Angeln – Starthilfe ins eigenverantwortete Leben

04.11.2000 Schwäbische Zeitung

“Super” finden vier Jugendliche einer Ulmer Wohngruppe, dass ihnen der Royal Fishing Club den Einstieg ins Anglerleben bezahlt, schreibt die Tageszeitung. Die vier kommen aus der Wohngruppe “WOLF”, einer Einrichtung des Katholischen Jugendhilfswerks, das auch Erlebnis-Pädagogik fördert – darunter Angeltouren. Voraussetzung: die Fischereiprüfung. “Doch 180 Mark Gebühren pro Nase sind für die Jugendlichen unerschwinglich. Über Hermann Förg, Besitzer eines Angelgeschäfts in Ulm, stieß Heimerzieher Loleit auf den Royal Fishing Club. Zu dem Club gehört die Royal Fishing Kinderhilfe (eine Art Lions-Club der Angler), für die Prominente .. werben. Der Club sagte zu Loleits Antrag sofort ja….”