22.12.2010 Ostfriesische Nachrichten

Förderschuler und ein Lehrer absolvieren Angelprüfung

Auf Mitteilung des Royal Fishing Clubs berichteten auch die Ostfriesischen Nachrichten über einen Sportfischerlehrgang mit zehn Förderschülern aus Aurich. „Unterstützung durch die Royal Fishing Kinderhilfe“ heißt es in der Überschrift. Über den fünfwöchigen Lehrgang berichtet das Blatt: „Die Jugendlichen opferten dafür an drei Abenden in der Woche ihre Freizeit zum Büffeln des theoretischen Unterrichtsstoffes und den Sonnabend für die Vorbereitung für die praktische Prüfung. .. Im November war die praktische Prüfung, die aus Zielwürfen mit einem Wurfgewicht an der Angel auf eine Scheibe besteht, zu absolvieren.“ Wie die Ostfriesischen Nachrichten schreiben, gab es in der Förderschule Aurich „als Anerkennung und Belohnung für den Lehrgang und die Prüfung durch den ehrenamtlichen Mitarbeiter der Royal Fishing Kinderhilfe, Georg Dieter Fimmen, eine Angelausrüstung und die Einladung zu einer Angelsafari im Sommer 2011.“

18.12.2010 Emder Zeitung

Angelschein und Ausrüstung für 13 Emder Schüler

„Die Freude über die bestandene Angelschein-Prüfung war bei den 13 Jugendlichen von der Förderschule Emden und der Barenburgschule nicht zu übersehen. Die 13- bis 16jährigen Schüler hielten nicht nur ihren grünen Fischerprüfungsausweis stolz in den Händen, sondern sie bekamen auch noch eine Angelausrüstung geschenkt.“ Das schreibt die Emdener Zeitung und zeigt die Schüler mit ihren Lehrern sowie Initiator Georg Dieter Fimmen und BVO-Ausbilder Albert Suerberg. Der Lehrgang und die Angelausrüstungen wurden vom Royal-Fishing-Club finanziert und organisiert. „Wir unternehmen mit den Jugendlichen im Sommer auch noch eine dreitägige Angel-Safari“, wird der Auricher Georg Dieter Fimmen zitiert, der seit elf Jahren ehrenamtlich für die Kinderhilfe des RFC tätig ist. Über dieses uneigennützige Angebot freut sich auch Förderschullehrerin Carla Hanke, die ebenfalls den Fischerprüfungsausweis erhalten haben. „Und es war schon beeindruckend, wie viel die Schüler gelernt haben.“ Wie die Emdener Zeitung berichtet, werden die Jung-Angler bei einer dreitägigen Angel-Safari im Sommer 2011 „ein Zeltlager am Badesee in Aurich-Tannenhausen aufschlagen, von Bensersiel aus eine Makrelenfahrt unternehmen, zum Forellenfang an den Almsee bei Altjührden fahren und ein Nachangeln durchführen.“

08.12.2010 Fliegenfischen

Hechte auf dem Grün

Über einen ungewöhnlichen Platz zum Fischen berichtet „Fliegenfischen“ in der Ausgabe zum Jahreswechsel: „Fischen, wo man sonst nie fischt – auf einem Golfplatz! Dazu waren fünf Fliegenfischer zum Jahr Top Special Cup ins Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern gereist…“ Auch der Chefredakteur des Magazins, Michael Werner, war mit unterwegs, um Hecht oder Barsch an die Angel zu bekommen. „Doch die Fischerei gestaltete sich etwas zäh, sehr zäh. … Zum Glück erwartete die etwas glücklosen Fliegenfischer noch eine grandiose maritime Abendveranstaltung auf der Tenne, auf der sich nicht nur Angler, sondern unter anderem auch Hobby-Fotografen, Reiter, Golfer, Flieger, Jäger und Taucher trafen. Denn das Fliegenfischen war ein Teil einer großen Veranstaltung unseres Verlagshauses… . Beim Jahr Top Special Cup kamen Leser von allen Objekten des Verlages zusammen, um gemeinsam zu feiern.“ Weiter schreibt das Magazin über den „Höhepunkt“ der Veranstaltung, „die große Tombola mit Sachpreisen und Reisegutscheinen im Wert von 20.000 Euro. Die Erlöse kamen der Royal Fishing Kinderhilfe zugute.“ „Der Jahr Top Special Cup war ein großer Erfolg, für alle Beteiligten. Den Organisatoren gebührt Dank, so viele Interessen und Menschen unter einen Hut zu bekommen, das ist eine Leistung.“

16.11.2010 Blinker

Oben Fisch und unten Fisch

Der Royal Fishing Club war am Peenestrom auf Fischfang und Chefredakteur Dr. Henning Stilke gibt seinen Gewässertipp: „Der Peenestrom ist immer einen Angelausflug wert – und das sogar zu eigentlich ungünstigsten Zeit.“ In der Reportage heißt es über den Ausflug: „Unsere kleine Gruppen von Royal Fishing Club-Mitgliedern verteilte sich auf drei Boote, drei Gewässerbereiche und drei Fischarten. Die einen blieben in der Peenemündung, um Barsche zu angeln, die anderen fuhren weiter raus, um auf Dorsch zu pilken. Und ein Boot steuerte den Hechten vor Rügen entgegen. Die Boddengewässer um Rügen sind ein Garant für dicke Hechte in den Wintermonaten und zum Saisonbeginn. Aber unsere Rahmenbedingungen lauteten: Ende August, Mittagsstunden und die unendlichen Weiten des Greifswalder Bodden. Unter diesen Umständen hätte wohl keiner darauf gesetzt, dass wir auch nur einen einzigen Hecht zu Gesicht bekommen. Mit fachkundiger Guidinghilfe von Angeln Exklusiv brachten wir es aber immerhin auf drei Hechte über dem steinigen Untergrund vor Rügen.“ Als Erkenntnis nahm das Team mit an Land: „Man kann hier rund ums Jahr Hechte fangen.“ Ähnlich ging es den Dorschanglern, „aber besser bezüglich der Stückzahlen. … Aber es waren immerhin ein paar schöne, mäßige Exemplare dabei.“ Die Bilanz im Hafen: „Hecht, Barsch, Dorsch, alles hat geklappt. … Das Wasser zwischen Peenestrom und Greifswalder Bodden ist voller Fisch. Und es sind tolle und schmackhafte Fische.“ Das Magazin informiert außerdem: „Bekanntlich bietet das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern den Touristenschein für Angelneulinge an, den man auch ohne Sportfischerprüfung bekommen kann. Also auch formal steht einem an den ausgezeichneten Gewässern des Nordostens nichts im Wege, wenn man dort einmal mitten im Fisch auf Fangtour gehen möchte.“

15.11.2010 GOLF MAGAZIN

Zum Golfen nach Kitzbühel

Der Cup ist vorbei, es lebe der nächste Cup: GolfMagazin kündigt den Termin für den GOLF MAGAZIN Charity Cup 2011 an: vom 26. bis 29. Mai 2011 in der Tiroler Bergwelt von Kitzbühel. „Im Mittelpunkt stehen wieder traumhafte Golfplätze, aber auch attraktive Events am Abend im Stanglwirt und auf der Brenner Alm werden Sie begeistern. Feiern Sie in exklusiver Atmosphäre mit den Stars, der Erlös der Veranstaltung geht an die Royal Fishing Kinderhilfe.“ Ausführliche Informationen zum Programm gibt es auch auf unserer Website.

