Auf den Spuren des Strebers

13.11.2001 Münchener Merkur

Über Fachfragen bei der Fischereiprüfung plaudert die bayerische Tageszeitung und stellt eine Aktion der Royal Fishing Kinderhilfe vor. “Der Streber ist nicht etwa ein besonders wissbegieriger Kursbesucher, sondern ein Fisch, der in seinem Bestand vom Bayerischen Umweltministerium als stark gefährdet eingestuft wird.” Das lernen die Teilnehmer am Kurs zur Staatlichen Fischereiprüfung unter Schulungsleiter Eduard Rauch, schreibt der Merkur. Zu den Teilnehmern gehören auch Schüler aus der Jugendhilfeeinrichtung Schloss Zinneberg und aus der Heilpädagogischen Tagesstätte. “Die Kursgebühr für sie bezahlt der Royal Fishing Club, dessen Ehrenmitglied Prinz Leopold von Bayern ist. ,Das ist eine tolle Sache für die Mädchen`, sagt Ursula Vocke, die Vorsitzende des Fördervereins Schloss Zinneberg. Sie hat das Sponsorig mit eingefädelt. Denn der Royal Fishing Club zahlt nicht nur die Kursgebühr, sondern möchte den erfolgreichen Teilnehmern aus Zinneberg auch den Fischereischein und eine mehrtägige Angelreise spendieren”, hat die Zeitung von Vize-Präsident Siegfried Götze erfahren. Und: “Die Angelausrüstung werden die Zinneberger Teilnehmer vom Angelfachmarkt Fisherman`s Partner aus Parsdorf erhalten.”