13.12.2003 Hamburger Abendblatt

Ein "Joop" zu ersteigern

Erneut wirbt das Abendblatt für die Versteigerung eines von den Designern Jette und Wolfgang Joop bemalten Smart City Coupe zugunsten des RFC und des Vereins Dunkelziffer: "In Anwesenheit von Jette Joop übergab Smart-Geschäftsführer Peter-J. Weise den bunten Flitzer an den Royal Fishing Club. Den Wagen hatte der Unternehmer Dirk Kessemeier bei der Gala "Tribute to Bambi" gewonnen und spontan zur Verfügung gestellt. Die Versteigerung läuft vom 19. bis 29. Dezember im Internet unter www.ebay.de.

12.12.2003 Hamburger Abendblatt

Rollender Joop

Fast wie ein "Bambi" für den Royal Fishing Club: Ein Unternehmer spendete seinen Hauptgewinn von der Charity-Pary "A Tribute to Bambi". Das Abendblatt berichtet: "Jette Joop, Designerin, hat mit ihrem Vater Wolfgang Joop für die Benefiz-Veranstaltung "A Tribute to Bambi" einen smart city coupe bemalt. Den gewann bei der Tombola am 26. November der Hamburger Unternehmer Dirk Kessemeier. Der entschied: ,Mein Gewinn soll der Royal Fishing Kinderhilfe und dem Verein Dunkelziffer zu Gute kommen.` Gestern übergab Jette Joop den Wagen im smart-Center in Wandsbek, zwischen dem 19. und 29. Dezember soll er bei ebay in der Rubrik ,Stars&Charity` versteigert werden. Einstiegsgebot: ein Euro.

01.12.2003 Rute & Rolle

Tolle Aktion von Robinson

„Freuten sich über eine gelungene Spendenaktion“, steht unter dem Foto in der Fachzeitschrift. Es zeigt eine strahlende RFC-Präsidentin Alexandra Jahr, ihren Stellvertreter Siegfried Götze und Marek Kraska, Geschäftsführer Robinson Deutschland. Im Text dazu heißt es: „Auf der diesjährigen ANSPO in Kassel hatte sich der Angelgerätehersteller Robinson für den Besuchertag etwas Besonderes einfallen lassen: Alle Besucher am Stand konnten an einer Verlosung teilnehmen, bei der 50 Rute&Rolle-Abos als Preise winkten. ... Außerdem wurde gleichzeitig am Stand für die Royal Fishing Kinderhilfe gesammelt. Die Spenden in Höhe von 197 Euro wurden der Präsidentin, Alexandra Jahr, persönlich übergeben.“ In der gleichen Ausgabe von Rute&Rolle wird berichtet, wie die Royal Fishing Kinderhilfe auf der ANSPO ein zweites Mal Grund zur Freude hatte: "Natürlich waren auch der Royal Fishing Club und die Royal Fishing Kinderhilfe mit einem großen Stand vertreten und warben mit Prominenten für die gute Sache." Dazu ein Foto, auf dem sich Siegfried Götze bei Randolf Grebenstein bedankt, der sein neues italienisches Futter verschenkte - gegen eine kleine Spende - und damit mehr als 1.400 Euro für die Kinderhilfe sammelte.

15.11.2003 Händler- Post

Händlerreise mit dem Royal Fishing Club

"Der RFC bereitet wieder eine Händler- und Mitgliederreise vor", teilt die Händlerpost mit. Die Reise führe zwischen Ende August und Anfang September 2004 nach Kroatien zum Thunfischfang. "RFC-Clubvize Siegfried Götze überzeugte sich im Spätsommer 2003 davon, dass wirklich große Thune gefangen werden. Großhändler haben noch die Möglichkeit, je 4 Fachhändler einzuladen." Info: über Siegfried Götze, 0172/431 7598 In der gleichen Ausgabe druckte die Händlerpost ein Foto von der jüngsten Anspo, auf der Siegfried Götze mit den RFC-Promis Bernd Herzsprung und Jens Riewa auf dem Daiwa-Cormoran-Stand zu sehen ist.

15.11.2003 Angelwoche

Royal Fishing Tour nach Hitra – so kommt man hin

Zur Fotoreportage in der Angelwoche über die Royal Fishing-Tour nach Hitra gab es viel positive Resonanz. Die Zeitung veröffentlicht deshalb auf vielfache Nachfrage die Adressen für alle Interessierten: Nordatlantik-Tours, Witt, Spanische Furt 9 in 22459 Hamburg (www.nordatlantiktours.com), Angelamfi Grefnesvagen, Grefneswagen, N 7243 Kvenvaer, Norwegen (www.angelamfi.com)

01.11.2003 Blinker

Der Köhler-Krimi

"Wenn die Botschafter des Royal Fishing Clubs auf Reisen sind, dann gehen die Fische meist in Deckung. Dafür werden Kinder umso häufiger gesehen."... Die Fachzeitungen Blinker, Esox, Le Pecheur (Frankreich), Petri Heil (Schweiz), Beet (Holland, Belgine) und Apiko-Fish (Russland) berichten in ihrer November-Ausgabe 2003 über die Botschafterreise von prominenten RFC-Mitgliedern: "Die drei deutschen Angler, die Mitte August an der Westküste der norwegischen Insel Hitra entlang tuckerten, dachten, sie seien im Kino. Als sie neugierig in der Ferienhaus-Anlage von ,Angelamfi` an Land gingen, sah es aus, als werde dort der neue Super-Fernsehkrimi gedreht." Die Magazine berichten, wie die Angler die Schauspieler Heinz Hoenig, Rufus Beck, Wolfgang Müller, Bernd Herzsprung und Claudine Wilde sowie Visagist Reza Homam und die TV-Journalisten Jens Riewa und Andreas Franke sowie Skispringer Jens Weißflog in ungewöhnlicher Umgebung sichteten. "Und dann waren da noch jede Menge Kinder, Söhne und Töchter der Prominenten. Überall stand und lag Angelgerät herum. ... Womit wir auf den Boden der Tatsachen zurückkehren. Die Stars waren tatsächlich da, aber ihr ganzes Interesse galt keinem imaginären Skript, sondern ausschließlich den Fischen, handelte es sich doch bei der lebhaften Gruppe um die sogenannten Botschafter des Royal Fishing Clubs auf Angeltour. Die alljährliche Auslandsreise ist sozusagen die Belohnung für den unermüdlichen Einsatz der Prominenten für das Angeln im Allgemeinen - und für Kinder im Besonderen. Der Royal Fishing Club (RFC) hat nämlich ein gut geratenes Patenkind: die Royal Fishing Kinderhilfe. Diese wohltätige Organisation, von rund 200 engagierten Persönlichkeiten überwiegend aus der Angelbranche getragen und von den vielen prominenten Schauspielern, Sportlern und Medienschaffenden (den ,Botschaftern`) unterstützt, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen das Angeln zu ermöglichen. Rund 500 Kinder und Jugendliche werden jedes Jahr auf die Sportfischerprüfung vorbereitet, mit Angelgerät ausgestattet und auf eine erste ,Angelsafari` geschickt. Und sie müssen keinen Pfennig dazu bezahlen, denn das alles wird aus den Beiträgen der Mitglieder des RFC und durch Sponsoren finanziert." Weiter heißt es: "Dass ein vielbeschäftigter TV-Star wie Heinz Hoenig 40 Stunden Bus- und Fährfahrt auf sich nimmt, um einen halben Tag zu angeln und norwegischen Kindern auf dem Kutter beim Abhaken von Fischen zu helfen, zeigt, wie ernst die Prominenten die Kinderhilfe nehmen. Dass sich dieser Einsatz lohnt, dafür sprachen auch in Norwegen strahlende Gesichter von jungen Menschen, die bisher vom Leben alles andere als verwöhnt wurden. Wie immer hatten die Botschafter der Royal Fishing Kinderhilfe bei ihrem Besuch auf Hitra ein Geschenk für das Gastland mitgebracht. Mit großzügiger Unterstützung durch Björn Hegstad, den Besitzer von ,Angelamfi`, konnten 20 norwegische Heimkinder in der Ferienhaus-Anlage einen einwöchigen Urlaub erleben, gemeinsames Angeln mit den deutschen Promis inbegriffen. Und fürs Erinnerungsfoto - mit Dorsch und Makrele - schenkte Sponsor Olympus jedem der Jugendlichen eine nagelneue Digitalkamera." Schließlich kann das Angelmagazin noch eine weitere positive Bilanz der weiten Reise ziehen: "Insgesamt fing die RFC-Gruppe 14 verschiedene Fischarten: Dorsch, Köhler, Pollack, Wittling, Leng, Lumb, Rotbarsch, Makrele, Nagelrochen, Seegroppe, Lippfisch, Grauer Knurrhahn, Roter Knurrhahn - und dicke Aale im Hafen direkt vor den Ferienhäusern. ... Hitra ist ein guter Platz für Botschafter des Angelns.