15.11.2010 GOLF MAGAZIN

Begeisterung in Fleesensee

„Die zweite Auflage der GOLF MAGAZIN Challenge „Nearest-to-the-Line“ zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe war wieder ein voller Erfolg“, verkündet die Headline dieses Berichts über das Finale auf dem Schloss Course in Fleesensee mit anschließendem Galaabend im Schloss. Das Magazin zitiert das einheitliche Teilnehmer-Echo: „Eine tolle Veranstaltung, und es hat viel Spaß gemacht!“ Zu den Gewinnern gehörte neben den Golfern auch RFC-Vize Siegfried Götze, er „konnte einen Spendenscheck in Höhe von 13.120 Euro entgegennehmen.“ Beim Galaabend wies der Präsident des Golfverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Rüdiger Born, auf die Bedeutung dieses Sport für die Region hin: „Mein Ziel werde ich konsequent verfolgen, die Zahl der organisierten Golfspieler in Mecklenburg-Vorpommern weiter zu erhöhen.“

08.11.2010 Kutter & Küste

Toller Tag am See

Zum Jahr Top Special Cup 2010 am Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern gehörte auch eine Echolot-Trophy, an der fünf Angler und Leser des Magazins „Kutter&Küste“ teilnahmen. „Nach einer ausführlichen theoretischen Echolot-Schulung, die im gemütlichen Bistro des neuen Yachthafens stattfand, ging es aufs Wasser, um zu sehen, wie nah Theorie und Praxis auf dem Wasser zusammenliegen. … Mit der Sidescan- und Side View-Technik ließen sich sogar die Dalben der Bootsanleger genau inspizieren. Fischschwärme wurden geortet und dreidimensional angezeigt, eine kleine Schule Karpfen zog neben dem Boot seine Runden und einige größere Einzelfische, vermutlich Hechte, standen dicht über Grund. Nach dieser sehr interessanten Echolotschulung sollte das Gelernte in Fische finden und Fische fangen umgesetzt werden. … Auch K&K-Chef Rainer Korn war mit an Bord und versuchte, einen Hecht oder Barsch ans Band zu bekommen. Doch die Angelei gestaltete sich etwas zäh, zudem starker Wind dem Boot eine ordentliche Drift verlieh.“ Einige Fische landeten aber im Boot heißt es weiter. „Außerdem wartete noch die Abendveranstaltung, auf der sich nicht nur Angler, sondern unter anderem auch Hobby-Fotografen, Reiter, Golfer, Flieger, Jäger und Taucher treffen sollten. Denn das Echolot-Trophy war ein Teil einer großen Veranstaltung des Verlagshauses, in dem sich auch der BLINKER, die AngelWoche, Fliegenfischen sowie der Esox befinden. Beim Jahr Top Special kamen Leser von allen Objekten des Verlages zusammen, auch um gemeinsam zu feiern. Ob der erste Abend im Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee mit einem hervorragenden Essen und einer zünftigen Party danach oder der maritime Abend in der Tenne des Urlaubslandes Mecklenburg-Vorpommern: Gemütlich wurde getafelt, getanzt und gefeiert.“ Abschließend hebt das Magazin hervor: „Der Jahr Top Special Cup war ein großer Erfolg, für alle Beteiligten. Den Organisatoren gebührt Dank, so viele Interessen und Menschen unter einen Hut zu bekommen, das ist eine Leistung. Und die Landschaft der Müritzer Seenplatte tat ein Übriges hinzu.“

25.10.2010 fliegermagazin

Viel Grün, wenig Blau

Fluglehrer Oliver Will erklärte seinen vier Schülern beim Safety-Training die beiden möglichen Problemlagen so: „Entweder draußen ist viel Grün und wenig Blau zu sehen – oder umgekehrt. Soll heißen: entweder die Nase des Flugzeugs zeigt nach unten in Richtung des (grünen) Bodens, oder aber sie weist in den (blauen) Himmel.“ Das Fliegermagazin berichtete ausführlich über das exklusive Training, das zum Angebot des Jahr Top Special Cups Anfang September 2010 im Land Fleesensee gehörte. „Es war eine ungewöhnliche Idee: Warum nicht einmal möglichst viele der Aktivitäten, die die Zeitschriften im Verlag des Fliegermagazins zum Thema haben, an einem Ort zur gleichen Zeit zusammenbringen – zu einem Super-Wochenende der spannenden Freizeitbeschäftigungen nach dem Motto ,Kindern helfen, von Profis lernen, mit Stars feiern`. Der Jahr Top Special Verlag … hat schließlich ein Riesenspektrum zu bieten. …So entstand der Jahr Top Special Cup, 2010 zum ersten – und sicher nicht zum letzten – Mal vom Jahr Top Special Verlag mit Unterstützung vieler Sponsoren veranstaltet.“ Das Magazin berichtet, wie bereits am ersten Abend „gemeinsam gespeist, gefeiert und getanzt“ wurde – „aber nicht zu lange, denn am Sonnabendmorgen teilten sich die fast 250 Gäste auf, um ihren Lieblingsbeschäftigungen nachzugehen. … Mit dabei waren meist bekannte Trainer und Experten aus den jeweiligen Fachgebieten. Viele, allen voran die Golfer, hatten einen Wettbewerb organisiert.“ So fuhren die Flieger zum33 Kilometer weit entfernten Flugplatz Rechlin-Lärz. „Abends hieß es dann wieder: Party! Diesmal ein maritimer Abend mit allem Drum und Dran in der Tenne des Schlosses Fleesensee: Das Gesangsduo Klaus & Klaus sorgte für beste Stimmung im Saal…“ „Die Tombola mit Preisen im Wert von 20.000 Euro und dem Hauptpreis, fünf Nächten im 5-Sterne-Hotel Heritage Le Telfair Golf & Spa Resort auf Mauritius samt Halbpension und Greenfee, erbrachte einen Erlös von 6.490 Euro, der an die Royal Fishing Kinderhilfe geht – einer Einrichtung, die benachteiligten Jugendlichen den Erwerb der Fischerprüfung ermöglicht. „ Das Fliegermagazin schließt sich der Meinung aller Gäste an: „Das ganze Wochenende war ein Fest – und das sollte man wiederholen.“

25.10.2010 ST. GEORG

Verliebt in Fleesensee

Die wunderbaren Fotos beweisen es, nach dem ersten Septemberwochenende mit dem Jahr Top Special Verlag und dem Royal Fishing Club war jeder „Verliebt in Fleesensee:“: „Ein großer See, dunkle Wälder, dazwischen Golfplätze und Deutschlands größtes Outdoor-Spa – Urlaub, fast vor der eigenen Haustür“. Die Reiter unter den Teilnehmern des Jahr Top Special Cup fanden ihr Vergnügen auf der Reitanlage Fleesensee. „Eine 20 mal 60 Meter große Reithalle, ein Reitplatz und rundum Weiden. Zwischen die angrenzenden Maisfelder sind Sonnenblumen gepflanzt.“ Beim Reitertross dabei ist auch Diethard Kruschke: „Alle Redaktionen des Jahr Top Special Verlags haben Experten eingeladen, die den ,Fleesensee-Aktivisten` Tipps geben. Die Tennisspieler lassen sich von Trainerlegende Niki Pilics in Slice und Top Spin unterweisen. St. Georg hat Dietmar Kruschke aufgeboten. Der Anwalt und Notar hat auf selbstausgebildeten Pferden Springen, Dressur und Vielseitigkeit bis Klasse S geritten - ,und bis M sogar in allen drei Disziplinen gewonnen`, wie er mit seiner knarzigen, sonoren Stimme ergänzt.“ Am Freitagabend war Get-Together für alle Disziplinen: „Bei Pastete vom heimischen Wild, geräuchertem Fisch, Ziegenfrischkäseterrine oder Sushi konnte man sich da schon mal beschnuppern. Apropos – Schnupperkurse wurden auch angeboten. Reiten stand hoch im Kurs. Nach kurzer Nachtruhe Treffen im Stall. Urschleim nennt Kruschke da, womit er den Tag beginnt - Theorie.“ Nach dem Mittag wurde erneut in den Sattel gestiegen, bevor die Pferde abends in den Stall zurück wollten. „Und vor den Reitern liegt noch der maritime Abend mit Klaus und Klaus in der Tenne am Schloss. Mit Tombola –Preise im Wert von 30.000 Euro, die Erlöse kommen der Royal Fishing Kinderhilfe zu Gute. Auf den Hauptgewinner warten fünf Nächte Mauritius im Fünf-Sterne-Hotel Heritage Le Telfair Golf & Spa Resort, gestiftet vom Heritage Resort Mauritius.“ „Das große Los, so bescheinigen die Reiterinnen ihrem Ein-Tages-Trainer Kruschke aber unisono, hätten sie auch so schon gezogen. Heute und hier, im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern.“

