Aue-Bote Liebenau, 23. Juli 2018

LWF-Schule Borstel: Angellehrgang erfolgreich beendet

„Royal Fishing Kinderhilfe unterstützt Arbeit der Förderschule“, heißt es im Untertitel dieses Berichts im „Aue-Boten“. Im Mai/Juni hatten acht Mädchen und Jungen aus den Landkreisen Nienburg und Diepholz „den anspruchsvollen und lernintensiven Angellehrgang bei Ausbilder Hans-Gerd Jonas aus Wunstorf“ erfolgreich absolviert, der dafür mit der Schule, der Jugendpflege Steyerberg und der Royal Fishing Kinderhilfe kooperierte. Zitiert wird Sozialpädagoge Martin Guse aus Liebenau als Organisator des Lehrgangs: „Es hat schon lange Tradition, dass die Royal Fishing Kinderhilfe auch Jugendliche aus der hiesigen Region fördert und für die Vorzüge des Angelns sensibilisiert. 1999 fand die erste Aktion dieser Art statt!“

Weiter schreibt der „Aue-Bote“: „Von der Hamburger Organisation unterstützt, schwitzten in nahezu jedem Jahr Schützlinge aus Einrichtungen der Jugend- und Schulsozialarbeit, von Förderschulen oder Jugendhilfe über der zunächst unüberwindlich erscheinenden Stofffülle.“ Auch in diesem Jahr bestanden alle Teilnehmer. Nochmal Martin Guse: “In Zeiten der tendenziellen Vereinzelung und Naturferne unserer Jugendlichen sind das ungewohnte Naturerleben und tiefergehende Erkenntnisse über Natur und Tierwelt sehr lohnende Vermittlungsziele – und wieder waren alle mit Begeisterung dabei.“

Die erfolgreichen Prüflinge konnten sich anschließend über eine Belohnungsreise der Kinderhilfe, eine Angelsafari auf die Insel Rügen, freuen.

Hamburger Abendblatt, 11. Juli 2018

Charity-Golf in Ägypten

Über den „GOLF MAGAZIN Charity Cup“ informiert das „Hamburger Abendblatt“. Im ägyptischen Urlaubs- und Golfparadies El Gouna stehe vom 11. bis 14. Oktober 2018 das Spiel auf zwei anspruchsvollen Golfplätzen im Mittelpunkt. Dabei könne man sowohl von Profis lernen und mit Stars feiern als auch Kindern helfen. Das Blatt erwähnt in diesem Zusammenhang die Royal Fishing Kinderhilfe, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 1999 um sozial benachteiligte Kinder kümmere.

Schwäbische Zeitung, Ravensburg, 28. Juni 2018

Prüfung zum Fischereischein bestanden

Stolz zeigen fünf Mädchen auf einem Foto in der Lokalausgabe Ravensburg der Schwäbischen Zeitung ihre Urkunden vor. Sie haben die Prüfung zum Fischereischein erfolgreich bestanden. Ein ganzes Schuljahr lang hatten sie sich darauf vorbereitet und wurden dabei u.a. vom Fischereiverband Baden-Württemberg und von der Royal Fishing Kinderhilfe unterstützt, wie die Schwäbische Zeitung schreibt. Die fünf Mädchen seien zum Internationalen Jugendangeln auf die Insel Rügen eingeladen worden.

„AFZ Fischwaid“, 2/2018

Die besten Partys finden in der Küche statt

An die Showküche, die der Deutsche Angelfischerverband (DAFV) während der Fishing Masters Show betrieb, erinnert die Verbandszeitschrift „AFZ Fischwaid“. Dabei konnten Besucher „vom Fang bis zum fertigen Gericht miterleben, welche Faszination Angeln als eines der letzten unverfälschten Naturerlebnisse bietet. „Das Interesse war überwältigend“, berichtet das Magazin. Die Fischgerichte hätten manchen überrascht und viel Lob gefunden.  „Ob Brasse, Giebel, Hecht, Karpfen oder Rotaugen – diese Fische kommen in praktisch allen Gewässern in Deutschland vor und sind die Grundlage für eine schmackhafte und dazu gesunde Mahlzeit“, informiert das Blatt.

„Der Märkische Angler“, 3/2018

Immer mit dem richtigen Biss

„Es ist einfach schön, wie Angeln und Show zusammengehen können“, schreibt „Der Märkische Angler“ in einer zweiseitigen, großzügig aufgemachten Rückschau auf die Fishing Masters Show 2018. Die Zeitung des brandenburgischen Landesanglerverbandes lobt, dass Organisator  Siegfried Götze das Konzept der Show perfektioniert habe.  Ein Teil dessen gewesen zu sein, sei für den Landesverband wichtig gewesen. Man habe die Möglichkeit, für das Angeln im Verband zu werben, gern genutzt.

Die Brandenburgischen Angler warben bei der Show u. a. mit Keksen, auf denen der Slogan: „Immer mit dem richtigen Biss“ zu lesen war - ein Anknüpfungspunkt zum Fachsimpeln mit Experten und Promis. Dass Prominente angeln und sich  auch zum Angeln bekennen, habe eine besondere Wirkung, meint das Blatt - „gerade in Zeiten, in denen die Angler von sogenannten Naturschutzorganisationen immer wieder angeprangert werden.“

„Harke am Sonntag“, 1. Juli 2018

Angellehrgang erfolgreich beendet

Binnen vier Wochen haben sich acht Mädchen und Jungen aus den niedersächsischen Landkreisen Nienburg und Diepholz auf 360 mögliche Prüfungsfragen für den Fischereischein vorbereitet. Jetzt  haben alle die Prüfung bestanden, wie die Zeitung berichtet und „die großartige Vorbereitung“ durch Ausbilder Hans-Gerd Jonas aus Wunstorf hervorhebt. 