15.10.2003 TV Gesund & Leben

Ein Camp für leidenschaftliche Fischer

In der Rubrik "Schwarz auf Weiß" schreibt Redakteurin Jana Schwarz erstmals über den RFC: "In einer Bucht inmitten des Schärengartens liegt das exklusive Camp "Angelamfi", der wahrgewordene Traum eines jeden leidenschaftlichen Fischers. Und dieser zauberhafte Ort war für eine Woche Dreh- und Angelpunkt der Botschafterreise des Royal Fishing Club e.V. Seit vier Jahren besteht der Club unter der Präsidentschaft der Hamburger Verlegerin Alexandra Jahr. Auf die Fahnen geschrieben haben sich die Mitglieder, ihre Freude und Leidenschaft am Fischen zu leben und weiterzugeben an diejenigen, die aus eigener Kraft nicht dazu in der Lage sind, nämlich Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen. Die Royal Fishing Kinderhilfe fördert und sponsert sinnvolle Projekte, um den Kindern eine Perspektive aufzuzeigen und sie so von der Straße zu holen. Unterstützt wird der Verein von namhaften Prominenten, die ebenfalls vom ,Angel-Virus` befallen sind und gern für guten Zweck tätig werden. ... Neben sensationellen Angelerfolgen ... kam auch das Feiern nicht zu kurz. Fisch will schließlich schwimmen... Das absolute Highlight war der 62. Geburtstag von Fritz Wepper. Der Schauspieler und passionierte Sportfischer war mit seiner Frau Angela angereist und ging in seiner Leidenschaft auf. ... Als Gründungsmitglied hat sich der Fritz aber wacker geschlagen, nicht aufgegeben und die größten Fische gefangen. Die Club-Freunde hatten eine tolle Überraschung parat: Ein Feuerwerk! ,Ein ganz besonderer Geburtstag`, freute sich Fritz Wepper. ,Mit lieben Freunden in Norwegen, das ist doch toll. Danke, dass Ihr alle gekommen seid.´"

15.10.2003 Freizeit Revue

Geburtstagsfest in Norwegen

"Das Tollste an den vier Norwegen-Tagen war das Wetter - herrlich kühle Meerluft`, schwärmte Angela Wepper zurück im warmen München." Freizeit Revue schreibt, was die Weppers in den Norden führte: "Ehemann Fritz feierte beim alljährlichen Angel-Trip auf der Nordmeer-Insel Hiltra seinen 62.. Und weil seiner Männer-Clique vom Royal Fishing Club an so einem Festtag nicht unter sich sein wollte, waren ausnahmsweise vier Damen "zugelassen". ... Auf hoher See frischte Fritz ale Männer-Freundschaft mit seinem TV-Kollegen Bernd Herzsprung auf. Beim Warten auf den großen Fang gab`s viel Zeit zum Plauschen - auch wenn die beiden in den vergangenen Streit ihrer Ehefrauen Angela und Barbara nicht wirklich verwickelt waren. ... Nur schade, dass Fritz an seinem Geburtstag noch nach Leipzig fliegen musste. Dort dreht er zurzeit mit Friedrich von Thun die TV-Komödie "Männer im gefährlichen Alter"."

15.10.2003 Angelwoche

Royal Fishing im Königreich der Angler

Viele Fische und viel Prominenz - davon berichtet das Angelmagazin. "Nirgendwo gibt es mehr Fische, nirgendwo gibt es mehr erfolgreiche Fischer - Norwegen ist das Königreich der Angler. So war es nur selbstverständlich, dass die prominenten Botschafter des Royal Fishing Clubs in diesem Jahr ihre REise auf die schon legendäre Insel Hiltra bei Trondheim unternahmen. Hier gibt es soviele Fische, dass es einfach unmöglich ist, ohne Fangerfolg zu bleiben. ... Angelnde Prominenz gab es aber auch reichlich: Alexandra Jahr (Verlegerin), Alexander Jahr (Verleger), Heinz Hoenig (Schauspieler), Rufus Beck (Schauspieler), Bernd Herzsprung (Schauspieler), Wolfgang Müller (Schauspieler), Jens Weißflog (Skispringer), Andreas Franke (TV-Moderator), Hakan Turan (Radio-Moderator), Angela und Fritz Wepper (Schauspieler), Reza Homann (Star-Visagist), Jens Riewa (Tagesschau-Sprecher), Claudine Wild (Schauspielerin). Alle hatten ihre Spaß und auch sehr viel Petri Heil. Wichter aber: Alle zeigten, dass sie ein Herz für Kinder und ein Herz fürs Angeln haben. Danke!" Das Magazin erklärt dazu: "Keine Reise der Royal Fishing-Botschafter ohne einen guten Zweck: Diesmal durfte eine Gruppe norwegischer Heimkinder eine Woche lang im Angelamfi Ansnes nach Herzenslust fischen - einfach mal raus aus dem sicherlich nicht einfachen Heim-Alltag. Spendiert wurde auch eine Angelausrüstung mit Rute, Rolle und Schnur für jedes Kind. Und als dann auch noch während des Foto-Wettbewerbs "Promis hinter der Kamera" jeder eine Olympus ,mju:` überreicht bekam, war die Freude riesengroß." Der Foto-Wettbewerb hat jetzt übrigens eine Fortsetzung im Internet gefunden. In einem weiteren Artikel fragt die ,Angelwoche`: "Wer schoss das schönste Bild?" Im Text heißt es: "Die 20 besten Bilder präsentiert der Royal Fishing Club auf seinen Internetseiten... . Sie können dort aus dieser Auswahl die drei Fotos aussuchen und benoten, die Ihnen am besten gefallen. Und mit Ihrer Auswahl können Sie gewinnen: 1. Preis: Eine Woche Mauritius inkl. Flug für 2 Personen." Die Aktion läuft noch bis zum 17. Oktober

15.10.2003 Angelwoche

Mauritius-Reise zu gewinnen!

„Promis hinter der Kamera“ und: Wer schoss das schönste Bild?“, ruft die Angelwoche zu einem Wettbewerb auf. „Bekannte Schauspieler, Sportler und Medienstars angelten im August 2003 zusammen in Norwegen und fotografierten sich dabei gegenseitig. Die 20 besten Bilder präsentiert der Royal Fishing Club auf seinen Internetseiten unter www.royalfishing.de. Sie können dort aus dieser Auswahl die drei Fotos aussuchen und benoten, die Ihnen am besten gefallen.“ Als erster Preis winkt eine Woche Mauritius inkl. Flug für zwei Personen zum großen Marlin-Festival im Dezember 2003, als 2. Preis gibt es eine Angelwoche für vier Personen im norwegischen Luxusangelcamp ,Angelamfi` auf der Insel Hitra.

01.10.2003 Rute & Rolle

Jugendtreff in Schweden

"90 Jugendliche aus neun europäischen Ländern waren der Einladung der Royals gefolgt und trafen sich in Schweden zum 1. Internationalen Jugendangeln." Das schreibt die Fachzeitschrift und urteilt: "Ein voller Erfolg". Es wird berichtet: "Erfahrene Angelprofis und Betreuer kümmerten sich fast rund um die Uhr um die Jugendlichen, die überwiegend aus sozial schwierigen Verhältnissen stammen oder behindert sind. Auch Prominente wie der Eishockey-Trainer der Nationalmannschaft, Hans Zach, brachten sie voll ein, kümmerten sich aufopferungsvoll um die Jungangler aus ganz Europa. Denn das Ziel der Royal Fishing Kinderhilfe ist klar und eindeutig: benachteiligten Jugendlichen und Kindern ohne bürokratischen Aufwand zu helfen und neue Werte und Ziele zu vermitteln! Und das hat auch in Schweden wieder geklappt. Alle Teilnehmer erlebten eine unvergessliche Woche, die allerdings ohne die zahlreichen Sponsoren nicht möglich gewesen wäre."

01.10.2003 Rute & Rolle

Neues von den Royals

Die Zeitschrift wirbt für die große "Schnappschuss-Aktion" von Royal Fishing, für die es 10 tolle Preise mit dem Hauptpreis eine Woche Mauritius gibt. "Ob in Deutschland, Polen oder Schweden - der Royal Fishing Club und die Royal Fishing Kinderhilfe kennen keine Grenzen, kümmern sich überall um Not leidende Kinder. ... Der Royal Fishing Club und der Kamerahersteller Olympus laden Sie ein, die schönsten Angelbilder zu wählen und tolle Preise zu gewinnen. Bekannte Schauspieler, Sportler und Medienstars angelten im August zusammen in Norwegen und fotografierten sich dabei gegenseitig. Es entstanden tolle Schnappschüsse oder richtig künstlerische Arbeiten. Nun haben Sie die Quahl der Wahl: Unter der Internet-Adresse www.royalfishing.de können Sie sich alle Bilder in Ruhe anschauen und Ihre drei Favoriten wählen. Und mit etwas Glück gewinnen Sie einen der Top-Preise!"