23.10.2010 Esox und Blinker

Glückstag für Angler

"Ein Angeltag mit Raubfisch-Experte Uli Beyer stand auf dem Programm – und alle haben gefangen auf dem Kölpinsee.“… So vielversprechend beginnt der Bericht über den Jahr Top Special Cup 2010 im Land Fleesensee. „Aus Theorie wurde schnell Fangpraxis. Wir waren noch gar nicht mit allen Booten an dem ausgemachten Platz, da kam schon per Handy die erste Fangmeldung. Der Fang hatte sich kaum herumgesprochen, da wurde bereits der zweite Hecht vor die Kamera gehalten. … Am Ende des Angeltages schlugen immerhin über ein Dutzend Hechte und einige Barschbeifänge zu Buche. … Man kann erahnen, welche Hechtfänge in diesem Gewässer möglich sind, wenn man mit etwas Gewässerkenntnis eine richtige Beißzeit erwischt.“ Der Angelausflug war Teil des großen Events des Jahr Top Special Verlags im Land Fleesensee: „Die Region mit ihren vielen Möglichkeiten und unser Verlag mit seinen ebenso vielfältigen Spezialmagazinen haben sich gesucht und gefunden. Das Resultat war der Jahr Top Special Cup 2010. So wie die Noch-nicht-Angler ins Hechtangeln hineinschnuppern konnten, bestanden an diesem Wochenende noch viele andere Schnuppermöglichkeiten: Golfen, Reiten, Jagen, Segeln, Fliegen, Fotografieren – insgesamt wurden 18 verschiedene Kurse angeboten. Am Ende all dieser Seminare und Schnupperkurse standen alle Teilnehmer als Gewinner da. Denn alle waren um viele Informationen und Erfahrungen reicher.“ Einen ganz großen Gewinner gab es neben vielen Tombola-Glückspilzen außerdem, wird berichtet: Mit Hilfe des Losverkaufs für die Tombola „entstand das größte Geschenk für die Royal Fishing Kinderhilfe: 6490 Euro wurden für sozial benachteiligte Kinder gesammelt.“

22.10.2010 Angelwoche

Raubfisch satt - mit kleinen Hängern

Mit ihrem ersten Hechtfang stellte sich Schauspielerin Anja Schüte gern der Kamera. „Und die Raubfische waren auch das Ziel der Teilnehmer des Jahr Top Special Cups2010 im Land Fleesensee,… es handelt sich um einen riesigen Ferien- und Freizeitpark am Südufer des Fleesensees bei Göhren.“ Die Angelwoche verrät: „Raubfischexperte Uli Beyer war der Lehrmeister, aber der musste erst einmal Lehrgeld zahlen, denn für ihn waren die beiden Seen natürlich ebenso unbekannt wie für die anderen Angler. Und so durchforstete Uli Beyer mit seinem Boot auch die hintersten Winkel der beiden Seen auf der Suche nach Hecht. Und er wurde fündig!“ Sehr flach laufende Wobbler oder Spinner sind nötig, sonst macht man Erfahrungen „mit allen Sorten von Hängern“, schreibt das Blatt. „Während des Jahr Top Special Cup 2010-Wochenendes konnten die Teilnehmer … nicht nur in das Hechtangeln hineinschnuppern, sondern hatten noch viele andere Schnuppermöglichkeiten… - insgesamt wurden 18 verschiedene Kurse angeboten. Am Ende der Veranstaltung gab es dann noch eine Tomboal, durch die insgesamt 6940 Euro für die Royal Fishing Kinderhilfe zur Unterstützung sozial benachteiligter Kinder zusammenkamen.“

17.10.2010 tauchen

And the winners are...

Für die Taucher war der Jahr Top Special Cup ein besonders anstrengendes wie auch aufregendes Erlebnis. Am Abschlussabend erfuhren sie, wer unter den sechs Finalisten den ersten „dive2win“-Contest gewonnen hat. Hinter ihnen lagen „zwei anstrengende Contest-Tage, beim kraftraubenden Fit2Dive“-Parcours im See, bei den Über- und UW-Fotoshootings und im umfangreichen PADI-Wissenstest“. Die Finalisten waren aus Zürich, Innsbruck, Herbertingen, Offenbach und Hamburg angereist. „Nach dem Einchecken im Robinson Club Fleesensee erwartet die Teilnehmer ein Event der Extraklasse: Alle 16 Outdoor-Zeitschriften des Jahr Top Special Verlags bieten ein spannendes Wochenende am Fleesensee: Tauchen, Segeln, Golfen, Reiten, Angeln, Tennis, Jagen, Fotografieren und Fliegen“. Für die Teilnehmer am „Dive2win“ begann der offizielle Teil schon freitags 18 Uhr, wo sie im Theater des Robinson Clubs mit dem Ablauf der kommenden zwei Tage vertraut gemacht wurden. Am Samstags ging es vormittags zum Tauchgang, nachmittags zum Tauch-Shooting im See sowie in der Röbel-Müritz-Terme. Abends teilte die Jury das Ergebnis mit: Kathrin Ladinig, Redakteurin aus Innsbruck, und Gregor Bedenikovic, Doktorand aus Zürich, sind die Gewinner. „Jetzt wird gefeiert: Der Abschlussabend mit der großen Tombola zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe e.V. und für benachteiligte junge Menschen beginnt: Die Summe von 6.490 Euro ist das Ergebnis dieses erstmalig vom Jahr Top Special Verlag ausgerichteten Events, bei dem Bernd Herzsprung, Wolfgang Müller und Jens Weißflog anwesend sind. Unter dem Motto ,Kindern helfen, von Profis lernen und mit Stars feiern` sind mehr als 200 Promis und Besucher zusammengekommen. Für Gäste, Teilnehmer und die Crew des Jahr Top Special Verlags ist diese erste gemeinsame Veranstaltung aller 16 Outdoor-Zeitschriften bereits jetzt ein voller Erfolg.“