Das Blatt erinnert daran, dass in der Region seit 1999 „Schützlinge aus Einrichtungen der Jugend- und Sozialarbeit,  von Förderschulen oder Jugendhilfe“ mit Unterstützung der Royal Fishing Kinderhilfe gefördert und für die Vorzüge des Angelns sensibilisiert werden. In diesem Jahr erwartet die erfolgreichen Prüflinge die Belohnungsreise der Kinderhilfe. Es geht zum internationale Jugendangelcamp auf die Insel Rügen.

„Schwäbische Post“, 25. Juni 2018

Fischerschein für Schüler

Fünf Schüler der Weitbrechtschule, eines Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums in Aalen-Wasseralfingen (Baden-Württemberg), haben jetzt die Prüfung zum Fischereischein erfolgreich bestanden. Wie die „Schwäbische Post“ weiter berichtet, hatten sie sich mit ihrer Lehrerin das ganze Schuljahr hindurch darauf vorbereitet. Jetzt fahren sie auf Einladung der Royal Fishing Kinderhilfe zum internationalen Jugendangeln, das auf der Insel Rügen stattfindet.

„Tauchen“, 7/2018

Tauchen und Golfen – das Event am Roten Meer

Während des GOLF MAGAZIN Charity Cups im ägyptischen El Gouna können die Gäste „auf den schönen Plätzen der Lagunenstadt ihr Können unter Beweis stellen und natürlich auch an wunderschönen Riffen abtauchen“, weckt das Magazin „Tauchen“ Interesse an der Veranstaltung vom 11. bis 14. Oktober 2018. Zugleich präsentiert es ein großformatiges Unterwasserfoto aus dem Roten Meer, einem der besten Tauchsports der Welt. Wie das Magazin „Tauchen“ weiterhin berichtet, gehen die Überschüsse der Veranstaltung an die Royal Fishing Kinderhilfe.

„Blinker“, 7/2018

Tanz auf dem Vulkan

Ein „Fisch des Lebens“ sei beim Meeresangeln während der diesjährigen Botschafterreise der Royal Fishing Kinderhilfe gefangen worden, berichtet der „Blinker“. Das Magazin schildert ausführlich, wie der Kampf mit einem 250 Kilo schweren Blauflossenthunfisch vor der Küste der Kanareninsel La Gomera ablief. Am Ende wurde der Thun nicht aus dem Wasser des Atlantiks geholt, sondern freigelassen. Für diese Fischart gilt: „Catch & Release“. Für den Angler Stefan Petri sei der Fang der „Thunfisch seines Lebens gewesen“.
Überhaupt habe der Atlantik vor La Gomera jede Menge Großfischpotenzial, weiß das Magazin. Hinzu komme die atemberaubende Natur der Vulkaninsel, auf der Teilnehmer der diesjährigen Reise „schon fast mystische Wälder“ durchwanderten. Einige von ihnen gingen auf der Insel auf Jagd nach Schwarzbarschen. Hier sei „beim Spinnfischen fast jeder Wurf ein Treffer gewesen“, allerdings seien die Räuber im Durchschnitt recht klein gewesen.
Am Ende der Reise seien sich die Teilnehmer einig gewesen: „Die Reise nach La Gomera wird man so schnell nicht vergessen“, resümiert der „Blinker“. Zur Reportage gab es viele ausdrucksstarke Fotos.

„GOLF MAGAZIN“, Juni 2018

Kindern helfen, von Profis lernen, mit Stars feiern

Auf den GOLF MAGAZIN Charity Cup weist das GOLF MAGAZIN hin. Bei der von dem Blatt vom 11. bis 14. Oktober 2018 im ägyptischen Urlaubs- und Golfparadies El Gouna ausgerichteten Veranstaltung gibt es auch eine Tombola zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe (RFK). Auch die Überschüsse des Golfereignisses gehen an die RFK, wie das Magazin informiert.

„Angelwoche“, Mai 2018

Volksfest des Angels!

Ein Volksfest sei die Fishing Masters Show 2018 gewesen, ruft die Angelwoche ihren Lesern zu. In einer Foto-Rückschau präsentiert das Angelwoche-Team „einige Eindrücke der wirklich besten Angelshow Deutschlands“ und befindet: „Diese Show muss man eigentlich erleben – und falls Sie sie verpasst haben, nächstes Jahr kommt die nächste Fishing Masters Show! Hoffentlich sehen wir uns dort!“

„Blinker“, 7/2018

Tolle Tage am Beetzsee in Brandenburg

„Besser geht’s nicht!, meint der „Blinker“ und lobt die „perfekte Organisation“ der Fishing Masters Show 2018 am Beetzsee in Brandenburg. Gewürdigt wird der Einsatz der Experten, die „für jede anglerische Vorliebe“ Rede und Antwort standen. Das Magazin erwähnt auch, dass sich an dem „tollen Veranstaltungsort an der Regattastrecke“ deutlich mehr Bootshersteller als in den Jahren zuvor präsentierten.
„Prominente aus TV und Sport waren als Botschafter der Royal Kinderhilfe vor Ort“, für die „dank der vielen Sponsoren, Unterstützer und Gäste insgesamt rund 18.000 Euro an Spenden gesammelt werden konnten“, bilanziert das Blatt am Ende einer „rundum gelungenen Veranstaltung“. Auch andere Magazine berichten anerkennend.

„Karpfen“, 4/2018

Tolle Tage am Beetzsee

Auf „Tolle Tage am Beetzsee“ blickt das Magazin „Karpfen“ zurück und hebt hervor, dass die Größten der Angelszene direkt am Wasser ihr Können zeigten und Tipps gaben. Dabei waren auch viele Karpfen-Experten, die Ratschläge zu den Themen Tackle, Baits und Taktik gaben. „Wer noch Berührungsängste beim Auswerfen mit der Karpfenrute hat, konnte sich Tipps vom Profi abholen“, schreibt das Fachmagazin und dokumentiert dies innerhalb eines umfangreichen Bildkomplexes.

