Magdeburger werfen Köder in Spanien aus

05.10.2001 Magdeburger Volksstimme

Einen riesigen Wels halten die Heimkinder Nicole und Annika sowie Royal-Fishing-Club-Vizepräsident Siegfried Götze auf ihren Armen. Das Foto entstand während einer Angelsafari in Spanien. Bei der Reise Ende September nach Mequinezza, die der Royal Fishing Club gesponsort hatte, waren vier Jugendliche aus Magdeburg dabei. “Im vergangenen Jahr trat er (Götze) mit dem Kinderheim Kannenstieg in Kontakt und organisierte eine Aktion mit dem Angelverein Magdeburg (AVM)”, schreibt die Tageszeitung. Rund 20 Kinder nahmen teil. “Das Heim konnte mit Geld von den Vereinen Angelausrüstungen kaufen. Der AVM schulte die Kinder und Jugendlichen kostenlos, führte sie im Frühjahr dieses Jahres zur Jugendfischereiprüfung. .. ,Nach der Prüfung haben wir als Belohnung vier Kinder und eine Erzieherin zum Angeln nach Spanien eingeladen`, sagt Siegfried Götze.” “Von den Erlebnissen in Spanien haben die Vier bereits in den Wohngruppen und in der Schule ausführlich geschwärmt. Sie erstellen zurzeit ein Album, das von der Fahrt berichtet”, heißt es weiter. Über den Royal Fishing Club schreibt die “Volksstimme”: … ein “Verein von Anglern, die in königlichen Gewässern, der Hochsee, königliche Fische fangen, zum Beispiel Lachse, wie Götze erklärt. Angegliedert an den Club ist die Royal Fishing Kinderhilfe, diese hat Götze gemeinsam mit Prominenten gegründet. Wer Mitglied im Royal Fishing Club werden will, muss sich seither verpflichten, 480 Mark im Jahr an die Kinderhilfe zu zahlen. Mit dem Geld will der Verein Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen mit dem Angeln eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung vermitteln, sagt Götze.”