15.10.2010 Mein Pferd

Jahr Top Special Cup

Bei Jahr Top Special Cup waren alle dabei: „Auch die Pferdebegeisterten kamen nicht zu kurz. Ob Reitanfänger oder Profi im Sattel, ,Mein Pferd`und St.Georg boten ein breitgefächertes Programm. Neben einer Schnupperreitstunde und Geländetraining zog vor allem der Workshop mit Pferdetrainerin Andrea Kutsch viele neugierige Teilnehmer an….“ Bei der Theorie blieb es nicht, wie weiter erzählt wird: „Die Teilnehmer des Workshops wurden mit zwei Kutschen zum Mittagsbuffet ins ländlich-rustikale Dorfhotel gefahren. Zum zweiten Teil des Seminars erwartete Andrea Kutsch alle Pferdebegeisterten in der Reithalle. … Auch Alexandra Jahr, Geschäftsführerin des Jahr Top Special Verlags, hatte an der Bande Platz genommen und beobachtete begeistert den Workshop. Andrea Kutsch beantwortete alle Fragen der Teilnehmer, die mit zufriedenem Gesichtsausdruck das Seminar verließen und sich auf die Abendveranstaltung vorbereiteten. … Die Leitidee des Top Special Cups zeigte sich vor allem an diesem maritimen Abend. Beim Begrüßungsgetränk begann der Austausch über die Erlebnisse des Tages. Nach dem Abendessen folgte das Highlight: die Tombola zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe e.V. Ergebnis des vom Jahr Top Special Verlag ausgerichteten Events war eine Spendensumme von 6.490 Euro. Dazu beigetragen haben neben den Gästen auch Prominente wie Bernd Herzsprung, Wolfgang Müller oder Jens Weißflog. Was die Teilnehmer aller Workshops verband, war ihre Begeisterung für das Hobby, der Teamgeist und die Leidenschaft.“ Die Zeitschrift kündigt für 2011 eine Neuauflage des Cups an und schreibt: „Wer weiß, vielleicht werden dann die Golfer tauchen und die Reiter sich ins Flugzeug schwingen?“

08.10.2010 fotomagazin

Leser-Event der Extraklasse

Über den Jahr Top Special Cup berichtet das Fotomagazin: „Ein Dutzend Foto-Enthusiasten war dabei und erlebte einen Action-Workshop hautnah – angeleitet von Jörg Kyas und durchgeführt mit professioneller Canon-Ausrüstung.“ Der von sportlichen Aktivitäten gekennzeichnete Jahr Top Special Cup sollte etwas ganz besonderes für alle Leser der Zeitschriften unseres Hauses sein. Jeder konnte einen Tag lang mit Experten, Prominenten und vor allem Gleichgesinnten seiner Leidenschaft nachgehen. … Um so ein Event auszutragen, braucht man natürlich eine erstklassige Location. Diese fanden wir im schönen Mecklenburg-Vorpommern, genauer im Resort Land Fleesensee.“ Die Teilnehmer am Foto-Workshop konnten unter anderem mit gesponserten Canon-Kameras einem Wake-Boarder nachjagen und davon Aufnahmen schießen, berichtet das Magazin. Und schließlich: „Bei der Tombola am Abschlussabend hat so mancher Teilnehmer gleich noch tolle Preise abgeräumt – der Erlös ist übrigens der Royal Fishing Kinderhilfe zugute gekommen.“

30.09.2010 FliegenFischen

Wein für den guten Zweck

"Dieser Wein tut Kindern wirklich gut." Mit diesem Versprechen wirbt das Magazin für ein Produkt des Weinguts Karin und Uwe Geisser in Schweigen. Das Weingut Geisser vertreibt den Riesling ,Royal Fishing No. 1`- pro verkaufte Flaschen gehen 2 Euro an die Royal Fishing Kinderhilfe e.V.!" Wer eine Kiste mit sechs Flaschen bestellt, bezahlt 49,80 Euro (www.weingut-geisser.de).

30.09.2010 outdoor.markt

Paddeln & sammeln

Über 6.000 Euro für benachteiligte junge Menschen – das meldet das Outdoor-Magazin vom Jahr Top Special Cup im September am Fleesensee. „Unter dem Motto ,Kindern helfen, von Profis lernen und mit Stars feiern` waren mehr als 200 Promis und Besucher der Einladung des Hamburg Jahr Top Special Verlags gefolgt, um unter anderem an Golf-, Angel- oder Reitwettbewerben teilzunehmen. Darunter auch Schauspieler wie Bernd Herzsprung, Michael Meziani, Anja Schüte, TV-Moderator Andreas Franke, die Skispringer Jens Weißflog und Dieter Thoma, ,Pferdeflüsterin` Andrea Kutsch, Wolfgang Müller, Eishockey-Trainer Hans Zach, das Stimmungsduo Klaus&Klaus sowie der Ex-Davis-Cup-Coach Niki Pilic.“ Zu diesem „Tag voller Outdoor-Action für alle“, wie das Magazin formuliert, wurden auch ein Katamaran-Schnupperkurs sowie eine Kanutour in Kooperation mit dem Wassersportzentrum Fleesensee organisiert.

27.09.20 Jäger

Glückliche Leser in Mecklenburg

„Beim Gruppenbild mit Verlagschefin Alexandra Jahr müssen Leser, Redakteure und der Jagdherr schon geahnt haben, was für ein sensationelles Wochenende vor der Truppe liegen würde. Im Rahmen des Jahr Top Special Cups sind acht Leser ins Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern gekommen. Kurz nach der Ankunft rücken alle zum Ansitzen im Revier von Helmut Stemberg aus…“ Für die Jäger war das Cup-Wochenende ein beachtlicher Jagderfolg. Am Ende kam „das große Finale: Eine Tombola zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe ist das Highlight des maritimen Abends in der Tenne. Und Leser Hans Kühl gewinnt eine Jagdreise!“

22.09.2010 tennismagazin

Niki, Fliegen, Fleesensee

„Das war eines meiner besten Tenniswochenenden!“ – So wie das tennismagazin einen Medienmann aus Hannover zitiert, so urteilten auch viele andere Teilnehmer des Jahr Top Special Cup Anfang September in Fleesensee. Mehr als 200 Sportbegeisterte kamen. Sie waren begeistert von „vier Stunden Training bei Davis Cup-Legende Niki Pilic, von den perfekt präparierten Ascheplätzen des Robinson-Clubs am malerischen Fleesensee und von den zwei Gala-Abenden im Schloss-Hotel. Bei der Premiere des Jahr Top Special Cups präsentierte sich das Verlagshaus, in dem auch tennismagazin erscheint, in all seinen Facetten: Golfen, Tauchen, Jagen, Segeln, Fliegen, Angeln, Fotografieren – und eben Tennis.“ Zu den rund 200 Gästen, die Verlegerin Alexandra Jahr begrüßte, gehören unter anderem Promis wie der Schauspieler Wolfgang Müller (spielte Tennis), die ehemaligen Skisprung-Helden Jens Weißflog und Dieter Thoma (spielten Golf), Schauspielerin Anja Schüte (angelte). … Der Erlös kam übrigens der Royal Fishing Kinderhilfe zugute – ein guter Zweck. Und vor allem: ein Riesenspaß.“

21.09.2010 Petri Heil

Jugendliches Fischerglück

„Die deutsche Royal Fishing Kinderhilfe hat bewiesen, wie man Glück verhundertfacht: durch ein großes Fischercamp für sozial benachteiligte Jugendliche“… Über dieses Camp mit 85 Teilnehmern Ende Juni im Elefantendorf Platschow berichtet „Petri Heil“: „Das abwechslungsreiche Programm und die kurzweilige Fischerei brachten die Augen der Kinder zum Glänzen: Über 500 Fische konnten sie fangen, und keines der Kinder blieb ohne Erfolg. … Geduld und Können waren gefragt, denn vor allem die vielen Störe waren für die Jungfischer scheinbar übermächtige Gegner. Wer einen der begehrten Kämpfer vom Haken verlor, schwor sich, es beim nächsten Mal besser zu machen.“ Ein weiterer Höhepunkt für die Kids war die Pokalübergabe durch den früheren Eishockey-Nationalmannschaftstrainer Hans Zach: „Nebst der spannenden Fischerei durften sich die Kinder auch über prominenten Besuch freuen. Hans Zach … stattete dem Fischercamp einen Besuch ab. Der derzeitige Erfolgstrainer des amtierenden deutschen Meisters ließ es sich nicht nehmen, seine knappe Freizeit mit den Kindern beim gemeinsamen Fischen in Platschow zu verbringen.“ Die 85 jugendlichen Campteilnehmer in Platschow gehörten zu den „mittlerweile schon weit über 3000 seit Bestehen der Royal Fishing-Idee.“

17.09.2010 segeln

Ein Wochenende der Extraklasse!