„Angelsee aktuell“, 4/2018

Tolle Tage am Beetzsee

„Das Konzept der jährli¬chen Fishing Masters Show ist einzigartig: Direkt am Wasser kann man den Experten über die Schulter schauen und sich über alle erdenklichen Angeldisziplinen und -methoden informieren“ schreibt „Angelsee aktuell“ über Deutschlands große Angelshow.

„Brandenburger Kurier“, 30. April 2018

Brandenburg auf Angeltour

Einen Tag nach Deutschlands größtem Angel-Event berichtet der „Brandenburger Kurier“ ausführlich über eine „grandiose Fishing Masters Show“. An der Regattastrecke am Beetzsee „gab es vieles für den Sportfischer, also auch das passende Boot“, macht die Lokalausgabe der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ ihre Leser mit einem passenden großformatigen Foto auf die Berichterstattung im Innenteil aufmerksam. „So etwas gab es noch nie an der Regattastrecke: Für ein Wochenende schlug Deutschlands Angelszene dort die Zelte auf. Fast 8 000 Besucher folgten dem Ruf der ,Fishing Masters Show‘“, jubelt der „Brandenburger Kurier“. Die Lokalausgabe der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ schildert u. a, wie Besucher auf Deutschlands größter Angel-Show u.a. Angel-Kajaks testen und Fliegenfischen üben. Viel Raum widmet das Blatt der Versteigerung zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe, bei der sich Hobbyangler auch über manches Schnäppchen freuen konnten. „Bei Kaiserwetter war die Regattastrecke bereits am ersten Tag Treffpunkt für tausende Gäste aus Brandenburg und ganz Deutschland“, freut sich die Zeitung und zitiert Brandenburgs Oberbürgermeister Steffen Scheller: „Die Fishing Masters Show ist eine gute Werbung für unser wasserreiches und anglerfreundliches Brandenburg“.

Dem stimmt auch Deutschlands bekanntester Meeresangler, Rainer Korn, zu.

„Brandenburg an der Havel ist die beste Location, die wir je für dieses Angel-Event hatten. Vor allem die Möglichkeiten für die Bootsaussteller sind sensationell“, zitiert die Zeitung den Chefredakteur der Zeitschrift „Kutter & Küste“.

„Brandenburger Kurier“, 2. Mai 2018

Erfolgreiche Angelshow

Die „Fishing Masters Show“ am letzten Aprilwochenende 2018 war ein „voller Erfolg“, berichtet der „Brandenburger Kurier“ unter Berufung auf die Veranstalter. Während der Veranstaltung  kamen 5000 Euro für die Royal Fishing Kinderhilfe zusammen, die sie für Aktionen mit sozial benachteiligten Kinder verwenden wird, meldet die Zeitung.

„Wassersport“, April 2018

Größtes Angel-Event des Jahres

Die „Fishing Masters Show“ bringe alle, „die in Sachen Angeln Rang und Namen haben“,  am 28. und 29. April an der Regattastrecke in Brandenburg/Havel zusammen, kündigt das Magazin „Wassersport“  an und weist auf mehr als 60 deutsche und internationale Meister und Experten hin, die den Besuchern für alle Methoden und Techniken des Angelns guten Rat geben werden. Das Blatt macht auf Bootstouren aufmerksam, auf das Showprogramm, auf die Möglichkeit, Angelgeräte und Zubehör zu erwerben und auf die Verwendung der Überschüsse des Eintrittsgeldes für die Royal Fishing Kinderhilfe.

„Blinker“, 29. März 2018

Fishing Masters Show - endlich geht’s los

„Die ,Fishing Masters Show‘ ist mittlerweile in der Angelbranche nicht mehr

Wegzudenken“, meint der „Blinker“. Selbst hochkarätige Prominente der Royal Fishing Kinderhilfe ließen sich diese Veranstaltung nicht entgehen. Angel-Weltmeister, Prominente aus TV und Sport, YouTube-Stars aus der Szene, Angelgeräte- und Bootshersteller - alle machen mit bei der „Fishing Masters Show“ 2018 am 28. und 29. April an der Regattastrecke in Brandenburg an der Havel, stellt der „Blinker“ fest.

Auch entwickle sich die „Fishing Masters Show“ immer mehr zu einem Treffpunkt für Wassersportfreunde, bemerkt das Fachblatt. So werden auf der Show mehr als 20 verschiedene Bootstypen präsentiert, die von den Besuchern bestaunt und getestet werden können. Große Vorfreude auf die „Fishing Masters Show“ vermittelt der „Blinker“ einen Monat vor Beginn der größten Angelshow Deutschlands. Das Angler-Magazin informiert über Ort, Zeitpunkt sowie Eintrittspreis und dokumentiert im Bild, wer am letzten Aprilwochenende wieder dabei sein wird. So gelte Angellehrer und Blinker-Autor Jan Pusch als feste Größe auf der Show. Mit von der Partie sind am Beetzsee in Brandenburg auch die Starköche Mike Süsser und Frank Oehler. Aber auch Profi-Angler Jörg Strehlow sei ein ausgezeichneter Koch, meint das Blatt. In einer Showküche werden er und Mitarbeiter des Deutschen Angelfischerverbandes verblüffend einfache und leckere Gerichte aus regionalen Fischen zubereiten. Des Weiteren hat „Die ,Fishing Masters Show‘ noch einen echten Hammer im Gepäck“, verrät der „Blinker“. In diesem Jahr werde über den Facebook-Kanal „Anglertalk“ erstmalig live von Deutschlands größter Angelshow berichtet.  Während einer der Sendungen mit prominenten Gästen werden hochwertige Preise zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe versteigert. „Wir werden am Sonnabend in einer mehrstündigen Live-Sendung jede Menge tolle Sachen versteigern“, verrät Moderator Daniel Brce. Unter den Hammer kommen am 28. April hochwertiges Angelgerät wie handgebaute Ruten und Echolote sowie Reisegutscheine, informiert das Angler-Magazin.