01.10.2003 Rute & Rolle

ANSPO 2003 – auf nach Kassel!

"Wir zeigen Ihnen, was Sie auf der größten Angelmesse Deutschlands erwartet", schreibt das Magazin: "42 Aussteller und drei Reiseveranstalter präsentieren Ihnen am 27. September 2003 ihr neues Programm. ... Der Royal Fishing Club verlost handsignierte Ruten prominenter Mitglieder - der Erlös geht zu 100 Prozent an die Royal Fishing Kinderhilfe, die sich um Jugendliche aus Kinderheimen kümmert. Tolle Aktion: Der BVA spendet 0,50 Euro pro Besucher an die Kinderhilfe."

01.10.2003 Blinker

Welcher Promi fotografiert am besten?

"Stimmen Sie ab", fordert das Angelmagazin seine Leser auf: "Fangfotos, Fischfotos, ,Fun-Fotos`: Beim großen Fotowettbewerb des Royal Fishing Clubs mit Olympus-Digitalkameras haben sich auf der norwegischen Insel Hiltra viele Prominente gegenseitig abgelichtet. Und die BLINKER-Leser können abstimmen, wem der beste Schnappschuss gelungen ist." Ein originelles Foto gibt es schon zu sehen und dazu die Bildunterschrift: "Wenn der Royal Fishing Club (RFC) auf Reisen geht, dann stehen immer Kinder im Mittelpunkt. Sie ans Angeln heran zu führen, ist die Hauptaufgabe des Clubs und der Royal Fishing Kinderhilfe. Die diebische Freude, die Kinder am Angeln haben, spiegelt dieses Bild aus dem Olympus-Fotowettbewerb mit dem RFC wieder. Es zeigt Schauspieler-Sohn ,Jojo` mit Vater Rufus Beck beim Makrelenangeln. ,Star-Fotograf` war Tagesschau-Sprecher Jens Riewa."

01.10.2003 Blinker

Vereinte Nationen

"Wir sitzen alle in einem Boot... Das Jugendliche diese Erfahrung beim Angeln in Schweden machen konnten, verdanken sie der Royal Fishing Kinderhilfe." Blinker-Reporter Holger Wulf berichtet vom Internationalen Jugendangeln des RFC: "Für fast 100 Kinder und Jugendliche aus ganz Europa wurde das Camp der Nationen zu einem königlichen (aber kostenlosen) Vergnügen. ... Seine Majestät Lachs, König der Mörrum, gewährte eine Audienz in seinem Schloss, dem Laxenshus (Haus des Lachses) direkt am Fluss. ... Und da am Flugströmmen, einem künstlichen Fließgewässer, nur die Fliegenrute erlaubt ist, gab es für die jungen Gäste der Royal Fishing Kinderhilfe (RFK) erst einmal Wurfschulung durch den Gerätehändler Hans-Gerd Jonas. Dass die meisten Kids zum ersten Mal eine Fliegenrute in der Hand hielten, hat den Forellen aber dann doch nichts genutzt. .. Es kamen reichlich stattliche Regenbogenforellen ab 45 Zentimeter Länger zur Waage." Weiter wird berichtet: "Am letzten Abend überreichte die RFK-Präsidentin, Verlegerin Alexandra Jahr, jedem Teilnehmer einen Erinnerungspokal. Dabei betonte sie besonders das soziale Verhalten der Jugendlichen: Es gab keinen einzigen Streit, nicht innerhalb der Gruppen und schon gar nicht zwischen den Nationen, vom freundschaftlichen Wettstreit um die dicksten Fische mal abgesehen. Das Camp wurde so sauber hinterlassen, wie es vielen Erwachsenen sicher schwer gefallen wäre. Mit den Worten "Das hat mich tief beeindruckt", würdigte Frau Jahr dieses Verhalten der ,schwierigen` Jugendlichen. Für die Jugendlichen waren die drei Tage des Angelcamps ein Ausbruch aus ihrem oft schweren Alltag. Sie nahmen neben schönen Erinnerungen die tröstliche Erkenntnis mit, dass sie mit ihren Problemen nicht allein sind - und nicht allein gelassen werden." Ergänzend informiert die Reportage am Schluss: "Der Royal Fishing Club hilft über die Royal Fishing Kinderhilfe sozial benachteiligten Kindern, das Angeln zu erlernen und auszuüben. Finanziert werden Kurse, Prüfung und Angelsafaris über die Mitgliedsbeiträge von engagierten Fachhändlern und Anglern. Unter den Mitgliedern befinden sich viele ,Botschafter` aus Sport, Film und Fernsehen."

01.10.2003 Wiadomosci Wedkarskie

Wycieczka z ,Robinsonem`

15.09.2003 Hamburger Abendblatt

Gut Basthorst statt Havanna

Auf der Party des Royal Fishing Club war wieder viel Prominenz aus allen gesellschaftlichen Bereichen dabei. Prominente Clubbotschafter wie Michael Stich, Dariusz Michalczewski, Leopold Prinz von Bayern, Caroline Beil und Jens Riwa setzen sich mit einem Jahresbeitrag zwischen 492 Euro und 858 Euro für einen guten Zweck ein: Sie unterstützen die Royal Fishing Kinderhilfe, deren Ziel es ist, sozial benachteiligte Jugendliche von der Straße zu holen und ihnen über den Angelsport eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen. Die diesjährige Botschafterreise mit 85 Jugendlichen ging nach Schweden. Alexandra Jahr: "Wenn man in so viele glückliche Kinderaugen schaut, weiß man, dass sich die Arbeit lohnt."

15.09.2003 DIE WELT

Königsfischer im Kuhstall

Die RFC-Partys auf Gut Basthorst bei Hamburg haben inzwischen schon Tradition... "Alexandra Jahr, Präsidentin des von ihr gegründeten Royal Fishing Club, Geschäftsführerin des Jahr Top Special Verlags mit 16 Magazinen, und Siegfried Götze, Vizepräsident des RFC, hatten zu ihrer jährlichen Party auf Gut Basthorst gebeten. 150 Gäste amüsierten sich bestens bis weit nach Mitternacht im alten, renovierten Kuhstall. Doch es wird nicht nur gefeiert. Die Clubmitglieder, darunter Heinz Hoenig und "Tiger" Dariusz Michalczewski setzten sich vor allem für die Royal Fishing Kinderhilfe ein. Basthorst-Gutsherr Enno Freiherr von Ruffin, Schirmherr des Abends (Ehefrau Vicky Leandros ist zurzeit in Athen) warb gleich kräftig fürs kommende Wochenende. Dann findet wieder drei Tage "Leben auf dem Land" auf dem Gut statt."

15.09.2003 Hamburger Morgenpost

Ein Lob auf den Royal Fishing Club

"Golfst du noch oder angelst du schon?" Mit dem Uralt-Witz in leichter Abwandlung stimmte die ,Morgenpost` ein Lob auf den Royal Fishing Club an: "Fischen wird immer mehr zum Society-Sport. Michael Stich, Dariusz Michalczewski, Caroline Beil und Heinz Hoenig haben den Köder schon geschluckt und sind Mitglieder im Royal Fishing Club. Club-Präsidentin Alexandra Jahr lud Sonnabend zur jährlichen Party auf Enno von Ruffins Gut Basthorst und berichtete über die Arbeit des Vereins im Bereich Jugendförderung. Mehr als 1000 Heimkindern konnten die spendablen Royal Fishing-Mitglieder bisher einen Angelschein finanzieren. Auf der Club-Party gesichtet: Bernd Herzsprung mit Ehefrau Barbara und Tochter Sarah, Kollege Fritz Wepper, Eishockey-Bundestrainer Hans Zach."