Ein Foto vom Radisson Blu Ressort Schlosshotel Fleesensee zeigt, dass es ein "Wochenende der Extraklasse" war, wie die Zeitschrift "Segeln" titelt und berichtet: "16 Outdoor-Zeitschriften des Jahr Top Special Verlags luden zu einem Ausprobier-Event an den Fleesensee. Wer schon immer mal Golf oder Tennis spielen wollte (unterrichtet von Boris Beckers Trainer Niki Pilic), mit TV-Schauspieler Fritz Wepper oder Eishockey-Legende Hans Zach angeln ... oder als Sportflieger seine Flugkünste verbessern wollte, konnte hier unter verschiedensten Angeboten für Könner oder Einsteiger wählen. In Zusammenarbeit mit der Wassersportschule ,Wassersport Fleesensee` konnte auf vier Katamaranen das Segeln auf zwei Beinen geübt werden." Selbst das Wetter spielte mit, verrät die Zeitschrift.

17.09.2010 GOLFmagazin

Premiere mit Herz und Leidenschaft

„Der erste JAHR TOP SPECIAL CUP im Land Fleesensee unter dem Motto „Kindern helfen, von Profis lernen und mit Stars feiern“ war ein voller Erfolg!“ Das bestätigt unser Event-Partner, das GOLF-Magazin: „Nicht nur die Golfer waren hellauf begeistert. Was der Verlag mit seinen verschiedenen Fachzeitschriften den Teilnehmern anbot, war wie ein großer bunter Teller. Der Spaß stand im Vordergrund – und den hatten alle. Neben den Golfern kamen auch die Taucher, Segler, Flieger, Reiter, Angler, Jäger, Tennis- und Fotointeressierten voll auf ihre Kosten.“ Das Magazin zitiert RFC-Präsidentin Alexandra Jahr: „Ich hätte vorher nicht gedacht, dass es so perfekt klappen könnte. Die Organisation und Betreuung durch die einzelnen Redaktionen kam ganz offensichtlich super an.“ Die Clubchefin dankte vor allem Andrea Beißner und Siegfried Götze für ihr Engagement vor und während des Events und sagte weiter: „Ich bin sehr glücklich über de erzielte Spendensumme für die Kinder und Jugendlichen und möchte mich bei allen herzlich bedanken.“ Allein die Tombola zugunsten der Kinderhilfe hat rund 6.500 Euro Einnahmen aus dem Losverkauf gebracht. Ein großes Lob für das gelungene Wochenende kam auch von Tennis-Trainer Niki Pilic: „Das war der schönste Tennistag meines Lebens!“

27.08.2010 Angelwoche

Genießen für den guten Zweck

Fisch muss bekanntlich schwimmen, und dafür gibt es jetzt einen extra „Royal-Fishing-Wein: „Vom Pfälzer Weingut Geisser kommt der besonders fruchtige Riesling Royal Fishing No. 1“, meldet die „Angelwoche“ zur Freude aller Weintrinker. Er passt gut zu feinen Fischgerichten. Aber diesen edlen Tropfen kann man sogar genießen „für den guten Zweck“, denn vom Erlös jeder verkauften Flasche gehen zwei Euro an die Royal Fishing Kinderhilfe. Also: „Seien Se dabei – genießen Sie und helfen Sie! Eine Kiste mit 6 Flaschen kostet 49,80 Euro, frei Haus.“

23.08.2010 Blinker

Auf Angelsafari am Bodensee

Royal-Fishing-Botschafter Prof. Werner Mang lud 16 Jung-Angler an den fischreichen Bodensee ein: „Das Lernen sollte sich lohnen. Nach ihrer bestandenen Fischereischeinprüfung wartete auf 16 Kinder des Jugendheims Johannesburg eine riesige Überraschung“, schreibt der „Blinker“ über die Angel-Safari, zu der die Kinder rund 800 Kilometer weit anreisten und dann von Prof. Mang, RFC-Vize Siegfried Götze und Schauspieler Fritz Wepper – ebenfalls RFC-Mitglied – begrüßt wurden. „Am zweiten Tag ging es zum Angeln an den Köchlinweiher. Be hochsommerlichem Wetter waren die Forellen in prächtiger Beißlaune. Überwältigt von den tollen Fängen warteten schon die nächsten Höhepunkte der Safari – eine Floßfahrt auf dem Bodensee, eine Grillparty am Strand und ein Feuerwerk.“ Die Kinder nahmen neben vielen Erinnerungen auch jede Menge Räucherfisch mit auf den Heimweg.

23.08.2010 Blinker

Verschenktes Glück

„Glück ist das einzige auf diesem Planeten, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Die Royal Fishing Kinderhlfe hat bewiesen, wie man Glück verhundertfacht: durch ein nationales Jugendangeln für sozial benachteiligte Kids!“ So schwärmt der Autor Sven Halletz in seiner Reportage vom Jugendangeln 2010 in Platschow. „Das Konzept ist (scheinbar) einfach: Lerne gemeinsam mit Erfolgreichen, erfolgreich zu sein! Diese Erfolgreichen, die ihr Glück teilen und so vervielfachen, haben als zahlende Mitglieder und Förderer der Royal Fishing Kinderhilfe im gleichnamigen Club um Club-Präsidentin Alexandra Jahr zusammengefunden. Sie gaben ihr Geld, um damit vom 29. Juni bis 1. Juli 2010 eines der großen nationalen Jugendangeln zu finanzieren: Drei Tage Fang-Glück mit Sonnenschein-Garantie für 85 sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche aus der ganzen Bundesrepublik, die sonst eher auf der Schattenseite des Lebens stehen.“ Die Kinder kamen aus Städten wie Magdeburg, Bernburg, Dresden, Bremen, Oldenburg und Halle zum Angelteich im Elefantendorf Platschow an der Grenze zwischen den Bundesländern Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. „Damit dabei jedes der 85 Kinder seine ganz privaten Glücksmomente erleben konnte, haben Angelteich-Besitzer Astrid und Uwe Diehr nicht gekleckert, sondern geklotzt. Das engagierte Ehepaar, das seit vielen Jahren Mitglied im Royal Fishing Club und der Royal Fishing Kinderhilfe ist, sieht den dreitägigen Trubel am 1,5 Hektar großen Angelteich gelassen. ,Natürlich ist es für uns Stress`, bestätigte Uwe Diehr in einem der wenigen ruhigen Momente, ,aber wenn man den Glanz in den Augen der Kinder sieht, dann ist das alles vergessen.“ Wie der Autor weiter schreibt, glänzten die Kinderaugen oft an diesen drei Tagen: „Über 500 Fische konnten sie fangen, und keines der Kinder blieb ohne Erfolg. … Geduld und Können waren gefragt, denn vor allem die vielen Störe waren für die Jungangler scheinbar übermächtige Gegner.“ Viele ließen ihren eben gefangenen Fisch „aus Dankbarkeit für diesen Glücksmoment“ wieder in die Freiheit zurück. „Den größten Fisch fing Kim Schulze aus Bernburg: ein sage und schreibe 1,24 Meter langes Exemplar.“ „… der ehemalige Eishockey-Bundestrainer und derzeitige Erfolgstrainer des amtierenden deutschen Meisters Hannover Scorpions ließe es sich nicht nehmen, seine knappe Freizeit mit den Kindern beim gemeinsamen Fischen in Platschow zu verbringen. Dabei zeigte der in der Sportpresse … auch ,Alpenvulkan` getaufte Erfolgsmensch Zach eine ungewöhnlich sanfte Seite: Geduldig und absolut gelassen kümmerte sich der erfahrene Sportfischer um die Jungangler und übertrug seine unerschütterliche Ruhe auf die Kinder.“ Wie ein Foto beweist, überreichte er auch persönlich die Pokale an die Kinder. „Stolz über die eigenen Erfolge nahmen die Kids ihre glänzenden Trophäen aus der Hand des erfolgreichsten deutschen Eishockey-Trainers entgegen – von Angler zu Angler.“ Die Zeitschrift stellt schließlich fest, dass es bei diesem Ereignis um viel mehr als das Angeln ging: „Für die Royal-Fishing-Kids aber ist der Fisch, den sie fangen, der vermutlich wichtigste Glücksmoment im Leben. Und wer weiß, vielleicht ist es sogar der erste Schritt auf dem Weg von der Schatten- zur Sonnenseite des Lebens.“

