Angelsafari der Royal Fishing Kinderhilfe an den Rio Ebro

15.01.2002 Angelwoche

Größer als die Anglerin selbst war der Wels, den Anika fing: 1,76 Meter. Mit diesem Einstieg beim Angeln am Stausee gab das Mädchen aus der AWO Kinderhilfe Magdeburg die Messlatte vor. “Achtzehn Heimkinder aus Ostfriesland und Magdeburg haben beim Welsangeln am Rio Ebro die schönste Woche ihres Lebens verbracht”, schreibt die Angelwoche. “Gestiftet wurde die Tour für die Magdeburger und die Kinder aus dem Leinerstift und Großfehn und der Schule für Lernhilfe Moordorf von dem Reiseveranstalter Bavarian Guiding Service, der sein Wels-Camp nur für die Kinder eine Woche lang öffnete. Die Kinder aus Ostfriesland mussten, bevor sie die Reise antreten konnten, noch die Sportfischerprüfung ablegen. … Geangelt wurde am Ebro im Fluss und Stausee. Die Kinder bekamen vom Team des Bavarian Guiding Service sämtliche Techniken des Wallerangelns beigebracht. Das Team hatte die ganze Tour übrigens so gut vorbereitet, dass alles wie am Schnürchen lief, auch wenn es einfacher ist, einen ,Sack Flöhe zu hüten`als eine Meute von 18 angelbegeisterten Kindern. … Das Angelgerät kam von Dream Tackle und A.H.F. Leitner.” Weiter heißt es: “Die Woche am Ebro brachte aber nicht nur viel Fisch. Auch die Lebensziele der Kinder haben sich geändert. Alle nahmen ein Hobby für eine sinnvolle Freizeitgestaltung mit nach Hause und einige haben sogar einen Berufswunsch gefunden: Guide bei Bavarian Fishing Service.