Angler sind geprüfte Natur- und Umweltschützer

“Wer es bisher noch nicht wusste oder es vielleicht nicht wahrhaben wollte, konnte sich…aus eigener Anschauung davon überzeugen, dass Angler tatsächlich geprüfte Natur- und Umweltschützer sind”, klärt der Stadtanzeiger seine Leser auf. Das Blatt berichtet von der “nicht leichten Fischerprüfung nach den Richtlinien des Landessportfischverbandes”, die Ende März von 52 Neu-Anglern unter Leitung des Vorsitzenden des Bezirksverbands Achim Müller in Wunstorf absolviert wurde. Zitiert wird Müller wie folgt: “Wir sind vom Gesetzgeber gehalten, unsere Mitglieder auszubilden und zu prüfen. Das gilt sowohl mit dem sachgerechten Umgang mit den Tieren, bei uns natürlich speziell mit den Fischen, mit der Natur und der Umwelt. Besonders wichtig sind dabei der Artenschutz, die Schonzeiten und die allgemeine und spezielle Gewässerkunde. …. Wir können tatsächlich von uns behaupten, geprüfte Natur- und Umweltschützer zu sein, was ja leider von einer ganz bestimmten Gruppe immer wieder in Abrede gestellt wird… “. Der Stadtanzeiger verweist darauf, dass der Sportfischerverband der einzige Verband sei, der alle seine Mitglieder ausbildet. An der Prüfung nahmen 19 Jugendliche und vier betreuende Erwachsene aus Sonderschulen und betreuten Einrichtungen der Region teil. “Diese Jugendlichen haben zum Teil Lernschwächen und mussten daher bei der Lösung ihrer Aufgaben durch entsprechende Betreuer unterstützt werden. Einer von ihner war Erzieher Martin Guse. Nach seinen Worten sind derartige erfolgreiche Ausbildungen und Prüfungen für die Jugendlichen, die Lese- oder Schreibschwierigkeiten haben, eine gute Möglichkeit, Schulängste und Prüfungsängste zu überwinden. Wer eine derartige Prüfung erfolgreich übersteht, erhält einen wichtigen Schub und Antrieb für sein weiteres Lernen. Martin Guse: ,Angeln wollen bei uns alle Mädchen und Jungen. Sie merken sich auf diese Weise, dass es sich lohnt, etwas zu lernen.`” Die Zeitschrift berichtet, dass der Royal Fishing Club mit der Kinderhilfe die Kosten für die Teilnahme am Fischerlehrgang und die Prüfungsgebühr übernommen hat: “Dessen Vizepräsident, Siegfried Götze, war bei der Übergabe der Angelscheine in Wunstorf mit dabei. Er überreichte den erwähnten 19 Jugendlichen als Anerkennung für ihr tollen Leistungen eine Angelausrüstung. Wie er weiter ankündigte, wird die Royal Fishing Kinderhilfe die neuen Sportfischer im Sommer zu einem Angelcamp nach Mecklenburg-Vorpommern einladen.”