30.07.2010 Angelwoche

Jugendangeln für die Royal Fishing Kinderhilfe

Zum einem Angeltag für Jugendliche lädt die „Angelwoche“ Ende Juli nach Much-Gibbinghausen ein: „Am Freitag, dem 27.August 2010 findet im Angelpark Much-Gbbinghausen ein Jugendangeln zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe statt.“ Von 15 Euro Teilnahmegebühr gehen 5 Euro an die RFC-Kinderhilfe, und jeder Angler erhält einen Fischbesatz und eine Royal Fishing Mütze.

16.06.2010 Frau im Spiegel

Perfektes Doppel

Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers hat bei einem Schnupperkurs des GOLFmagazins Charity Cup für die Royal Fishing Kinderhilfe erste Erfahrungen mit dem kleinen weißen Ball gesammelt. „So macht Wohltätigkeit Spaß“, schreibt die Frauenzeitschrift. Die Hamburgerin erhalte jede Woche mehrere Einladungen zu Charity-Events und sagt dazu: „Ich entscheide von Fall zu Fall, wo ich helfe.“ Kinder liegen ihr besonders am Herzen, schreibt „Frau im Spiegel.“ Und so gehörte der Charity Cup von GOLFmagazin und Royal Fishing Cup dazu.

16.06.2010 GOLFmagazin

Eine glatte 1

„Eine glatte 1 war beim 5. GOLFmagazin Charity Cup nicht nur das Kitzbüheler Wetter. Die Ziffer fand sich auch auf der Scorekarte von Teilnehmerin Ingrid Müller wieder, der am ersten Turniertag im GC Wilder Kaiser ein Hole-in-one gelang. Beste Voraussetzung also, um das Drei-Tage-Event erneut zu einem vollen Erfolg werden zu lassen“, schwärmt das Magazin. Mit vielen Hochglanzfotos berichtet es unter anderem von „Geballter Prominenz“, „Auffälligen Outfits“ und „Besten Perspektiven“. Zu sehen von den RFC-VIPs unter anderem Präsidentin Alexandra Jahr, Skisprunglegende Jens Weißflog, das Schauspielerpaar Jutta Speidel und Bruno Maccallini und Max Schautzer: „Der österreichische Moderator wurde u.a. 1990 mit dem ,Bambi` ausgezeichnet. In letzter Zeit engagiert er sich für Senioren und hat zum Thema Jugendwahn ein Buch zur Verständigung der Generationen geschrieben – und engagiert sich mit der Royal Fishing Kinderhilfe für sozial benachteiligte Jugendliche“, berichtet das GOLFmagazin. Beim Charity Cup in Kitzbühel brachte das „Weingut Geisser … bei der Halfwayverpflegung am Wilden Kaiser den ,Royal Fishing No.1 zum Ausschank – ein Spitzenriesling!“ Weniger erfrischend war wohl der „Fotografenansturm auf Schauspieler Fritz Wepper“ vorm Halfwayhaus.

09.06.2010 Freizeitspaß

Juttas Cappuccino-Mann golfte sogar in Lederhosen

Jutta Speidel und Bruno Maccallini standen bei „Freizeitspaß“ im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Von den beiden Bergfans wird berichtet, dass sie „das Tiroler Wochenende beim GOLFmagazin Charity Cup richtig auskosteten.“ Italiener Maccallini war gar nicht mehr aus den Hirschlederhosen herauszukriegen.

09.06.2010 Freizeitwoche

Viele Handicaps und 30.000 Euro für den guten Zweck

Viele Handicaps in der Bergluft meldete die „Freizeitwoche“ aus Kitzbühel: „Darüber freuten sich die 180 Gäste des Charity Cup und spendeten fleißig: Stattliche 30.000 Euro kamen zusammen. Und gegolft wurde auch fleißig…“ Zum Beispiel auch von den RFC-Promis und Schauspielern Fritz Wepper und Jutta Speidel.

09.06.2010 Woche der Frau

Da hat sie sich aber einen großen Fisch geangelt....

Über „ein Golfturnier für einen guten Zweck“ berichtete auch die Frauenzeitschrift. „Aus Nah und Fern reisten wieder die Prominenten an. … Sieger des Turniers: Schönheitschirurg Prof. Dr. Werner Mang. TV-Star Jutta Speidel belegte nur einen Golfschnupperkurs: ,Sich für die Royal Fishing Kinderhilfe einzusetzen, ist mir eine Herzensangelegenheit.“ Auch gesehen: Enno Freiherr von Ruffin, Judith Rakers, Michael Lesch.

09.06.2010 Die neue Frau

Ping-Pong-Fritz

„Wenn es um einen guten Zweck geht, ist Schauspieler Fritz Wepper immer mit dabei“,verrät die Frauenzeitschrift. Er nahm am Golf Charity Cup in Tirol zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe ebenso teil wie Ski-Überflieger Jens Weissflog, die Schauspieler Jutta Speidel, Bruno Maccallini, Bernd Herzsprung sowie Max und Gundel Schautzer.

09.06.2010 Freizeit Revue

Mit der Ehefrau zum Golfen

„Was für ein Wochenende für die 150 Gäste im schönen Tirol“, schreibt das Freizeitblatt. „Das Golfmagazin hatte zum Charity Cup 2010 nach Kitzbühel eingeladen. Die Promis genossen die Atmosphäre im Bio-Hotel ,Stanglwirt` (Restaurant mit Kuhstall-Blick), golften für die Royal Fishing Kinderhilfe und schunkelten auf der Bichlalm bei der singenden Wirtin Rosi. Dort lüftete Ex-Ski-Adler Jens Weißflog (geschieden, zwei Söhne) ein süßes Geheimnis: Seine Freundin Doreen Fiebig erwartet ein Baby.“

09.06.2010 Viel Spaß

Jutta Speidel. Warum sie ihren Bruno nicht heiraten will

Vom Turnier des GOLFmagazins interessierte die Zeitschrift vor allem, was sonst noch passierte. Zum Beispiel auf der Tiroler Alm: „Musik im Blut: Promi-Wirtin Rosi Schipflinger („Rosis Sonnenstuben“) und die Volksmusiker Leo und Karli sorgten mit ihrer Volksmusik für gute Stimmung.“ Und weil so viele Stars mit sich selbst und ihrer alten oder neue Liebe beschäftigt waren, „wundert es nicht, dass Schönheitschirurg Prof. Dr. Werner Mang beim Turnier zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe e.V. die Nase vorn hatte und gewann.“