01.09.2003 Angelwoche

Angelspaß in der wilden Natur Schwedens

Über das große diesjährige Royal-Fishing-Jugendangeln in Schweden berichtet die "Angelwoche" mit vielen einladenden Fotos. Im Feriengebiet Harasjömala "fand Ende Juni das große Royal-Fishing-Jugendangeln 2003 statt, an dem 85 Kinder und Jugendlichen aus Schweden, Dänemark, Deutschland, Holland, Frankreich, Schweiz, Österreich, Polen und Russland teilnahmen. Die Kinder angelten in einem der schönsten und urwüchsigsten Gebiete Südschwedens: Harasjömala ist etwa 25 Quadratkilometer groß, und in diesem Areal gibt es neben unglaublich viel Wald auch mehr als 20 Seen und sogar einen künstlich angelegten Fluss, den Flugströmmen, in dem nur Fliegenfischen erlaubt ist." Weiter heißt es: "Das Programm der Kinder war mehr als reichhaltig. ... Trotz des wechselhaften und regnerischen Wetters herrschte während der Zeit eine prächtige Laune unter den Kindern, auch wenn es in den Zelten mit der Zeit etwas klamm wurde.Sie angelten, was das Zeug hielt und fingen Forellen in Massen. ... Die wurden dann im Angelcamp von Uwe Diehr (Angelzentrum Platschow) hervorragend geräuchert. ... Am Abend konnten die Kinder Fußball spielen, mit den Betreuern übers Angeln fachsimpeln oder Musik hören. Dazu war extra das RFC-Mitglied Claas Vogt vom norddeutschen Duo "Klaus&Klaus" ("An der Nordseeküste...") mit der Gitarre angereist. Auch Rolf Zach, Trainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft, war angereist, und die Präsidentin des Royal-Fishing-Clubs, Alexandra Jahr, kam mit dem Helikopter eingeschwebt. Insgesamt waren es für die Kinder vier ereignisreiche und wunderschöne Tage, die sie nicht vergessen werden."

01.09.2003 Fisch & Fang

Kassel ruft

"Türen auf, hereinspaziert und herzlich willkommen bei der wichtigsten Angelgeräte-Messe des jahres!" So wirbt "Fisch & Fang" für den Besuch auf der Messe in Kassel Ende September. "War die ANSPO bisher allein dem Fachpublikum vorbehalten, sorgt der Umzug von Wiesbaden nach Kassel nicht nur für größere Ausstellungsflächen, sondern ebenfalls für einen Tag der offenen Tür, an dem die Kasseler Messehallen auch für Sie geöffnet sind. ... vor allem das Messe-Erlebnis, der Spaß und der Erfahrungsaustausch (sollen) im Vordergrund stehen." Und dazu trägt auf der Messe auch der Royal Fishing Club bei: "Ein besonderer Augenmerk gilt der Royal Fishing Kinderhilfe. Nicht nur, dass Sie an deren Stand bei der Verlosung wertvolle, und von Prominenten signierte Ruten gewinnen können. Nein, Sie unterstützen allein schon durch Ihr Kommen und das Eintrittsgeld von 5 Euro aktiv sozial benachteiligte Kinder, da von jeder Eintrittskarte 50 Cent direkt der Kinderhilfe zur Verfügung gestellt werden. Unterstützen Sie deren Arbeit und freuen Sie sich auf einen schönen Tag inmitten neuester Angelgeräte."

01.09.2003 Rute & Rolle

Gewinne, Promis und Produkte

"Der Weg nach Kassel lohnt sich, das steht fest", behauptet das Angelmagazin und gibt einen ersten Einblick in das Angebot an Veranstaltungen für Angler und Interessierte. Auch ein Verweis auf den Royal Fishing Club fehlt nicht: "Die Casting-Welt- und Europameisterin Jana Maisel treffen Sie am Stand von Spro. Die Supercasterin zeigt ihre Tricks und Techniken. Außerdem können Sie gegen einen Betrag von einem Euro selber Ihr Geschick beim Werfen beweisen. Das Geld geht an die Royal-Fishing-Kinderhilfe."

01.09.2003 Blinker

ANSPO noch attraktiver

"Die Liste der Attraktionen für den Publikumstag auf der Angelsportmesse (ANSPO) am 27. September wird immer länger. Nicht nur, dass 42 Aussteller dort ihre Neuheiten für die Saison 2004 präsentieren, es werden auch viele prominente Angler anwesend sein, und es gibt jede Menge Gewinnspiele und Verlosungen. ... einen Bewertungsbogen gibt es mit der Eintrittskarte. Und die kostet nur 5 Euro (wovon jeweils 50 Cent an die Royal Fishing Kinderhilfe gehen.)

 

01.09.2003 Blinker

Unter der Piratenflagge

Der Reporter berichtet, wie 18 Jungangler aus Baden-Württemberg auf großer Dorschtour in der Ostsee zwei Tage lang der rauen See trotzten. "Petrus hab Erbarmen und lass das Pusten sein`, flehte ich auf der Fahrt nach Heiligenhafen. Aber Petrus schickte Wind, viel Wind! .. Ausgerechnet der Tag, an dem 18 behinderte und nichtbehinderte Schüler aus Baden-Württemberg mit der Hai IV zum Dorschfang raus wollten... Das Projekt ,Wir sitzen alle in einem Boot` ist ein Zusammenschluss von behinderten und nichtbehinderten Junganglern. Vor über einem Jahr wurden Andreas Witzig, Lehrer und Leiter der Angel AG der Martinsschule für Körperbehinderte, und Walter Gerwien vom Angelsportverein Ladenburg für dieses Projekt mit einem Preis von 2.500 Euro ausgezeichnet. Das Geld sollte für eine Ostsee-Tour verwendet werden. Der Badische Sportfischerverband schoss 3.000 Euro dazu, die Kinderhilfe des Royal Fishing Club übernahm die Bootscharter von 2.000 Euro. Kapitän Günther Zander und Eigner Jens Hansen steuerten durch den Fehmarnsund und bleiben relativ dicht unter Land. Und fanden trotzdem Dorsche -das schafft nicht jede Crew! Vom Zebco/Quantum-Meeresteam haben die Kinder Gerät und eine Einweisung in das Pilkangeln bekommen. Teamangler Sascha Hausmann hatte immer ein offenes Ohr für die Jungangler. .. Am Ende des Tages zählten wir gut 50 Fische.

01.09.2003 Fotowirtschaft

VIPs hinter der Kamera

"Olympus unterstützte den Royal Fishing Club bei seiner Botschafterreise nach Norwegen", informiert das Branchenjournal. "Der noble Verein ist ein Zusammenschluss bekannter Schauspieler, Sportler und Medienstars, die nicht nur das Sportfischen, sondern auch aktive Kinderhilfe auf ihre Fahnen geschrieben haben. Als sich die VIPs im August 2003 in Norwegen trafen, stand ein Fotowettbewerb, bei dem sich die Promis gegenseitig ablichteten, auf dem Programm. Damit die Ergebnisse auch aus fototechnischer Sicht überzeugen, stellte Olympus das Equipment - bestehend aus Digitalkameras und Thermosublimationsdruckern - zur Verfügung. Außerdem verschenkte Olympus anh die Verein unterstützten Kinder praktische Mju:-II-Kits. Die Resultate des Fotowettbewerbs sind unter www.royal-fishing.de zu sehen. An der Auswahl des schönsten Fotos kann sich jeder beteiligen. Damit sich die Mühe lohnt, winken tolle Preise, u.a. Olympus-Digitalkameras sowie eine Reise nach Mauritius und ein Aufenthalt im norwegischen Luxus-Angelcamp Angelamfi."

01.09.2003 Burgblick- Johannesburg

Auf zur Angelsafari mit Royal Fishing

"Elf Jugendliche und zwei Erzieher der Johannesburg hatten seit Januar dieses Jahres an einem Ausbildungskurs zum Erwerb des Angelscheins teilgenommen..." Die Prüfung war im Juli. "Zur Belohnung für alle Mühen - es galt 60 durchaus anspruchsvolle Fragen aus sechs verschiedenen Bereichen zu beantworten - im August wurde wurde für die vom Angelsport begeisterten jungen Leute eine Angelsafari in Polen durchgeführt. Die gesamten Kosten wurden vom Royal Fishing Club und der Royal Fishing Kinderhilfe e.V. mit Sitz in Hamburg getragen. Dieter Fimmen aus Aurich betreute als ehrenamtlicher Vertreter des Vereins den Lehrgang. Jeder Teilnehmer erhilet von dem Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, "die wunderbare Welt des Angelns insbesondere jungen Menschen näher zu bringen", zusätzlich noch eine Angelausrüstung, ein Angelbuch, eine Mütze, einen Kalender sowie ein Poster mit den verschiedenen Gewässerregionen. Der Burgblick hat sich davon überzeugt, dass diese Kosten lohnend investiert wurden."

