Aktuelle Frage

01.03.2000 Händler- Post

Die Händler-Post hat Firmen befragt, wie sie sich das positive Echo der Arbeit der Royal Fishing Kinderhilfe zunutze machen. So antwortet Angelspezi: “Wir sind an dem Konzept interessiert und denken, dass dadurch das Ansehen der Angler bzw. der Angelei in der Öffentlichkeit verbessert werden kann.” Bei Balzer heißt es: “Als Mitglied des Royal Fishing Clubs und der Kinderhilfe hat die Firma Balzer einer Kinder- und Jugendgruppe ein Angelwochenende gesponsert und so einen weiteren Beitrag dazu geleistet, Kinder und Jugendliche an das Angeln heranzuführen.” Mosella: “Wir sind Firmenmitglied, weil wir Aktivitäten unterstützen wollen, die nachweislich das Bild der Angler in der Öffentlichkeit verbessern. Die Erfolge des Royal Fishing Clubs kommen allen Anglern zugute und damit auch dem Markt mit seinen Händlern und Großhändlern.” Paladin: “Generell wäre es sinnvoll, die einzelnen Kräfte von Handel, Presse, Verbänden usw. zu bündeln und konzentriert einzusetzen. Dieser “große Tisch” wird von vielen vermisst. Vielleicht bringt der Royal Fishing Club einiges in Bewegung.” Shimano: “Wir sind Firmenmitglied im Royal Fishing Club, weil wir die Royal Fishing Kinderhilfe für eine gute und wichtige Sache halten.” Die Händler-Post berichtet außerdem über den Einsatz registrierter Spardosen für die Royal Fishing Kinderhilfe, die Firmenmitgliedern zur Verfügung gestellt werden.