08.06.2010 Lindauer Zeitung

Beim Angeln Stress abbauen

Der zwölfjährige Janosch zeigt stolz seinen ersten, halbmeterlangen Fang, und Lindaus Bürgermeister Karl Schober sowie Stadtrat Hermann Kreitmeir hatten gemeinsam mit RFC-Vize Siegfried Götze und RFC-Botschafter Werner Mang viel Spaß beim Angelm mit Jugendlichen. Das verraten die Fotos in der „Lindauer Zeitung“. „Auf Einladung der Professor-Mang-Stiftung und der Vereins Royal Fishing Kinderhilfe verbrachten Jugendliche aus einem Heim im Emsland ein erlebnisreiches Wochenende in Lindau. Im Mittelpunkt des Besuchsprogramms stand eine Angelsafari am Köchlinweiher, wo die frischgebackenen Angelschein-Inhaber ihre ersten Fangerfolge feierten.“ Die 16 Jugendlichen konnten „in der Praxis erproben, ob sie das, was sie in der Theorie gelernt haben, auch entsprechend umsetzen können.“ Sie leben in einem Heim für verhaltensauffällige Jugendliche, und Erzieherin Gisela Bruns erklärte: „Für viele ist das Angeln, insbesondere auch die Anglerprüfung, das erste Erfolgserlebnis im Leben.“ Dabei spiele das ,Selbstwertgefühl und die Bestätigung, dass sie auch etwas leisten können`, eine ganz große Rolle.“ Organisiert wurde das Erlebniswochenende in Lindau, bei dem unter anderem auch ein Stadtrundgang mit dem Nachtwächter, eine Floßparty und eine Strandparty auf dem Programm standen, von Schönheitschirurg Werner Mang, RFC-Mitglied und Botschafter der Kinderhilfe. Mit seiner Stiftung hat er die Angelsafari und zuvor den Fischerei-Lehrgang finanziert. Dazu sagte Professor Mang gegenüber der Zeitung: „Wenn man alles erreicht hat und in der Sonne steht, will man denen, die im Schatten stehen, etwas weitergeben.“

07.06.2010 Heim und Welt

Lachen ist Trumpf

Die Fotos belegen, dass der GOLFmagazin Charity Cup mit Royal Fishing in Kitzbühel eine erfreuliche Veranstaltung gewesen sein muss. Vergnügte und strahlende Gesichter unter dem Motto „Lachen ist Trumpf“ zeigen Schauspieler-Gatting Angela Wepper, Fritz Wepper mit Katalin Reule und Professor Werner Mang, das Schauspieler-Paar Jutta Speidel und Bruno Maccallini sowie Bruno Eyron.

07.06.2010 Das Goldene Blatt

Judith Rakers: Hoch zu Ross

Schönes Ross mit schöner Reiterin zeigt das Foto mit Tagesschau-Moderatorin Judith Rakers. Sie gibt nicht nur hoch zu Pferd, sondern auch beim Einsatz für den guten Zweck eine super Figur ab, schreibt das Magazin: „Die TV-Frau ließ sich in Kitzbühel für den GOLFmagazin Charity Cup 2010 ablichten. Das Projekt: ,Kindern helfen, von Profis lernen und mit Stars feiern.` Eigentlich gings dabei um Golfen, doch die Golfanfängerin verriet, dass sie sich wohler im Sattel fühlt.

04.06.2010 Neue Woche

Monica und Jana Ina als sexy Sportskanonen

„Einen dicken Fisch an der Angel zu haben, das hat Model Monica Ivancan gar nicht nötig“, schreibt die ,Neue Woche`. „Das sportlicher Wochenende zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe nutzt die Pocher-Ex, um beim Fliegenfischen die ,Gefangenen` später wieder freizulassen….“ Vertraut mit der Angel, so die Zeitschrift, zeigten sich Angela un

04.06.2010 Lindauer Bürgerzeitung

Professor Mang geht mit Kindern in Lindau auf Angelsafari

„Professor Mang und die Royal Fishing Kinderhilfe laden benachteiligte Kinder aus dem Emsland zu einem Fischerwochenende an den Bodensee ein“, schreibt die Bürgerzeitung und berichtet: „Seit einem Jahrzehnt setzen sich Prominente wie Fritz Wepper, Bernd Herzsprung, Horst Hrubesch oder Jens Riewa als Botschafter des Royal Fishing Clubs für benachteiligte Kinder ein. Ihr Ziel: Gemeinsam mit der gemeinnützigen Vereinsschwester Royal Fishing Kinderhilfe e.V. das Erlebnis ,Angeln`zu ermöglichen – und damit Hoffnung und Perspektive zu geben.“ Vor diesem Hintergrund hatte sich der Lindauer RFC-Botschafter Professor Mang spontan bereiterklärt, vom 4. bis 6. Juni ein Fischer-Wochenende in Lindau durchzuführen und Kinder aus Heimen an den Bodensee einzuladen. Mit Hilfe der Stadträte Hermann Kreitmeir und Josef Stark stellte er „ein tolles Programm zusammen“, schreibt die Zeitung. „Im vorfeld haben die Kinder einen Fischereilehrgang in ihrem Kinderheim im Emsland absolviert.“

01.06.2010 Express

Monica Ivancan: Da hat aber einer angebissen

Modell Monica Ivancan gehörte zu den Gästen in Kitzbühel. „Beim GOLFmagazin Charity Cup in Kitzbühel, wo sie mit Freundin Jana Ina Zarella und Schwester Miriam hingefahren war, versuchte sie es mit einem selbst geangelten Fisch – wieder ohne Erfolg. Pech für die Forelle: Zur Strafe kam sie in die Pfanne.“

31.05.2010 BILD

Judith Rakers: Servus aus Österreich

Die Hamburger Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers wurde von BILD beim Benefiz-Golfturnier des Royal-Fishing-Clubs in Kitzbühel entdeckt. Sie nahm gemeinsam mit ihrem Ehemann Andreas Pfaff am GOLFmagazin Charity Cup teil. „Und hatte neben dem Golfen auch noch Zeit für einen Ausritt durch die schöne Bergwelt.“

31.05.2010 Bild am Sonntag

Bei Angela & Fritz Wepperts mal wieder

„Erst einlochen für einen guten Zweck (Royal Fishing Kinderhilfe), dann schunkeln bei Rosi auf der Alm.“ Das war der GOLFmagazin Charity Cup in Kitzbühel 2010. Fritz und Angela Wepper gehörten zu den Gästen und auch Model Monica Ivancan. Zu den Fliegenfischen-Versuchen von Monica Ivancan sagte das Model: „Ich hatte heute zwei dicke Fische an der Angel – und einen davon habe ich zum Mittagessen verspeist.“ Laut BamS soll sie die Forelle sogar geküsst haben.