„Berliner Kurier“, 28. April 2018

Vorsicht, Fische! Die mit der Rute kommen

Auch Hauptstadtangler zieht es am letzten Wochenende im April an den Beetzsee nach Brandenburg, wo sich „Petrijünger aus ganz Deutschland bei der ,Fishing Masters Show‘ treffen“, weiß der „Berliner Kurier“ und mutmaßt, von den Barschen, Schleien, Hechten und Zander, die im drei Kilometer langen und nur drei Meter tiefen Beetzsee zu Hause sind, könnte mancher schnell am Haken hängen. Denn neben den Tausenden Anglern werden auch 60 Profis an der Regattastrecke erwartet. Und die wollen ihr Können zeigen.

Das Blatt setzt einige der Promi-Profis, wie Raubfisch-Angelweltmeister Dietmar Isaiasch, eindrucksvoll ins Bild. Mit dabei ist auch die Berliner Angel-Queen Babs Kijewski, die laut Zeitung nicht nur riesige Welse, sondern auch kapitale Hechte fängt. Und Ex-Fußballer Patrick Owomoyela posiert mit einem Ostsee-Dorsch. Sie alle werden am Beetzsee nicht nur die Rute schwingen, sondern auch erklären, mit welchen Techniken und mit welchen Ködern man kapitale Fische fängt, blickt die Zeitung voraus.

„Blickpunkt“, Königs-Wusterhausen, 28. April 2018

Angelshow und Foodtruckmeile

Auf das „größte Angelereignis weit und breit“ weist der „Blickpunkt“ seine Leser am Tag der Eröffnung der „Fishing Masters Show“ hin.  Zum Event am Beetzsee in Brandenburg haben sich Prominente aus Sport und TV, Meister und Experten eingestellt, so die Zeitung. Sie kündigt die Bühnenshow an und verspricht, frischen Räucherfisch und andere kulinarische Genüsse aus der ganzen Welt auf der Foodtruckmeile.

„Brandenburger Kurier“, 28. April 2018

Fishing Masters Show geht an den Start

Zum Auftakt des größten Angel-Events in Deutschland zeigt der „Brandenburger Kurier“ die beiden Österreichischen Aussteller Daniel Rigal und Patrick Art auf einem großformatigen Foto. Sie präsentieren die von ihrer in Wien ansässigen Firma entwickelten Angel-Kajaks mit Pedalantrieb. Dieses Gefährt erfreue sich zunehmender Beliebtheit in der Sportfischerszene, weiß die Zeitung, die ihre Leser darauf hinweist, dass die „Fishing Masters Show“ an diesem Tag um 10 Uhr eröffnet wird.

„Potsdamer Neueste Nachrichten“, 27. April 2018

Fische an der Angel

„Brandenburg ist Wasser- und somit Angelland“, wissen die „Potsdamer Neueste Nachrichten“. Die Zeitung gibt ihren Lesern den Tipp, am letzten Aprilwochenende an die Regattastrecke am Beetzsee zu fahren, um bei der „Fishing Masters Show“ dabei zu sein. Dort könne man Angel- und Bootsausrüstungen direkt ausprobieren sowie Angel-Weltmeister und Prominente aus TV und Sport treffen.

„Brandenburger Kurier“, 27. April 2018

Angelshow am Beetzsee

Mehr als 60 deutsche und internationale Meister sowie Experten geben Besuchern der großen „Fishing Masters Show“ am 28. und 29. April an der Brandenburger Regattastrecke zu allen Methoden und Techniken des Angelns Rat und Auskunft, notiert der „Brandenburger Kurier“.

„Brandenburger Kurier“, 26. April 2018

Großes Angelwochenende am Beetzsee

„An der Regattastrecken schwingen an diesem Wochenende einige der weltbesten Angler ihre Rute“, kündigt der „Brandenburger Kurier“ zwei Tage vor Beginn der „Fishing Masters Show“ an. Diese Show bringe am 28. und 29. April alle, die in Sachen Angeln Rang und Namen haben, erstmals an die Regattastrecke am Beetzsee nach Brandenburg/Havel, freut sich die Brandenburger Lokalausgabe der „Märkischen Allgemeinen“. Das Blatt zählt auf: Angel-Weltmeister, Prominente aus TV und Sport, YouTube-Stars aus der Szene, Angelgeräte- und Bootshersteller sowie Reiseveranstalter. Neben Hinweisen auf Höhepunkte wie Bootsfahrten, Gespräche mit Promis und Angelexperten sowie Bootspräsentationen und kulinarischen Genüssen, erwähnt das Blatt, dass prominente Mitglieder der Royal-Fishing-Kinderhilfe die Show regelmäßig auf ihrer Tour begleiten. Zugunsten dieser Einrichtung gebe es während der größten Angelshow Deutschlands Tombolas und Versteigerungen, damit sozial benachteiligten Kindern ein Einstieg in das Hobby Angeln möglich wird.

Stadtmagazin „Brandenburg“, 3/2018

Petri Heil am Beetzsee: Große Angelshow

„Promis werfen für den guten Zweck die Rute aus“, schreibt das Stadtmagazin „Brandenburg“ und macht kurz vor dem Start der großen Angelshow am Beetzsee seine Leser neugierig auf die „Fishing Masters Show“ am 28. und 29. April. Das im Regionalverlag der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ veröffentlichte Magazin präsentiert auf der Titelseite die Fischer-Familie Schröder aus Plaue, die diesem Beruf bereits in der 13. Generation nachgeht.

In einer großzügig aufgemachten Doppelseite erfährt der Leser das Programm in allen Einzelheiten. So etwa, dass Prominente wie Francis Fulton-Smith, Fritz Wepper, Professor Werner Mang, Werner Schulze-Erdel und Bernd Herzsprung ihre Popularität und ihre Angelkünste in den Dienst der Royal Fishing Kinderhilfe stellen. Oder, dass mehr als 60 deutsche und internationale Meister den Besuchern als Experten für alle Techniken des Angels zur Seite stehen.