29.08.2003 Die Harke

Internationale Kontakte geknüpft

"Der zur Neige gehende Sommer 2003 war ein ganz besonders erfolgreicher für den Club und die beteiligten Jugendlichen", berichtet die Zeitung. "Die Harke" hat wiederholt über die Arbeit des RFC geschrieben. Jetzt teilt sie ihren Lesern mit: "Club und Kinderhilfe haben mittlerweile gut 130 Mitglieder, darunter auch die Liebenauer Martin Guse und John Arnold. Von der jüngsten Mitgliederversammlung zurück gekehrt, berichtete Sozialpädagoge Martin Guse, dass der Club in der kurzen Zeit seines Bestehens ein erhebliches Spendenaufkommen entwickelt hat. Dabei kommen die Zuwendungen zu knapp 92 Prozent unmittelbar den zu fördernden Kindern und Jugendlichen zugute. Dieser Umfang der Spendenweitergabe sei durch die maßgebliche Unterstützung des Hamburger Jahr-Verlages möglich, der die Kosten für die professionelle Abwicklung und Betreuung der Vereinsarbeit auf eigene Kosten leiste. Somit fließe gespendetes Geld direkt in die Angellehrgänge und Reisen für die wegen sozialer, familiärer oder persönlicher Problemlagen benachtteiligten Jugendlichen." Weiterhin berichtet die Zeitung über das internationale Jugendangeln mit 85 Kids aus neun europäischen Ländern in Schweden, "das nicht nur dem Heranführen an das Angeln sondern vor allem auch der Völkerverständigung unter den jungen Gästen dienen sollte." Dann heißt es: "Wenige Wochen später schloss sich eine weitere Aktion der Royal Fishing Kinderhilfe für Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Nienburg an, die Martin Guse leitete. Als Pädagoge an der Schule für Erziehungshilfe in Borstel (Stephansstift) hatte er im März das ,Nienburger RFC-Netzwerk` geschaffen und einen entsprechenden Angellehrgang veranlasst. Im juli nun traten die 19 erfolgreichen jungen Prüfling des Lehrgangs mit ihren Betreuer/innen ... ihre Belohnungsreise an, die sie an ein Angelgewässer in Platschow (Mecklenburg-Vorpommern) führte. In den neuen Zelten des RFC untergebracht und rund um die Uhr perfekt versorgt, waren alle Teilnehmer/innen am Forellengewässer überaus erfolgreich. .... Und in der vergangenen Woche gelang Siegfried Götze ein weiterer Coup: Zur Finanzierung solcher Jugendmaßnahmen gewann er beim Angeln der Prominenten in Norwegen drei neue Mitglieder, darunter das ehemalige Skisprung-Ass Jens Weißflog.

28.08.2003 Supper Illu

Auf Wasserskiern

Ein ungewohntes Bild in der Super Illu: Skispringer Jens Weißflog im Wasser. Er ist neuer RFC-Botschafter. "Sie machten eine gute Figur auf ihren Brettern, obwohl der Papa nicht mehr Ski springt und der Sohn lieber Skateboard fährt: Jens Weißflog (39) besuchte mit Daniel (13) die Insel Hiltra im Atlantik vor der Küste Mittelnorwegens. Als Botschafter des königlichen Angelklubs und dessen Hilfswerk für sozial benachteiligte Kinder. ... Weißflog ist auch im hohen Norden ein gefeierter Held und unterhält engen Kontakt nach Norwegen."

15.08.2003 Mallorca- Magazin

Heinz Hoenig zeigt Heimkindern aus Berlin Mallorca

Die von RFC-Botschafter Heinz Hoenig selbst kreierte Tonfigur "Heinz der Stier" hat ihre erste Bewährungsprobe für das Allgemeinwohl gut bestanden. "Schauspieler Heinz Hoenig zeigte Heimkindern aus Berlin Mallorca", unter dieser Überschrift berichtet das auf der spanischen Insel erscheinende Magazin über den spannenden Aufenthalt von 16 Kindern und Jugendlichen aus dem Heim Luisenstift in Berlin-Dahlem auf Mallorca. Sie waren mit ihren Betreuern "einer Einladung von Schauspieler Heinz Hoenig und der Royal Fishing Kinderhilfe gefolgt". Die Comicfigur "Heinz der Stier" war der Anlass gewesen: Ihren "ersten Einsatz hatte die Figur bei der Überreichung eines Schecks an die Royal Fishing Kinderhilfe im Januar. 4246 Euro waren im Rahmen einer Internet-Auktion zusammengekommen, bei der man Plätze in einem Spanischkurs mit Heinz Hoenig gewinnen konnte. Dieses Geld wurde nun eingesetzt, um die Berliner Kinder nach Mallorca einzuladen. ... Es sollte eine Angelsafari werden, daher mussten die Teilnehmer zuvor den Angelschein erwerben. Angeln ist ein zentrales Thema der Charity-Aktivitäten des Royal Fishing Clubs und dessen Kinderhilfe." Im Magazin erzählt Heimleiterin Dörte Ahrens: "Wir haben die Kinder nach ihrer Motivation, den Angelschein zu machen, ausgewählt. Dass eine Reise in Aussicht stand, hat sicher auch zum Interesse beigetragen." ... Heinz Hoenig über seine ersten Besucher: "Das sind Kinder, die können ihre Freude noch eins zu eins ausdrücken. Die sagen Danke und sind überhaupt nicht gehemmt. Heutzutage können viele Kinder ihren Spaß ja überhaupt nicht mehr zeigen."

13.08.2003 Achresseavisen

Klein fisker pa Hiltra

Die norwegische Zeitung hat die "Royal Fisher" beobachtet: Beim Fischen in Hitra wurde das Foto von Fritz Wepper alias Harry Klein, und einem „Chef“ Horst Tappert in der gleichnamigen TV-Krimireihe „Derrick“ aufgenommen.

01.08.2003 Esox

Angelferien mit dem Tiger

"Nicht den Tiger im Tank, sondern den Tiger am Teich hatten 14 deutsche und 16 polnische Kinder, als sie mit der Royal Fishing Kinderhilfe Angelferien in Gdynia verbrachten. Ihr Mitangler war Boxweltmeister Dariusz Michalczewski." Esox berichtet vom erfolgreichen Engagement des Clubs über Deutschland hinaus: "Eine Idee greift europaweit. Als die Royal Fishing Kinderhilfe 1999 gegründet wurde, war der Gedanke dahinter: Prominente Angler ermöglichen sozial benachteiligten Kindern den Einstieg in das schönste Hobby der Welt - ins Angeln. Aber in der Welt der Erwachsenen, wo sich manchmal zuviel ums Geld dreht, gab es genügend, die damals sagten: ,Das wird doch nie was..` Doch was glaubt ihr, was ist passiert? Das genaue Gegenteil! Immer mehr Prominente, immer mehr Firmen sind von der Idee überzeugt, dass Angeln für alle Kinder machbar sein muss. Nachdem zuerst vor allem deutsche Kinder von der Promi-Unterstützung über die Royal Fishing Kinderhilfe profitierten, wird die ganze Sache jetzt international. Im Sommer machten 14 deutsche Kids und Jugendliche von der Wadzeck-Stiftung in Alt-Schadow und 15 polnische Kinder aus einem polnischen Kinderheim in Gdynia gemeinsam Angelferien in Polen." Weiter heißt es: "Die absolute Überraschung für die deutschen Kinder war aber der Empfang am ersten Tag in Gdynia: Dariusz Michalczewski, Box-Weltmeister im Halbschwergewicht, nahm sich persönlich die Zeit, um die jugendlichen Gäste aus Deutschland zu empfangen und am nächsten Tag mit ihnen Forellen zu fischen. ... Daher dürfte es niemanden überraschen, dass Dariusz natürlich auch Mitglied der Royal Fishing Kinderhilfe ist. Nicht zuletzt durch seine Präsenz brach das Eis zwischen den polnischen und den deutschen Königskindern schnell. ... Tja, Leute, und weil Königs-Promi Dariusz eine eigene Szene-Kneipe an der Hand hatte, war auch die Abschluss-Party voll abgesichert. Im Tiger-Pub in Gdansk flog am letzten Abend der Walfisch quer..." Der Beitrag schließt: "Wisst Ihr eigentlich, dass keiner bei dieser Reise sein Angelzeug kaufen musste? Das hatte alles die polnische Angelgerätefirma Robinson gesponsort. Und geholfen beim Zusammenbauen hat Andy Weyel von Pure Fishing aus Deutschland.