15.05.2010 Blinker

Expedition Wasserwüste

„In einem Wüstenstaat ohne natürliche Flüsse und Seen angeln gehen? Der Royal Fishing Club hat die außergewöhnliche Angel-Expedition in den Oman gewagt und gefangen.“ „Blinker“-Chefredakteur Henning Stilke berichtet darüber auf sechs Seiten: „Irgendwie hier müssen Thunfische sein, da ist sich unser Guide Nabeel sicher und wirft noch ein paar Fischchen nach. …Ein paar Korbfüllungen verschwinden ohne erkennbare Wirkung im Meer. Doch dann ruft Nabeel aufgeregt irgendetwas auf Arabisch. Auch ohne die Sprache zu sprechen, verstehen wir ihn. Harry Wijnvoord übernimmt die Rute zum Drill….“ Die Fotos beweisen, dass sich der Fischzug im Wüstenstaat lohnt. „Vor dem Oman sind spektakuläre Fänge von Giant Trevallys, Wahoos, Kingfish, Dorados (Goldmakrelen) und anderen Fischen der mittleren Gewichtsklasse möglich. Weit draußen bestehen Aussichten auf Marlin und Segelfisch. Der Hauptfisch für Angler ist allerdings der Thunfisch. Auf unserer Reise fingen wir Exemplare bis knapp 100 Pfund.“ Der Rat des Chefredakteurs: „Nur zur besten Zeit und nur mit einem ortskundigen Guide, damit die Expedition in die Wasserwüste ein Erfolg wird.“ Die Expedition hatte noch einen weiteren Zweck: „Die Reisen der Royal Fishing Club-Botschafter dienen auch immer dazu, das Anliegen der Kinderhilfe in ein anderes Land zu tragen. Im Oman wurde ein Ausflug für bedürftige einheimische Kinder organisiert. Dabei begegneten sich orientalische und europäische Angeltechnik. Die Geräte des Clubs blieben für weitere Übungszwecke bei den Kindern im Oman.“ Ergänzend wird zur Hilfsbilanz des RFC gesagt, dass bisher genau „1968 Kindern und Jugendlichen … die Teilnahme an einer Angel-Safari finanziert“ wurde. „3321 Kinder hat die Royal Fishing Kinderhilfe zu Reisen und Veranstaltungen eingeladen.“

24.04.2010 OTZ

Vorfreude auf Angelsafari

Nach drei Monaten und 50 Lehrgangstunden haben neun Jugendliche aus dem Sozialpädagogischen Jugendhilfezentrum ,Wendepunkt` in Wolfersdorf den staatlichen Fischereischein erworben. „Besonders die Jugendlichen sind stolz auf ihre Leistung, denn für die anspruchsvolle Prüfung mussten sie ganz schön pauken“, berichtete der Leiter der Einrichtung, Helmut Kreuter. „Die Erzieher sehen im Angeln nicht nur eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für ihre Schützlinge: ,Die oft hyperaktiven Jugendlichen müssen sich konzentrieren, werden ruhiger und gelassener und können damit auch so manche Aggressionen abbauen`, so die Erfahrung von Regina Schubert, die den Kurs initiiert hat.“ Die Zeitung verweist darauf, dass die Kosten für den Lehrgang weder von der Sozialeinrichtung noch von den Jugendlichen selbst aufgebracht werden könnten. „Deshalb ist der Einrichtungsleiter Helmut Kreuter sehr dankbar, dass die Royal Fishing Kinderhilfe aus Hamburg wiederholt diesen Lehrgang komplett finanziert hat. Und nicht nur das. Royal Fishing schenkte jedem Jugendlichen als Anerkennung und Belohnung für die bestandene Prüfung eine Angel. Nun herrscht Vorfreude auf eine gemeinsame Angeltour, die der Förderer ebenfalls spendiert.“ Die Wolfersdorfer reisten im Juni zum Nationalen Jugendangeln in Platschow in Mecklenburg-Vorpommern. „Und es laufen jetzt schon die ersten Wetten, wer dann wohl den dicksten Fisch an der Angel haben wird.“

23.04.2010 Angelwoche

Die Abwrack-Prämie für Angelrollen

Der RFC hat die Abwrackprämie eingeführt! Wie die „Angelwoche“ berichtet, bieten alle Fisherman`s-Partner-Fachmärkte in Deutschland und Österreich bis Ende Mai eine Abwrackprämie von 15 Euro für die alte Angelrolle beim Kauf einer neuen an. „Und jetzt zahlt sich Sammelleidenschaft doch tatsächlich aus. In bar!“, freut sich die Zeitschrift. Selbst total abgenutzte Rollen können zu Geld gemacht werden. Damit kann man „Geld sparen und Gutes tun“, heißt es: „Denn die alten Rollen liefert Fisherman`s Partner an den Jahr-Top-Special Verlag in Hamburg. Der übergibt sie an einen bekannten deutschen Künstler, der diese Rollen zu einem Gesamtkunstwerk schmiedet und verschweißt. Dieses Kunstwerk wird versteigert, und den Erlös aus dieser Versteigerung erhält die Royal Fishing Kinderhilfe. Damit kommt das Geld den Anglern zugute, die es am dringendsten brauchen – Kindern aus schlechten sozialen Verhältnissen. Die Aktion ist also ein Gewinn für alle!“

21.04.2010 Angelwoche

Angelparadies Zwillbrock: Gemeinsam für den guten Zweck

"Am 18. April 2010 fand im Angelparadies Zwillbrock, bekannt bis über die Grenzen hinaus für seine ,Riesenfische`, ein Angeln für den guten Zweck statt. Andreas Kleinhaus, Besitzer dieser Anlage, hatte viele Personen aus seinem Umfeld für diese Veranstaltung aktiviert.“ Etwa 50 Angler folgten der Einladung, und wer beim Angeln nicht so viel Glück hatte, war wenigstens bei der Tombola erfolgreich, die von Gerätehändlern, Reiseveranstaltern und Herstellern gut bestückt wurde. „Insgesamt kamen 2536 Euro zusammen, dem Royal Fishing Club zur Verfügung gestellt wurden.“

23.02.2010 NordWest Zeitung

Fischer hat Schüler am Haken

Über Schüler „im Angelnetz“ von Fischer Fimmen und über eine überraschte Schulleiterin schreibt die NordWest Zeitung: „Das Selbstwertgefühl Jugendlicher beim Angeln steigern zu wollen, klingt zunächst vielleicht abwegig. Fischer Georg-Dieter Fimmen von Royal Fishing ist von dem Konzept aber überzeugt.“ Dass er Recht behielt, bewiesen die Schüler an der Carlo Collodi Schule in Linswege, die bei ihm den theoretischen Angelschein bestanden haben. Schulleiterin Eva Treitz gab gegenüber der Zeitung ihre Überraschung zu, „wie motiviert ihre Schüler, denen Konzentration nicht immer leicht falle, bei der Sache waren.“ Teitz sagte: „Es haben sich 14 Schüler für die Aktion angemeldet, und alle waren von Anfang an Feuer und Flamme.“ Nach bestandener Theorieprüfung gab es als Belohnung im März eine Angel-Tour nach Rügen, begleitet von RFC-Mitglied Fimmen. „Kay und Steven freuen sich auf den dreitägigen Ausflug. ,Ich habe auch schon mal geangelt, das macht richtig Spaß`, sagt Kay. … In der Carlo Collodi Schule wurde das von Royal Fishing finanzierte Projekt von Hans-Joachim Seifert vom Angelsportverein Bad Zwischenahn betreut. Zum Abschluss erhielten alle Schüler – neben dem Angelschein – eine eigene Angel, damit sie für die Fahrt nach Rügen ausgerüstet sind.“

15.01.2010 GOLFmagazin

Machen Sie mit! Helfen Sie mit!

Der Schloss Course Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern soll auch im Jahr 2010 wieder zum Schauplatz des Finales von „Nearest-to-the-Line“ werden, verrät das GOLFmagazin und wirbt bei seinen Clubs für die Teilnahme: „Nach dem großen Erfolg in 2009 ermöglicht das GOLFmagazin auch im Jahr 2010 wieder jedem deutschen Golfclub die Teilnahme an der GOLFmagazin Challenge ,Nearest-to-the-Line` zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe.“ Mit der Teilnahme könne jeder Golfclub ausgewählte Turniere mit zusätzlichen Sachpreisen aufwerten und möglicherweise am Abschlussturnier Anfang Oktober auf der Anlage Fleesensee dabei sein. „Darüber hinaus hilft jeder teilnehmende Club über die Royal Fishing Kinderhilfe, benachteiligten Heimkindern Naturerlebnisse, Reisen und neue Freizeitbeschäftigungen zu ermöglichen. Unterstützen Sie uns dabei, Kinder über den Golfsport zu fördern, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.“