Unter der Überschrift „Spaß für die ganze Familie“ informiert das Blatt auch über das Angebot, Kajak und Belly-Boot zu fahren, sowie darüber, dass Kinder während der zwei Tage das Angeln probieren können.

„Brandenburger Kurier“, 7. April 2018

„Dr. Kleist“ bei der Fishing Masters Show

Als Dr. Kleist kennen ihn seine Fans aus dem Fernsehen. Doch Francis Fulton-Smith könne auch angeln, schreibt die Brandenburger Lokalausgabe der „Märkischen Allgemeinen“. Bei der „Fishing Masters Show“ am letzten Aprilwochenende werden er und seine Schauspielerkollegen Fritz Wepper, Bernd Herzsprung und Jörn Schlönvoigt zeigen, was sie beim Angeln drauf haben, blickt der „Brandenburger Kurier“ voraus.

 

Brandenburg/H., 23. April 2018

Angel-Event für einen guten Zweck

Dem rührigen Manager der Royal Fishing Kinderhilfe ist ein Bericht im Lokalblatt von Brandenburg gewidmet, wo die diesjährige Fishing Masters Show stattfindet. „Der Opa hat ihm das Angeln beigebracht“, hat der Redakteur von Siegfried Götze erfahren. „In fünf Tagen kommt der in Magdeburg lebende Promoter mit Deutschlands größtem Angelevent an den Beetzsee. Für ein Wochenende versammeln sich an der Regattastrecke alle, die in der Angelszene einen Namen haben.“

Weiter heißt es, hinter der Fishing Masters Show „steckt ein vornehmer Zweck. Ein nicht unerheblicher Teil des Erlöses geht an die Royal Fishing Kinderhilfe, deren Vizepräsident Siegfried Götze ist. Diese kümmert sich um sozial benachteiligte Kinder und sorgt unter anderem dafür, dass sie das Angelhandwerk erlernen und mit einer Grundausrüstung ausgestattet werden.“

Das Blatt schreibt: „Für Götze hat das Angeln eine große soziale und teambildende Komponente. ,Angeln verbindet, schafft Freundschaften und bringt Kindern die Natur nahe.` Von der Fishing Masters Show gehen zum einen Überschüsse aus den Eintrittsgeldern an die Kinderhilfe. Außerdem „wird an beiden Tagen zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe der Hammer geschwungen“, denn es werden unter anderem Ruten, Echolote und Gutscheine versteigert. In den vergangenen Jahren habe man etwa 5.000 Kinder an den Angelsport herangeführt, so Götze.

Die „Märkische Allgemeine“, 7./8. April

Angel-Event am Beetzsee macht Lust auf Fisch

Während der Fishing Masters Show am 28.und 29. April an der Regattastrecke am Beetzsee kommen die Besucher auch kulinarisch auf ihre Kosten, kündigt die „Märkische Allgemeine“ an. Sie informiert ihre Leser darüber, dass Profi-Angler Jörg Strehlow, nicht nur große Fisch angelt, sondern Fisch auch lecker zubereiten kann. Beim größten Angel-Event des Jahres in Brandenburg an der Havel bieten er und Mitarbeiter des Deutschen Angelfischerverband (DAFV) in einer Showküche „verblüffend einfache und leckere Gerichte“ aus regionalen Fischen an.

Dass Hecht, Brassen, Grundel, Karpfen oder Rotauge mehr kulinarisches Potenzial haben, als man denkt, könne das Publikum schmecken, wenn Strehlow und der DAFV Kostproben der zubereiteten Fisch-Happen am Stand verschenken.

Wie die Zeitung weiter schreibt, gibt es an der Regattastrecke außer der Showküche auch eine Foodtruck-Meile, die kulinarische Genüsse aus der ganzen Welt verspricht. Zudem werde frischer Räucherfisch angeboten. Profis zeigen den Besuchern auch, wie der Fisch richtig zubereitet wird, wie er in den Ofen kommt und wie er zu einer duftenden Delikatesse wird.

Die „Märkische Allgemeine“, 27. März 2018

An die Angeln, fertig, los: Promi-Alarm am Beetzsee

Was Jörn Schlönvoigt von seinem Hobby, dem Angeln, versteht, wird er bei der Fishing Masters Show am 28. und 29. April in der Havelstadt Brandenburg zeigen. So macht die „Märkische Allgemeine“ ihre Leser neugierig auf das größte Angel-Event des Jahres.

Die Wahl des Veranstaltungsortes an der Regattastrecke am Beetzsee sei für die Angelhochburg Brandenburg ein Ritterschlag, befindet die Zeitung. Auf einer Gesamtfläche von 14.000 Quadratmetern werde am letzten Aprilwochenende geangelt, gefachsimpelt und verkauft, blickt das Blatt voraus und kündigt weit mehr als 60 deutsche und internationale Meister und Experten an, die Einblicke in alle Methoden und Techniken des Angelns geben werden.

„Wir fühlen uns an der Havel gut aufgenommen. Denn hier ist der Angelsport seit vielen Jahrzehnten zu Hause“, zitiert die „Märkische“ den Organisator und Erfinder des Angelevents, Siegfried Götze.

„Märkische Allgemeine Brandenburger Kurier“ Brandenburg/Havel, 03.04.2018

Ab ans Wasser, der Frühling kommt

Die „Märkische Allgemeine“ macht auf ihr neu erschienenes Stadtmagazin aufmerksam. Es heißt „Mein Stadtmagazin Brandenburg an der Havel“. Die Redaktion des 32 Seiten starken Heftes habe sich diesmal thematisch an Beetzsee und Havel „getummelt“, wo Deutschlands größte Angelshow in diesem Jahr stattfindet. Die Lokalzeitung freut sich, dass zur Fishing Masters Show am 28. und 29. April auch „ein paar Promis in die Havelstadt“ kommen – nicht ohne zu erwähnen, dass dazu auch „regionale Promis“ gehören: „Die Schröders aus Plaue. Der Fischereibetrieb in 13. Generation startet in diesen Tagen in die neue Saison.“ Auch zur Fishing Masters Show werden „die Schröders“ sicherlich die Fischfeinschmecker mit frischem Fang erfreuen.

