Angelkurs mit Verlängerung für Kinder

10.06.2008 Nordkurier

Der Neubrandenburger Manfred Schröder arbeitet häufig mit geistig behinderten Kindern zusammen. “Es ist zwar zeitaufwändiger, diese Kurse vorzubereiten, aber es macht mir immer wieder Spaß, diesen Kindern bei ihren Fortschritten zuzuschauen”,sagte der Mann dem “Nordkurier”, der über einen von Royal Fishing finanzierten Angelkurs berichtet. “Mädchen und Jungen mit einem gesundheitlichen Handicap erhalten Angelunterricht”, meldet das Blatt: “Die 13 Kinder, die aus Neubrandenburg kommen, besuchten einen speziellen Angel-Kurs vom Kinder- und Jugendhilfeverbund des DRK und sind alle unterschiedlichen Alters. Gehandicapt sind sie durch ihre Krankheit, das ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom)…. Durch das praktische Training können sie das Gelernte besser speichern. Außerdem werden auch aus diesem Grund viele Abbildungen von Fischen und deren Aufbau verwendet.” Der Kurs für die Fischereiprüfung werde vom Anglerverein Neubrandenburg begleitet und vom Royal Fishing Club finanziert, teilt die Zeitung mit. Aufgrund ihrer Behinderung erhalten die Kinder mindestens 25 Stunden Unterricht zusätzlich.