Königliches Fischen

05.01.2004 Rute & Rolle

Über “Kinder, Köhler und Kapitale” berichtet Magazinreporter Matthias Six von der Botschafterreise des RFC. “Wenn die Botschafter des Royal Fishing Clubs unterwegs sind, gibt es nicht nur schöne Fische zu bestaunen, sondern auch strahlende Kinderaugen. Ort des Geschehens: die norwegische Insel Hitra. Genauer gesagt, die Traumanlage ,Angelamfi` in Grefsnesvagen von Björn Hegstad. Schüchtern stehen die 20 norwegischen Heimkinder zusammen, trauen ihren Augen nicht, als sie jeder eine Digitalkamera von Olympus in die Hand gedrückt bekommen. Und es waren nicht nur die Kameras, die die Kinder begeisterten, diese Geschenke wurden nämlich auch noch von echten Fernsehstars wie Fritz Wepper, Bernd Herzsprung, Heinz Hoenig, Rufus Beck oder Claudine Wilde überreicht. Doch die Jugendlichen durften sich nicht nur über die Olympus und das eine oder andere Autogramm freuen – ihnen wurde außerdem ein einwöchiger Angelurlaub auf Hitra spendiert. An dieser Stelle vielen Dank an alle Sponsoren, die den Kindern diese Erlebnisse ermöglichten.” Das Wetter habe sich im Gegensatz zum Royal Fishing Club zunächst nicht von seiner großzügigen Seite gezeigt, heißt es weiter. Aber am nächsten Tag herrschte tolles Angelwetter: “Besonders der Fischreichtum und die Vielfalt der Arten begeisterten nicht nur die prominenten Botschafter. Und einige von ihnen – zum Beispiel Heinz Hoenig – hatten teilweise eine 14-stündige Busreise auf sich genommen, um hier zu fischen und sich um die Kinder zu kümmern. Am zweiten Tag ging es dann endlich so richtig los: Die weißen Fahnen des Royal Fishing Clubs und der Royal Fishing Kinderhilfe knatterten im Wind und eine Armada von kleinen Charterbooten verließ die komfortable Marina. … Und Petrus zeigte sich gnädig, denn in den nächsten Tagen kamen neben Makrelen und Wittlingen auch Dorsche bis 20 Pfund und Köhler bis 8 Pfund an Bord. .. Natürlich war die Stimmung nach diesen erfolgreichen Fischzügen nicht nur bei den Botschaftern ausgezeichnet. Ausgezeichnet war auch die Organisation vor Ort von Anlageninhaber Björn Hegstadt, seinen Mitarbeitern und dem Präsidium des Royal Fishing Clubs.”