Esox 4/2018

Fishing Masters Show on Tour 2018

Die Fishing Masters Show entwickle sich immer mehr auch zu einem Treffpunkt für Wassersportfreunde, stellt das Raubfischmagazin „Esox“ fest und verweist auf 20 verschiedenen Bootstypen, die während der Show am 28. und 29. April an der Regattastrecke am Brandenburger Beetzssee bestaunt und getestet werden können. Dazu böten Hersteller Probefahrten auf kleineren Angelbooten und Hausbooten an. Informiert werde auch über die wichtigste Bootselektronik und Motoren, blickt das Blatt voraus.

Weiter wird mitgeteilt, dass Angellehrer und „Blinker“-Autor Jan Pusch - eine feste Größe auf der Fishing Masters Show -  sowie mehr als 60 weitere Angelexperten am letzten Aprilwochenende bereitstehen werden, um Besucher in Sachen Technik und Taktik beim Angeln zu beraten.

AFZ-Fischwaid 1/2018

So wertvoll ist geangelter Fisch

Nichts ist nachhaltiger als selbstgefangener Fisch, meint die AFZ-Fischwaid. Die offizielle Verbandszeitschrift des Deutschen Angelfischerverbandes informiert, dass Profiangler Jörg Strehlow und Mitarbeiter des Verbandes während der Fishing Masters Show am 28. und 29. April am Brandenburger Beetzsee in einer Showküche einfache und leckere Gerichte aus regionalen Fischen zubereiten und diese den Besuchern kostenlos zum Probieren anbieten werden. Damit wollen die Profiangler auf die Wertigkeit von selbst gefangenem Fisch hinweisen, wie die Zeitschrift schreibt. Außerdem machten die Berufsangler mit ihrer Aktion darauf aufmerksam, dass beispielsweise Brassen, Grundel, Karpfen oder Rotaugen, die in den meisten Gewässern starke Bestände ausbildeten, schnell schmackhaft verarbeitet werden können. Es müssen also nicht immer „die allseits beliebten Raubfische oder Salmoniden“ sein, so AFZ-Fischwaid.

Märkischer Angler 2/2018

LAVB, DAFV und „Fishing King“ sind dabei

Zur diesjährigen Fishing Masters Show in Brandenburg sind „auch der Landesanglerverband Brandenburg, unser Kooperationspartner `Fishing King´ sowie der Deutsche Angelfischerverband mit eigenen Informationsständen vor Ort“, teilt das regionale Verbandsblatt mit. „Der Landesanglerverband Brandenburg unterstützt `Fishing King´ bei den Online-Vorbereitungskursen für die Anglerprüfung. Hubertus Massong, Gründer von `Fishing King´, wird zusammen mit Vertretern vom Landesanglerverband allen Interessierten Rede und Antwort zu diesem Thema stehen. Aber natürlich wird man auch über alle anderen Themen rund ums Angeln fachsimplen können.“

Auch der Deutsche Angelfischerverband und die Jörg Strehlow GmbH werden sich an einem gemeinsamen Stand den Besuchern vorstellen, heißt es weiter. Unter dem Motto „Selbst gefangener Fisch – nachhaltiger geht`s nicht!“ soll es eine „zentrale Showküche am großen, offenen Gemeinschaftsstand“ geben.

Die Fishing Masters Show sei „mittlerweile in der Angelbranche nicht mehr wegzudenken“, schreibt Chefredakteur Marcel Weichenhan seinen Lesern. Und er hofft, „viele Angler unseres Landesverbandes dort begrüßen zu können.“ Dazu hat das Verbandsblatt ein Freilos zum Ausschneiden auf die Seite gestellt, mit dem die Abonnenten automatisch an der großen Tombola zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe teilnehmen können.

Blinker 3/2018

Fishing Masters Show on Tour 2018

In der Angelbranche nicht mehr wegzudenken ist die Fishing Masters Show, stellt der „Blinker“ fest. Das Angelmagazin rät Besuchern, die Gunst der Stunde zu nutzen und sich am 28. und 29. April an der Regattastrecke in Brandenburg /Havel von mehr als 60 Angelexperten direkt am Ufer des Beetzsees in Sachen Technik und Taktik beraten zu lassen.

Beim Angelereignis des Jahres werde auf einer Gesamtfläche von 14.000 Quadratmetern geangelt und gefachsimpelt, blickt die Zeitschrift voraus. Im großen Messezelt erwartet die Besucher von den neuesten Angelgeräten, Booten und Ködern alles, was das Anglerherz begehrt. Zu bestaunen und zu testen sind mehr als 20 Bootstypen. Echolotprofi Thomas Schlageter gibt auf seinem Boot Tipps, Wassersportausrüster A.W. Niemeyer lädt zu Probefahrten auf kleineren Angelbooten ein, während Kuhnle-Tours Fahrten mit Hausbooten anbieten wird.

Wie lecker einheimischer Fisch ist, beweist Profi-Angler Jörg Strehlow, den das Blatt mit dem tollen Fang eines kapitalen Zanders ins Bild setzt. Strehlow und Mitarbeiter des Deutschen Angelfischerverbandes wollen am letzten Aprilwochenende in einer Showküche verblüffend einfache Gerichte aus Hecht, Brassen, Grundel, Karpfen und Rotaugen zubereiten. Wie lecker sie sind, dürfen die Gäste dann am Stand probieren.

