ganzen silbernen Eleganz und lieferte dem ,Tiger` einen spannendes Drill." Die Reisegesellschaft des Clubs - mit Alexandra Jahr und Bernd Herzsprung neben anderen VIPs - erbeutete an zwei Tagen in British Kolumbien Exemplare aller fünf pazifischen Lachsarten. "Der größte Fang, ein Königslachs, wog 33 Pfund." Auch "die spektakuläre Landschaft verbunden mit dem Fisch- und tierreichtum hinterließen prägende Eindrücke... Der Fischreichtum lockt jährlich 400.000 Angler an und ernährt um die 6.000 Berufsfischer und Indianer." Der Reporter berichtet auch über "Bärenbegegnungen, Tierbeobachtungen und prächtige Fänge", die "abendfüllenden Gesprächsstoff unter den Sportlern, Schauspielern und TV-Stars lieferten, die als medienwirksame Botschafter für die Royal Fishing Kinderhilfe unterwegs sind." Die Zeitung zieht Bilanz: "Seit ihrer Gründung vor sechs Jahren führte die Royal Fishing Kinderhilfe 1066 benachteiligte Kinder durch den Lehrgang zur Sportfischerprüfung, 732 Jugendliche nahmen nach bestandener Prüfung an Angelausflügen teil. Zusammen mit dem jährlichen internationalen Jugendangeln konnten weitere 1017 Kinder hinaus in die Natur zum Fisch gebracht werden! Jedes Kind erhielt dazu ein Royal Fishing Angelset. Einmal im Jahr befreien sich die prominenten Exponenten aus ihren Terminverpflichtungen und greifen selbst zur Rute. In Kanadas Westen gab es jedenfalls ebenso leuchtende Augen - wie sonst bei den von ihnen betreuten Jugendangeln. (Auch erschienen in Le Pecheur, Petri Heil, Beet Sportvissersmagazine)

05.01.2006 Petri Heil (Schweiz)

Wo Träume wahr werden

Journalist Hansjörg Dietiker folgte den Botschaftern der Royal Fishing Kinderhilfe nach British Columbia. Die Angelzeitung berichtet in Wort und Bild. „Lächeln mit Lachs. Alexandra Jahr, Präsidentin der Royal Fishing Kinderhilfe, ist von Kanada begeistert.“ So berichtet der Reporter über die verlockende Wildnis Kanadas. Und er traf dabei: „Ging weite Wege, diesmal nicht in den Strafraum sondern mit Fliegenrute in die Wildnis: Fußball-Legende Horst Hrubesch.“ Auch Schauspieler Bernd Herzsprung und Ex-Boxweltmeister Darius Michalczewski wurden nebst possierlichen Seelöwen beim Fischen aufs Foto gebannt. „Unser illustre Reisegesellschaft erbeutete in zwei Tagen Exemplare aller fünf pazifischen Lachsarten. Der größte Fang, ein Königslachs, wog 33 Pfund. ... Wir fischten Mitte September vor der Insel Sonora, nördlich von Vancouver zwischen Festland und Campbell River. Die spektakuläre Landschaft verbunden mit dem Fisch- und Tierreichtum hinterließen prägende Eindrücke. Vor der über 2500 Kilometer langen Küste tummeln sich neben den fünf Lachsarten auch Heilbutt und zahlreiche weitere Meeresfischarten. ... Neben den Lachsen macht noch eine weitere verwandte Fischart British-Kolumbien zum Traumziel für entdeckungsfreudige Angler. Es ist die so genannte Steelhead, die als Wanderform der Regenbogenforelle weite Laichwanderungen wie die Lachse unternimmt.“ Die Zeitschrift preist auch die Schönheit der Sonora-Lodge, die ihren Gästen „nicht nur erfolgreiches Salzwasserfischen mit perfekt ausgerüsteten Booten, sondern auch geführte Bootstrips auf dem Philips River“ bietet. ... Horst Hrubesch braucht beim Angeln schon lange keinen Guide mehr, ... er griff zur Spinnrute und landete einen prächtigen Königslachs mit einem silber-roten Löffel.“ Zum Ausflug des RFC hieß es: „Seit ihrer Gründung vor sechs Jahren führte die Royal Fishing Kinderhilfe 1066 benachteiligte Kinder durch den Lehrgang zur Sportfischerprüfung, 732 Jugendliche nahmen nach bestandener Prüfung an Angelausflügen teil. Zusammen mit dem jährlichen internationalen Jugendangeln konnten weitere 1017 Kinder hinaus in die Natur zum Fisch gebracht werden! Jedes Kind erhielt dazu ein Royal Fishing-Angelset, bestehend aus Rute, Rolle und Schnur.“