01.08.2003 Blinker

Die Super-Schau der Angelgeräte

"Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren für die Angelgeräte-Schau des Jahres, die ANSPO in Kassel... Es ist das erste Mal, dass die wichtigste Fachmesse der deutschen Angelgeräte-Industrie, die ANSPO, mit einem Publikumstag eröffnet wird. ... Zwar wird an diesem Tag kein Gerät verkauft, umso mehr aber gibt es zu sehen: die Neuheiten für die Saison 2004 und jede Menge prominente Angler." Unter den Aussteller und Anwesenden nennt der "Blinker" auch den Royal Fishing Club mit seinen Aktivitäten an diesem Tag: "Verlosung handsignierter Ruten von prominenten Mitgliedern. Die Verlosung mit zahlreichen Trostpreisen wird moderiert von Bayerns beliebtestem Radio-DJ Hakan Turan. Der Erlös geht zu 100 Prozent an die Royal Fishing Kinderhilfe (die benachteiligten Kindern zum Angelschein verhilft). Übrigens: Jana Maisel (Spro) vermittelt ihre Wurfkünste an diesem Tag für einen Euro und einen guten Zweck, sprich für die Kinderhilfe. Und pro Eintrittskarte zur ANSPO gehen 50 Cent an die Kinderhilfe." Ein Foto zum Text zeigt Dariusz Michalczewski, Michael Stich und Heinz Hoenig beim Signieren der Angelruten.

01.08.2003 Rute & Rolle

Wallersafari in Spanien

"Der Royal Fishing Club, Bavarian Guiding Service, Ditters Busreisen und Rute&Rolle machten es möglich: 14 Heimkinder erlebten am spanischen Ebro eine traumhafte Woche und fingen dabei Riesenwelse bis 2,09 Meter." So kündigt das Magazin seine ausführliche Reportage über das spannendste Ferienabenteuer von jungen Anglern an. "Auch für die 14 Jugendlichen aus dem Leinerstift Großefehn und dem Evangelischen Kinderhaus Collstede aus Niedersachsen ging mit dieser Spanienreise ein Traum in Erfüllung. Doch vor dem Vergnügen steht bekanntlich die Arbiet. Und die hatten unsere Jugendlichen mit Bravour gemeistert. Am 15. Mai 2003 bestanden sie ihre Sportfischerprüfung beim Bezirksfischereiverband von Ostfriesland! Gesponsert wurde der Fischereilehrgang und die anschließende Traumreise an den legendären Ebro vom Royal Fishing Club, Ditters Busreisen und dem deutschen Reiseveranstalter Bavarian Guiding." Weiter wird berichtet: "Die frischgebackenen Jungangler sollten nicht nur ihre ersten Fische fangen, sondern gleich einen Waller drillen. Und es klappte alles wirklich wie am Schnürchen. Von den 14 Jugendlichen konnten zwölf Fische zwischen 1,10 und 2,09 Meter Länge fangen." Das Magazin lobt vor allem den Einsatz der vielen Helfer: "Was die Guides (vom Bavarian Guiding Service) in dieser Woche geleistet haben, ist wirklich einfach unvorstellbar. Noch einmal herzlichen Dank an die gesamte Truppe... Und nicht vergessen werden sollte Georg-Dieter Fimmen, Mitarbeiter der Royal Fishing Kinderhilfe und sein Sohn "Cooky", die die Tour im Vorfeld perfekt organisierten und den Junganglern in Spanien nicht nur mit Gerät, sondern auch mit Rat und Tat zur Seite standen." Ergänzend berichtet "Rute&Rolle" von der Arbeit des RFC und seinem Anliegen: "Den Jugendlichen durch das Angeln eine sinnvolle Aufgabe und den Umgang mit der Natur zu vermitteln. Viele Prominente aus Film und Fernsehen sowie Spitzensportler unterstützen die Royal Fishing Kinderhilfe und treten als Botschafter auf, um die Öffentlichkeit auf die Probleme der Kinder und Jugendlichen hinzuweisen."

01.08.2003 Blinker

Hallo, Blinky-Freunde!

In der Magazin-Glosse schreibt Blinky-Redakteur Holger Wulf augenzwinkernd über die angelbegeisterte Jugend von heute. "Ich konnte im Juni ´die Jugend von heute` drei Tage lang erleben. 90 Jugendliche aus Deutschland, Schweden, Dänemark, Polen, Russland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz haben sich in Südschweden zum Internationalen Royal Fishing Jugendangeln getroffen. Drogen? Gewalt? Vandalismus? Komplette Fehlanzeige! Natürlich waren die Kids süchtig - auf Forellen und sonst gar nichts (zu dieser Droge bekenne ich mich allerdings auch...)! Streit gab es während der ganzen Zeit keinen einzigen, und das Camp haben die Jugendlichen genauso sauber hinterlassen, wie sie es vorgefunden haben. Und das hätten viele Erwachsene nicht so geschafft. Einfach klasse, diese `Jugend von heute`." Für die Oktober-Ausgabe kündigt der "Blinker" einen Bericht zum Internationalen Royal Fishing Jugendangeln an.

01.08.2003 Mitteilung des DAV

5,- € Eintrittsgeld für die Royal Fishing Kinderhilfe

ANSPO: Alle Angler sind herzlich eingeladen! "Erstmals wird sich die berühmte deutsche Angelgeräte-Fachmesse in diesem Jahr in Kassel präsentieren. ... Neben dem Umzug dieser Fachmesse von Wiesbaden nach Kassel gibt es noch ein Novum: Erstmals ist die Messe am Eröffnungstag, dem 27. September, nicht nur für die Fachleute aus Industrie und Handel, sondern für alle interessierten Angler geöffnet. ... So erhält zum Beispiel jeder, der sich an unserem Dialogstand als DAV-Mitglied ausweisen kann, ein kleines Präsent. Der Royal Fishing Club, ein Spezialverband des DAV, verlost von prominenten Mitgliedern handsignierte Royal Fishing Angelruten. ... Übrigens wird die Royal Fishing Kinderhilfe durch jeden Messebesucher aktiv unterstützt. Denn 10 Prozent des Eintrittsgeldes von 5,00 Euro werden in diese Stiftung fließen."

01.08.2003 Blinker

Die Super-Schau der Angelgeräte

"Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren für die Angelgeräte-Schau des Jahres, die ANSPO in Kassel... Es ist das erste Mal, dass die wichtigste Fachmesse der deutschen Angelgeräte-Industrie, die ANSPO, mit einem Publikumstag eröffnet wird. ... Zwar wird an diesem Tag kein Gerät verkauft, umso mehr aber gibt es zu sehen: die Neuheiten für die Saison 2004 und jede Menge prominente Angler." Unter den Aussteller und Anwesenden nennt der "Blinker" auch den Royal Fishing Club mit seinen Aktivitäten an diesem Tag: "Verlosung handsignierter Ruten von prominenten Mitgliedern. Die Verlosung mit zahlreichen Trostpreisen wird moderiert von Bayerns beliebtestem Radio-DJ Hakan Turan. Der Erlös geht zu 100 Prozent an die Royal Fishing Kinderhilfe (die benachteiligten Kindern zum Angelschein verhilft). Übrigens: Jana Maisel (Spro) vermittelt ihre Wurfkünste an diesem Tag für einen Euro und einen guten Zweck, sprich für die Kinderhilfe. Und pro Eintrittskarte zur ANSPO gehen 50 Cent an die Kinderhilfe." Ein Foto zum Text zeigt Dariusz Michalczewski, Michael Stich und Heinz Hoenig beim Signieren der Angelruten.

01.08.2003 Angelwoche

Promi-Ruten auf der ANSPO

Für die kommende Angelsportmesse ANSPO in Kassel am kündigt das Magazin auch den RFC an: "Neben den führenden Geräteherstellern hat auch der Royal Fishing Club einen Stand. Hier werden zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe handsignierte Ruten der prominenten Mitglieder versteigert." Ein Foto zeigt Boxweltmeister Dariusz Michalczewski, Wimbledon-Sieger Michael Stich und Schauspieler Heinz Hoenig beim Signieren der RFC-Angelruten.

15.07.2003 Ems- Zeitung

Jugendliche fahren zur Angelsafari nach Polen

"Elf Jugendliche und zwei Erzieher des Jugendheims Johannesburg in Surwold konnten jetzt ihren Angelpass entgegennehmen. Ermöglicht hat dies der Royal Fishing Club e.V. mit Sitz in Hamburg. Zu diesem Club zählen 280 überwiegend prominente Persönlichkeiten aus aller Welt. Gleichzeitig sind sie Mitglieder der Royal Fishing Kinderhilfe, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, benachteiligten Kindern und Jugendlichen eine Freizeitgestaltung anzubieten. So wurden die gesamen Kosten für die Ausbildung übernommen. Georg Dieter Fimmern aus Aurich, der ehrenamtlich den norddeutschen Raum betreut, überreichte nach bestandener Prüfung den jungen Petri-Jüngern eine Angelgrundausstattung und lud sie ... zu einer Angelsafari nach Polen zu den bekannten Masurischen Seen ein."