Verbandszeitschrift angeln in Mecklenburg Vorpommern 1/2018

Promi-Alarm an der Regattastrecke „Beetzsee“

Auf einen Massenauflauf deutscher und weltweiter Anglerprominenz freut sich die „Verbandszeitschrift angeln in Mecklenburg Vorpommern“. Wie das Fachblatt berichtet, geben bei der Fishing Masters Show, am 28. und 29. April 2018, mehr als  60 nationale und internationale Meister, an der Regattastrecke Beetzsee in Brandenburg/Havel, Einblicke in Methoden und Techniken des Angelns. Besucher können sich hier von den weltbesten Anglern einige Tricks abschauen. Sie erwartet neben einem attraktiven Showprogramm auch die Möglichkeit, Kajak oder Belly-Boot zu fahren. Kulinarische Genüsse verspricht die Foodtruck-Meile. Wer will, kann zuschauen beim Rutenbau und Fliegenbinden. Und an der Drillmaschine geht es darum, im simulierten Kampf die stärksten Fische der Weltmeere zu bezwingen. Bootsfirmen und Ausrüster zeigen ihre neuesten Produkte, Angelgeräte und Zubehör.

Mit von der Partie sind prominente Mitglieder der Royal Fishing Kinderhilfe, wie die Schauspieler Fritz Wepper, Bernd Herzsprung, Jörn Schlönvoigt und Francis Fulton-Smith oder auch Ex-Fußballnationalspieler Patrick Owomoyela.  Die TV-Starköche Mike Süsser und Frank Oehler warten auf der Bühne mit ihren Kochshows auf, und die Entertainer Harry Wijnvoord und Werner Schulze-Erdel betätigen sich vor Ort als Auktionatoren zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe für sozial benachteiligte Kinder. Der Kinderhilfe kommen auch die Überschüsse aus den Eintrittsgeldern zugute.

3/2018 Wassersport

Angeln für den guten Zweck

„Promi-Alarm an der Regattastrecke Beetzsee – Prominente angeln für den guten Zweck.“ Das kündigt die Zeitschrift „Wassersport“ an und zählt auf, auf wen sich die Veranstaltungsbesucher freuen können: Ex-Fußballnationalspieler Patrick Owomoyela, die TV-Starköche Mike Süsser und Frank Oehler, die Schauspieler Fritz Wepper, Bernd Herzsprung, Jörn Schlönvoigt und Francis Fulton-Smith, Schönheitschirurg Prof. Werner Mang und die Moderatoren Harry Wijnvoord und Werner Schulze-Erdel. „Als Mitglieder der Royal Fishing Kinderhilfe begleiten sie die Fishing Masters Show regelmäßig on Tour.“ Außerdem erwarte die Besucher „Kajak und Belly-Boot fahren, Bootspräsentationen und –touren, Fliegenbinden, Rutenbauen, Show-Programm auf der Bühne, Kräftemessen an der Drillmaschine und vieles mehr.“ Die Entertainer Harry Wijnvoord und Werner Schulze-Erdel werden „täglich Verlosungen und Versteigerungen zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe durchführen. Die Überschüsse der Eintrittsgelder gehen an die Royal Fishing Kinderhilfe, die damit sozial schwache Kinder unterstützt.“

21. Februar 2018 Kutter & Küste

Die große Leidenschaft

Ein Foto zeigt, wohin die Reise geht: An die Regattastrecke Beetzsee mit ihrem weitläufigen Gelände, Austragungsort der diesjährigen Fishing Master Show on Tour. „Ein ganzes Wochenende im April steht Brandenburg im Zeichen des Angelns! Die wohl größte Open-Air-Angelshow Deutschlands“ gastiert in Brandenburg an der Havel, so wirbt K&K und kündigt mehr als 60 Angelexperten an. „Die Fishing Masters Show ist auch gleichzeitig eine echte Wassersportmesse: So werden auf und neben dem Wasser über 20 verschiedene Bootstypen sowie sogar einige Hausboote von Kuhnle-Tours präsentiert. In einem großen Messezelt findet der Verkauf von Angelgerät und Zubehör statt – mit Top-Angeboten zum Event.“ Und wie jedes Jahr kommen die Überschüsse der Veranstaltung der Arbeit der Royal Fishing Hilfe zugute, „die damit Kinder aus sozial schwachen Familien unterstützt.“

13. Februar 2018 Blinker

Fishing Masters Show on Tour 2018

Die diesjährige Fishing Masters Show findet in Brandenburg an der Regattastrecke am Beetzsee statt. „Und alle sind dabei. ….Vor Ort kann man sich von den mehr als 60 Angelexperten in Sachen Technik und Taktik beraten lassen. Vom Raubfisch-Weltmeister bis zum Friedfisch-Experten stehen die Angelprofis direkt am Wasser Rede und Antwort.“

Als prominente Teilnehmer haben Botschafter der Royal Fishing Kinderhilfe ihr Kommen zugesagt, zum Beispiel Ex-Fußballnationalspieler Patrick Owomoyela, die TV-Starköche Mike Süsser und Frank Oehler, die Schauspieler Fritz Wepper, Jörn Schlönvoigt. Dazu eine gute Nachricht: „Die Überschüsse der Eintrittsgelder werden an die Royal Fishing Kinderhilfe gespendet, die damit sozial benachteiligte Kinder unterstützt.“

Der Eintritt beträgt 5 Euro und ist für Kinder bis 14 Jahre frei.

6. Februar 2018 Esox

Fishing Masters Show on Tour 2018

Mit zwei Argumenten überzeugt ESOX seine Leser, dass man bei der Fishing Masters Show unbedingt dabei sein muss: Erstens: „Auf der FMS kann man die Angelprofis direkt am Wasser erleben.“ Und zweitens: „Die Experten lassen sich gern mit Fragen löchern.“ Das beweisen die Fotos.

