Im Gespräch mit Christian Dibisch von Penn

15.01.2002 HändlerPost

Die Penn Deutschland GmbH hat das Ansehen des Royal Fishing Club ganz praktisch gefördert, indem sie 1000 Anstecknadeln, 500 Aufnäher und 300 Kappen mit RFC-Logo spendierte. Händlerpost fragte Christian Dibisch von Penn nach dem Motiv: “Für mich ist der Royal Fishing Club eine sehr nützliche und glaubwürdige Organisation. Dass hinter dem Club ein Verlag steht, nicht etwa ein Angelgeräte-Großhersteller, macht die Sache um so glaubwürdiger. Ohne die Power vom Jahr Top Special Verlag gäbe es den Royal Fishing Club nicht – genauer: ohne das große persönliche Engagement von Alexandra Jahr und Siggi Götze”, äußert sich Dibisch lobend über den Club. Für das Angeln werde ansonsten kaum Öffentlichkeitsarbeit geleistet, ergänzt er. “Um so schöner, dass der RFC und die Kinderhilfe sich so für das Angeln engagieren, dass sie damit so viele Kinder und Jugendliche an einen sinnvollen Umgang mit der Natur heranführen…” Einen wichtigen Beitrag würden auch die prominenten Club-Mitglieder leisten, betont Dibisch: “Es sind sympathische Promis zum Anfassen, eben glaubwürdige Angler, das erleben wir Mitglieder auf den Clubveranstaltungen. Darum bin ich froh, dass Penn Deutschland nicht nur Mitglied des RFC und der Kinderhilfe ist, sondern wir durch unsere Extra-Spende das Club-Logo weiter zu verbreiten helfen.”