Statt Marline zu fangen „Platte gemacht“

21.12.2007 Angelwoche

Zum Jahreswechsel bringt die ,Angelwoche` nochmals verlockende Erinnerungsfotos von der gelungenen RFC-Botschafterreise 2007 nach Madeira. Harry Wijnvoord und Rufus Beck zeigen auf den Fotos stolz ihre gefangenen „Platten“ und Dieter Thoma präsentiert seinen Zackenbarsch. „Marline sollten gefangen werden, doch die wollten nicht beißen. Stattdessen hatten die Royal-Fishing-Botschafter mit jeder Menge Rochen richtig ,Platte gemacht`: Zielstrebig greift Harry Wijnvoord eine Rute. ,Das ist die Glücksrute!`, behauptet er. Noch lachen die anderen Angler, und als Harry kurz nach der Rutenbeschwörung seinen ersten Stechrochen ans Boot pumpt, bleiben sie noch gelassen. Doch dann drillt er bereits erneut. Und als er dann kurz darauf mit mittlerweile drei ,Bettvorlegern` in Führung geht und gar nicht daran denkt, sein Fangtempo zu drosseln, ist ihm der Respekt der anderen Royal-Fishing-Botschafter sicher. … Der zweite Fisch im Bunde, der Zackenbarsch, wurde in Gstalt eines besonders schönen Exemplars zum Prüfstein für Club-Neuling Dieter Thoma (Skispringer): Ihm brach nämlich kurz nach dem Biss die Rollenkurbel ab, so dass er mühsam die Schnur auf die Rolle winden musste…“. Das Angelmagazin berichtet aber auch von einem anderen Erfolg der Reise: „Auf Madeira überraschten die Botschafter der Kinderhilfe die Bewohner eines Kinderheimes mit einem Ausflug der besonderen Art: Auf dem Nachbau der St. Maria, mit der Christoph Kolumbus 1492 nach Amerika rüberschipperte, ging es für 45 Ki8nder aufs Meer, mit viel viel Spaß: Delphine beobachten, baden, Motorboot fahren usw.”