„Das Angel-Event verspricht wieder ein großes Highlight zu werden: Auf einer Gesamtfläche von 14.000 Quadratmetern wird geangelt, gefachsimpelt und man findet im großen Messezelt von den neuesten Angelgeräten, Booten und Ködern alles, was das Herz begehrt.“  Das passende Rahmenprogramm sei geeignet, „um die Fishing Masters Show zum perfekten Erlebnisausflug für die ganze Familie zu machen. Die Überschüsse der Eintrittsgelder werden an die Royal Fishing Kinderhilfe gespendet, die damit sozial benachteiligte Kinder unterstützt.“

2. Februar 2018 Angelwoche

Das Angelevent des Jahres

„Angel-Weltmeister, Prominente aus TV und Sport, YouTube-Stars aus der Szene, Angelgeräte- und Bootshersteller sowie Reiseveranstalter – alle machen mit bei der Fishing Masters Show 2018 am 28. und 29. April an der Regattastrecke in Brandenburg an der Havel.“ Fotos aus dem Vorjahr zeigen, mit wem zu rechnen ist: Angel-Lehrer und Guide Jan Pusch „ist eine feste Größe“, ebenso Friedfisch-Spezialist Michael Schlögl. „Die Fishing Masters Show ist mittlerweile in der Angelbranche nicht mehr wegzudenken. Selbst hochkarätige Prominente der Royal Fishing Kinderhilfe lassen sich diese Veranstaltung nicht entgehen.“ Bei Besuch der Veranstaltung könnten sich die Gäste auch auf kulinarische Genüsse freuen, heißt es weiter: „Am Wasser gibt’s frischen Räucherfisch oder Ihr schaut auf der großen Foodtruck-Meile vorbei und lasst Euch dort von den zahlreichen Leckereien inspirieren.“

Die „Angelwoche“ berichtet auch über das Sponsoring der Kinderhilfe: So sammelte Wels-Spezialist Zeck Fishing GmbH 2.000 Euro bei Events in Wallau und Passau, die Besucher konnten gegen eine Spende eine Beanie-Mütze erwerben. Auf der Messe „Angelwelt“ in Berlin sammelte Fisherman`s Partner mit einer Tombola 500 Euro ein.

70/2018 Kutter & Küste

Magische Inseln

Botschafter und Sponsoren der Royal Fishing Kinderhilfe waren zum Reviertest auf den Färöer Inseln, 1.400 Kilometer von Hamburg entfernt.

Das Wetter sei „gelinde gesagt, erfrischend!“, lautet der Bericht: „Regen, Sturm, Sonnenschein – alles kann man hier in wenigen Stunden erleben. Was für Norddeutschland gilt, ist auf den Färöer Inseln Gesetz: Sturm ist, wenn die Schafe keine Locken mehr haben.“ Davon unberührt, probierten sich die Royal-Fisher an drei Revieren mit unterschiedlichen Fangmethoden aus. Die Gruppe, die von einem Hochseekutter aus im Fjord fischte, konnte trotz Sturm und Seekrankheit „sechs verschiedene Meeresräuber fangen: Dorsch, Köhler, Leng, Pollack, Rotbarsch und Knurrhahn. Der größte Dorsch wog immerhin fünf Kilo.“ Alle Teilnehmer, so das abschließende Urteil, „hat besonders die Landschaft der rauen Inseln nachhaltig beeindruckt.“

2-3/2018 Esox

Inseln im Nebel

Kaum einer kennt die Färöer-Inseln mitten im Nordatlantik, vermutet das Magazin. Aber das soll sich ändern, denn „die Nebelinseln bieten neben Dorschen, Pollacks und Köhlern auch ausgezeichnete Bach- und Meerforellenbestände.“ Die Botschafter der Royal Fishing Kinderhilfe waren im vergangenen Sommer dort auf Entdeckungsreise. „Bereits die einstündige Busfahrt vermittelte den Royal Fishern, was sie die nächsten Tage zu erwarten haben: Schafe, Schafe und noch mehr Schafe!“ Auf den Färöern kommen auf jeden Einwohner zwei Schafe. Das Hotel in der Hauptstadt Tórshavn wird geleitet von der „leidenschaftlichen Fliegenfischerin“ Mauritia Kirchner aus Deutschland, die sich in den nächsten Tagen um die richtigen Ruten und Rollen kümmerte und Tipps zum Gerät gab.

Die Royal Fisher-Botschafter testeten „drei Angelmethoden an drei unterschiedlichen Revieren: Brandungs-, Kutterangeln und Fliegenfischen.“ Die erste Gruppe ging auf der Insel Sandoy erfolgreich auf Plattfische und Meerforellen, wo das Fahr- und Versorgungsteam gleich am ersten Abend zehn Meerforellen an Land gebracht hatte. Die zweite Gruppe fischte in einer Bucht auf der Insel Streymoy „mit der Brandungsrute gezielt auf Platten oder stellte mit der Fliegenrute Meerforellen nach“, berichtet der Reporter. Die dritte Gruppe fischte im Fjord von einem historischen Hochseekutter auf Dorsche und Köhler und konnte verschiedene Meeresräuber fangen. Bilanz von „Esox“ für einen Angeltrip auf die Färöer: „Hochseeangeln ist top, wenn das Wetter mitspielt und tieferes Wasser erreicht werden kann. Schöne Bach- und Meerforellen lassen sich regelmäßig fangen, allerdings sollte man für diese Fischerei etwas mehr Zeit mitbringen. Alles in allem bieten die Inseln Anglern zahlreiche Top-Reviere und viel Abwechslung.“

04.01.2018 SUPERillu

"Mein Leben stand schon auf der Kippe"

Die in Berlin erscheinende größte ostdeutsche Wochenzeitschrift „SUPERillu“ führte zu Jahresbeginn ein Interview mit dem Schauspieler und langjährigen Royal-Fishing-Botschafter Fritz Wepper. Befragt nach gemeinwohltätigen Projekten „wofür Ihr Herz schlägt“ – so lautete die Frage – kam Wepper auf seine Tätigkeit für die Royal Fishing Kinderhilfe zu sprechen. Er sagte: „Wir kümmern uns um Waisenkinder, Kinder, die schwer erziehbar sind, Kinder aus zerrütteten Ehen. Dafür setze ich mich ein. Gelder Quizshows habe ich dieser Idee unterstellt.“ Andere Organisationen unterstütze ich nicht, diese aber seit 18 Jahren. Das macht mir große Freude. Wir verhelfen Kindern zu Fischereireisen, das erfreut mein Herz!“