Mit Promis und Kids auf Angeltour – Isselburger fördert junge Angler

11.06.2003 Stadt- Kurier

“Angeln ist Dirk Ditters Leidenschaft. Das möchte er auch Jugendlichen vermitteln und engagiert sich daher bei Royal Fishing”, berichtet der Stadt-Kurier. Die Zeitung lässt Ditters die Frage beantworten, was der RFC eigentlich ist: “Das ist ein Angelclub für Prominente und Betuchte´, verrät Ditters. ,Ein Zweig davon ist die Royal Fishing Kinderhilfe.` Diese Organisation, die die Verlegerin Alexandra Jahr vor drei Jahren gründete, hilft Kindern und Jugendlichen, die aufgrund von persönlichen Schicksalsschlägen, Armut oder Krankheit keine Möglichkeit haben, den Angelsport zu erlernen und auszuüben. Diese Kinder will der Verein nach Kräften unterstützen und ihnen mittels des Angelsports Hoffnung und Perspektive für das Leben geben. Für diese Idee konnte der Verein zahlreiche Prominente gewinnen, die sich als so genannte ,Botschafter` finanziell und persönlich für die Kids einsetzen und ihnen so den Erwerb des Angelscheins ermöglichen. Hobbyangler und RFC-Mitglied Ditters fuhr selbst den Bus nach Spanien, der 16 Kinder zum Angeln in den Süden brachte, berichtet der Stadt-Kurier, und zwar “…in den Bavarian Guiding Service SL Club nach Mequinenza in der Nähe von Saragossa, wo Sängerin Vicky Leandros sich um die jungen Angler kümmerte. ,Die sind echt klasse da. Die haben die komplette Anlage zur Verfügung gestellt. Und damit nicht genug, auch Personal, Boote und Busse bekamen wir kostenlos`, lobt Ditters rückblickend. Auch er selbst verzichtete während der Tour auf sein Gehalt. … Zum Royal Fishing Club ist er durch einen Hamburger Anglerkollegen gekommen. Rainer Korn – einigen Insidern vielleicht als Chefredakteur des Fachmagazins ,Kutter und Küste` bekannt – gab Siegfried Götze von Royal Fishing die Telefonnummer von Ditters und so kam die ,Lawine ins Rollen`. Mittlerweile fahren Dirk und seine Kollegen mehrmals im Jahr für den Verein. Siegfried Götze organisiert die Touren.” Warum engagieren sich die Männer so, fragt die Zeitung: “Es ist einfach ein interessanter Prozess. Wenn die einsteigen, sind die noch ziemlich cool. Aber wenn sie erst einmal mit der Rute am Wasser sind und etwas gefangen haben, sind die kaum noch zu halten”, erzählt Ditters begeistert. … Ins selbe Horn stößt auch Dieter Fimmen. Er ist der Vermittler zwischen den Heimen und der Royal Fishing Kinderhilfe in Ostfriesland. … ,Es ist einfach toll, seine Erfahrungen und sein Wissen weiter zu geben. Sie müssen mal die Augen der Kinder sehen, wenn die etwas am Haken haben`, so Fimmen.” Für die Sommerferien 2004 hat Ditters seine Reisegruppe nach Isselburg eingeladen, zum Angeln am Strombergsee. “Das Wochenende wird er aus eigener Tasche finanzieren. ,Es wäre schön, wenn jemand sagt, er spendet Grillfleisch oder ähnliches für die Gruppe`, wünscht sich das rührige RFC-Mitglied.