03.07.2003 Zeitung f.d. Landeshauptstadt

Zum Schulabschluss gemeinsam auf Angeltour

"So richtig beißen wollten die Fische gestern nicht", schreibt die Zeitung, aber das habe keine Rolle gespielt. "Denn die Petri-Jünger der Albert-Schweitzer-Schule in Mueß waren mit viel Freude auf ihrem Angelausflug dabei. "Die Jungs haben alle ihren Fischeischein gemacht - die erste Prüfung, die sie gemeistert haben und deren Ergebnis ein Leben lang gilt. Das macht sie unheimlich stolz`, sagt Lehrer Knut Gatz, der als Hobbyangler das Projekt ,Angeln` vor drei Jahren ins Leben gerufen hat. Bereits 14 Schüler erwarben seitdem die Angelberechtigung. Das macht auch den Lehrer stolz, schließlich können viele der Sonderschüler nicht richtig lesen oder schreiben. Per Sondergenehmigung durften sie deshalb die 60 Prüfungsfragen mündlich beantworten. Ein Jahr lang hatte Gatz sie darauf vorbereitet. Gemeinsame Angeltouren wie jüngst nach Schweden sind dann absolute Höhepunkte für die Schüler. Möglich werden diese durch den Hamburger Royal Fishing Club.
 
 

02.07.2003 Mannheimer Morgen

"Alle in einem Boot" bei Windstärke 7

Bei Sturm und Seegang angelten "Landratten" des Angelsportvereins der Martinsschule Ladenburg in der Ostsee. "Dank eines bundesweiten Preises und großer Unterstützung von vielen durften 18 junge Menschen mit und ohne Behinderung sowie sieben Betreuer vier unvergessliche Tage an der Ostsee erleben. Organisiert hatten die Tour Walter Gerwien und Andreas Witzig vom Ladenburger Angelsportverein. ... Von Heiligenhafen aus stach die Gruppe an zwei Tagen in See. Über den Fischgründen stoppte der Motor des gecharterten Kutters Hai IV, und die Jugendlichen des ASV warfen ihre speziellen Hochseeköder aus. Am Ende hatte jeder zumindest einmal einen Dorsch an der Angel. Christian gewann das Wettangeln mit Betreuer Walter Gerwien - was ihm ein T-Shirt mit Hecht-Motiv einbrachte, das er nun stolz möglichst häufig trägt. Domenik zog den schwersten Fisch der Tour an Land. Gesamtsieger an beiden Tagen wurde Till Gerstenberger, an zweiter Stelle landete Christian und an dritter Stelle Lukas Harbarth." Der Mannheimer Morgen schreibt: "Die Seefahrt war seit Monaten vorbereitet worden. Den Grundstein legte im Dezember 2001 der Gewinn eines Wettbewerbes des Mineralwasserabfüllers Volvic mit dem Titel ,Stille Sieger`. Umgerechnet 2.500 Euro erhielt die Angel-AG, die sich unter dem Motto ,Wir sind alle in einem Boot` beworben hatte. Weitere 3.000 Euro, Erlös einer Tombola, steuerte der Badische Sportfischerverband bei. Die Kuttercharter in Höhe von 2.000 Euro übernahm die Royal Fishing Kinderhilfe. ,Das war beeindruckend, welche Unterstützung wir erfahren haben`, schwärmt Witzig. Sogar echte Angel-Weltmeister ließen sich für die integrative Idee gern einspannen. Sascha Hausmann, Sven Teeje und Uwe Sauer aus Hamburg stellten nicht nur Angeln, sie zeigten den Jungen auch an einem Abend, wie man spezielle Dorsch-Köder bastelt und ging mit auf See. Nur dank dieses vielfachen Engagements war die rund 7.000 Euro teure Reise überhaupt finanzierbar."

01.07.2003 Esox

Königs-Einstieg mit 15 Pfund

"Einen beinahe unverschämt glücklichen Einstieg ins Anglerleben hatte Michael Wulff aus Schwerin", schreibt das Magazin vom Anglersee Platschow. "Der Glückspilz erwischte im Angelteich Platschow nach nur 30 Minuten Angeln einen 15pfündigen Karpfen und im Verlauf des Tages noch einen zweieinhalb Pfund schweren Aal. Damit wurde er gleich am ersten Tag seines Anglerlebens "Team-König". Möglich gemacht hatte das die Royal Fishing Kinderhilfe, die das Angeln sponsorte." Ein Foto zeigt den glücklichen Jungangler Michael mit seinem gewichtigen Fang.

01.07.2003 Fisk & Fri (Dänemark)

Royal Fishing: De Skaber nye Lystfiskere

Das Magazin berichtet über das Internationale Royal Fishing Jugend-Angelcamp, das die deutsche Angelzeitschrift Blinker zusammen mit acht anderen führenden europäischen Fischereimagazinen in Schweden veranstaltet hat. Teilgenommen hatten Kinder aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Österreich, Russland, Schweden und der Schweiz.

28.06.2003 BILD Hannover

Die BILD-schönste Sommernacht verzauberte alle Herzen

Von der großen Benefiz-Gale der BILD-Herzensbrücke berichtet die größte deutsche Tageszeitung drei Seiten lang in ihrer Montagsausgabe: "Das Fest für die Hilfe" schreibt BILD von der Prominentenfeier im Hannoveraner Berggarten. "Berauschende Blüten, berühmte Broadway-Hits und die bezaubernde Biene Maja im BILD-schönen Berggarten: Die 10. große Benefiz-Gala von BILD - ein himmlischer Sommernachtstraum. Hollywood-Feeling in Herrenhausen: Mächtige Lichtkegel kreuzen sich über dem Schmuckhof, schwarze Luxus-Limousinen und silberne VW-Shuttle rollen vor die Rotunde, über 1000 VIP-Gäste aus Politik, Wirtschaft, Show und Sport eilen über den roten Teppich auf Hannovers schönstes Fest. Gipfel-Treffen der guten Herzen.." Weiter heißt es: "Die BILD-Gala - ein großes Jubiläum für die Hilfe: Über 1,5 Millionen Euro hat die BILD-Herzensbrücke bis heute für Menschen in Not gesammelt. Das 10. Fest unterstützt die Kinder- und Jugendhilfe der Stadt Hannover, das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellen-Spenderegister (NRK), die Baclofen-Pumpen-Behandlung für Kinder mit spastischen Behinderungen am KKB Hannover und die Kinderhilfe des Royal Fishing Clubs."

28.06.2003 BILD Hannover

Göttliche Gala im Garten

"Rund 1200 Prominente aus Politik, Wirtschaft und Show feierten mit BILD HANNOVER Jubiläum: das 10. "Fest im Berggarten" - die Benefiz-Party der BILD-Herzensbrücke." Das rauschende Fest unter Teilnahme von Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff diente wie in den Vorjahren wohltätigen Zwecken: "Der Erlös des Abends - unterstützt von GILDE, VW, Lotto - hilft bedürftigen Kindern in Hannover, dem Norddeutschen Knochenmark- und Stammzellen-Spende-Register, der Baclofen-Pumpen-Behandlung für Kinder mit spastischen Behinderungen am KKB, der Kinderhilfe des Royal Fishing Club e.V. und der Pflege des Berggartens."

24.06.2003 Wuppertaler Nachrichten

Erlebnis Angeln näher gebracht

Der Bergische Fischerei-Verein hatte im Juni neugierige junge Gäste: "Um sie mit der Natur und der Angelfischerei vertraut zu machen, hat der Bergische Fischerei-Verein acht Jugendliche einer Sonderschule in Westoverledingen nach Wuppertal eingeladen. Drei Tage lang konnten sich die jungen Leute neben der Angel- auch mit der Fliegenfischerei vertraut machen. Die Aktion wurde in Zusammenarbeit mit dem Royal Fishing Club durchgeführt, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen das Erlebnis des Angelns nahe zu bringen. "

23.06.2003 Remscheider Stadtpost

Nachts mit der Angel auf dem Stausee

Der Bergische Fischerei-Verein in Beyenburg bot Jugendlichen die Möglichkeit, sich ihr Mittagessen selbst zu angeln, lautet die Unterzeile in der Stadtpost. Die Zeitung zitiert den Auricher Georg-Dieter Fimmen vom Royal Fishing Club, der mit acht Jungen und zwei Lehrern aus dem ostfriesischen Westoverledingen kam: "Wir wollen den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung bieten und sie an die Natur heranführen." ... "(Jan) Schwiedel ist Mitglied des Beyenburger Clubs, vor allem aber auch begeisterter Fliegenfischer. Auf der Leipziger Messe kam er mit Georg-Dieter Fimmen ins Gespräch, der ihm vom RFC und der RFC-Kinderhilfe berichtete, die sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen das Angeln und die Natur näher bringen möchte. Schließlich verstehen sich Angler auch als Naturschützer. ... Schwiedel fand die RFC-Idee so gut, dass er gleich mit Fimmen eine Aktion plante - und die führte die Schüler aus Ostfriesland nach Beyenburg. Frei drei Tage erkundeten die Sonderschüler aus dem Ort zwischen Leer und Papenburg als Gäste des Bergischen Fischerei-Vereins das Beyenburger Revier und übten einige Angelmethoden. ... ,Safaris sind schon anstrengend`, lächelt Georg-Dieter Fimmen und wendet sich der Gruppe zu, die inzwischen aufmerksam Jan Schwiedel zuhört, der erklärt, was beim Fliegenfischen zu beachten ist. ... Dann geht es los zur Wupper hinunter, mit Leihangeln des RFC und des Beyenburger Clubs. Alle können mitmachen und dazu beitragen, dass es am Nachmittag etwas zu essen gibt. Zum Nachtangeln müssen - vielmehr dürfen - alle wieder hinaus auf den Stausee. Lehrer Oskar de Buhr, der die Sonderschüler begleitet: ,Das Selbstwertgefühl wird so beträchtlich gestärkt.`"

