Expedition zur Verlegerin

26.05.2005 Hamburger Abendblatt

Im Büro von Top-Special-Chefin Alexandra Jahr in Altona hat sich Redakteurin Nataly Brombeck umsehen dürfen. “Beim Aussteigen aus dem Fahrstuhl im fünften Stock des Jahr Top Special Verlags in Altona läuft man beinahe gegen einen riesigen amerikanischen Rinderkopf an der gegenüberliegenden Wand. … Nur zu gern empfängt Alexandra Jahr ihre Gäste vor dieser erstaunlichen Trophäen-Sammlung und amüsiert sich über die staunenden Blicke.” Die Jagdtrophäen gehören ihrem Vater. Das Abendblatt zeigt die Verlegerin von ihren vielen anderen Seiten: “Die attraktive blonde Frau arbeitet seit elf Jahren im Verlag ihres Vaters. Vor vier Jahren übertrug ihr Alexander Jahr die Geschäftsleitung. 150 Mitarbeiter, 16 Magazine aus Freizeitbereichen wie Reiten, Tennis, Gold, Tauchen, Angeln und seit kurzem auch Nordic Walking gehören zu Alexandra Jahrs Geschäftsbereich. ,Ich starte um 9 Uhr, bringe mich oft sehr emotional ein. Als Chef bin ich bei Mitarbeiter- und Redaktionskonferenzen oft die Schlichtungsstelle für alle”, sagt die gelernte Verlagskauffrau …” Die Zeitung berichtete, dass die Verlegerin auch als Springreiterin 25 Jahre lang erfolgreich war. Heutet reitet sie nur noch im Urlaub, wo sie auch taucht und zum Hochsee-Angeln geht. Als Präsidentin des Royal Fishing Clubs, einem Anglerclub mit 150 meist prominenten Mitgliedern, engagiert sie sich sozial. ,Wir unterstützen Jugendliche mit der Royal-Fishing-Kinderhilfe. Bisher konnten wir 1000 Kindern, meist aus Heimen, einen Angelkursus und Ausrüstung finanzieren. Eine pädagogisch sehr wirkungsvolle Maßnahme”, so die Verlegerin.