Was den “Alpenvulkan” zähmt

27.04.2015 Neue Ruhr Zeitung

„Europas größte Angelshow“, so schreibt die Zeitung, „bevölkerte am Wochenende die Regattabahn im Sportpark Wedau. Das ließen sich auch prominente Gesichter … nicht entgehen.“ So wird Ex-Eishockeytrainer Hans Zach, genannt „der Alpen-Vulkan“, zitiert: „Angeln war immer der optimale Ausgleich zu meinem Job. Mich fasziniert diese Ruhe und die Nähe zur Natur. Wenn ich angeln gehe, schalte ich das Handy ab und keiner kommt an mich ran.“ Das Angeln liege übrigens der Familie Zach im Blut. Bei der Fishing Masters Show mischte sich der 66-jährige Tölzer unter die tausenden Angelfans.
Zitiert wird auch Siegfried Götze von der Royal Fishing Kinderhilfe, wie er den Austragungsort entdeckte: „Ich habe etwas im Ruhrgebiet gesucht. Hier hat es mir sofort gefallen.“ In dem Gewässer gebe es große Karpfen, Zander, Hecht und Plötzen, berichtete Götze dem Zeitungsreporter und erklärte, dass der gesamte Fang an die Duisburger Tafel gehe.
Raubfisch-Experte Ralf Kotowski berichtete von seinem bisher größten Fang: Ein 1,37 Meter langer Hecht aus dem Plauer See in Mecklenburg-Vorpommern.