18.06.2003 Ostfriesische Nachrichten

Angler fördern benachteiligte Jugendliche

Bei einer kürzlichen Angeltour, unternommen von der Royal Fishing Kinderhilfe, waren Jugendliche aus Leer und Großefehn dabei. "Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, benachteiligten Jugendlichen durch das Angeln eine Freizeitbeschäftigung zu vermitteln. ... Die Royal Fishing Kinderhilfe kann viele prominente Mitglieder vorweisen, unter anderem Michael Stich und Dariusz Michalczewski, die das Projekt auch unterstützen. Auch eine Vielzahl von Firmen der Angelindustrie sind Mitglied in diesem gemeinnützigen Verein, der sich aus den Spenden seiner Mitglieder finanziert." Mit Hilfe des Vereins konnten die Kinder der Pestalozzi-Schule in Leer ihren Lehrgang und die teure Angelausrüstung finanzieren. "Wir wollen den Kindern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten. Die könnten sich die Ausrüstung und den Lehrgang nicht leisten, deshalb helfen wir da aus und als Belohnung gibt es dann so eine Angelsafari", wird Georg-Dieter Finnen von der Royal Fishing Kinderhilfe zitiert, der die Fahrt mit organisierte. Die Zeitung gibt auch die Eindrück von Dieter Schröder, Erzieher im Leinerstift Großefehn, wieder: "Das Angeln ist eine pädagogische Unterstützung unserer Arbeit. Außerdem fördert das Angeln den Gruppenzusammenhalt. ... Wir sind der Royal Fishing Kinderhilfe sehr dankbar, alleine hätten wir das alles nicht finanzieren können." Zu Wort kommt außerdem Karl Groenewald, Vorsitzender des Angelsportvereins Leer: "Wir sind seit drei Jahren dabei und unterstützen dieses Projekt auch weiterhin. Den Jugendlichen wird der Schein auch nicht geschenkt, daher übernehmen wir den Unterricht und beschäftigen uns intensiv mit den Jugendlichen." Die Jugendlichen durften ebenfalls kostenlos an einem Forellenteich bei Tergast angeln, berichtet die Zeitung.

11.06.2003 Stadt- Kurier

Mit Promis und Kids auf Angeltour - Isselburger fördert junge Angler

"Angeln ist Dirk Ditters Leidenschaft. Das möchte er auch Jugendlichen vermitteln und engagiert sich daher bei Royal Fishing", berichtet der Stadt-Kurier. Die Zeitung lässt Ditters die Frage beantworten, was der RFC eigentlich ist: "Das ist ein Angelclub für Prominente und Betuchte´, verrät Ditters. ,Ein Zweig davon ist die Royal Fishing Kinderhilfe.` Diese Organisation, die die Verlegerin Alexandra Jahr vor drei Jahren gründete, hilft Kindern und Jugendlichen, die aufgrund von persönlichen Schicksalsschlägen, Armut oder Krankheit keine Möglichkeit haben, den Angelsport zu erlernen und auszuüben. Diese Kinder will der Verein nach Kräften unterstützen und ihnen mittels des Angelsports Hoffnung und Perspektive für das Leben geben. Für diese Idee konnte der Verein zahlreiche Prominente gewinnen, die sich als so genannte ,Botschafter` finanziell und persönlich für die Kids einsetzen und ihnen so den Erwerb des Angelscheins ermöglichen. Hobbyangler und RFC-Mitglied Ditters fuhr selbst den Bus nach Spanien, der 16 Kinder zum Angeln in den Süden brachte, berichtet der Stadt-Kurier, und zwar "...in den Bavarian Guiding Service SL Club nach Mequinenza in der Nähe von Saragossa, wo Sängerin Vicky Leandros sich um die jungen Angler kümmerte. ,Die sind echt klasse da. Die haben die komplette Anlage zur Verfügung gestellt. Und damit nicht genug, auch Personal, Boote und Busse bekamen wir kostenlos`, lobt Ditters rückblickend. Auch er selbst verzichtete während der Tour auf sein Gehalt. ... Zum Royal Fishing Club ist er durch einen Hamburger Anglerkollegen gekommen. Rainer Korn - einigen Insidern vielleicht als Chefredakteur des Fachmagazins ,Kutter und Küste` bekannt - gab Siegfried Götze von Royal Fishing die Telefonnummer von Ditters und so kam die ,Lawine ins Rollen`. Mittlerweile fahren Dirk und seine Kollegen mehrmals im Jahr für den Verein. Siegfried Götze organisiert die Touren." Warum engagieren sich die Männer so, fragt die Zeitung: "Es ist einfach ein interessanter Prozess. Wenn die einsteigen, sind die noch ziemlich cool. Aber wenn sie erst einmal mit der Rute am Wasser sind und etwas gefangen haben, sind die kaum noch zu halten", erzählt Ditters begeistert. ... Ins selbe Horn stößt auch Dieter Fimmen. Er ist der Vermittler zwischen den Heimen und der Royal Fishing Kinderhilfe in Ostfriesland. ... ,Es ist einfach toll, seine Erfahrungen und sein Wissen weiter zu geben. Sie müssen mal die Augen der Kinder sehen, wenn die etwas am Haken haben`, so Fimmen." Für die Sommerferien 2004 hat Ditters seine Reisegruppe nach Isselburg eingeladen, zum Angeln am Strombergsee. "Das Wochenende wird er aus eigener Tasche finanzieren. ,Es wäre schön, wenn jemand sagt, er spendet Grillfleisch oder ähnliches für die Gruppe`, wünscht sich das rührige RFC-Mitglied.

01.06.2003 Blinker

Internationales Kinderfestival in Schweden

In Schweden findet das 1. Internationale Jugendangel-Festival statt, organisiert vom Royal Fishing Club mit Sitz in Hamburg, dem Anglerjournal "Blinker" und "Fischt mit uns", kündigt die russischsprachige Ausgabe des "Blinker" an. Ein großes Foto vom Festivalort am See verspricht einen wunderschönen Veranstaltungsort für die jungen Angler.

24.05.2003 General- Anzeiger

Schüler erangeln sich Selbstbewusstsein

Georg-Dieter Fimmen vom Royal Fishing Club überreicht sieben Junganglern der Schule für Lernhilfe und Geistigbehinderte in Ihren nach frisch bestandener Prüfung eine Angel-Grundausstattung, zeigt ein Foto im "General-Anzeiger". "Die Idee, den Angelschein in der Schule zu erwerben, geht zurück auf eine Initiative des "Royal Fishing Clubs" (RFC) aus Hamburg. ,Der Club und sein Schwesterverein, die Royal Fishing Kinderhilfe, haben es sich zur Aufgabe gemacht, benachteiligten Kindern die Möglichkeit zu geben, einen Angelschein zu machen`, sagt Georg-Dieter Fimmen, der als ehrenamtlicher Mitarbeiter des RFC in der Region tätig ist. Ermöglicht würden diese Aktionen nicht zuletzt durch eine Reihe prominenter Mitglieder, die dem Club angehören, so Fimmen." Karl Groenewald bildeten die Jugendlichen aus, heißt es, und Schulleiter Johann Smeding-Terveer lobt, "es sei deutlich zu spüren, dass sie (die Kinder) durch die bestandene Prüfung immens an Selbstbewusstsein gewonnen hätten. Das sei auch das Ziel, das der RFC mit seinen Aktionen verfolge. ,Wir wollen den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung geben, ihnen Erfolgserlebnisse verschaffen und Freude am Angeln vermitteln", erklärt Fimmen. Und dann hatte der RFC-Vertreter noch eine besondere Überraschung parat: Er lud die Jungen zu einem verlängerten Angel-Wochenende ins Bergische Land ein - finanziert über die Royal Fishing Kinderhilfe."

21.05.2003 Ostfriesische Nachrichten

Royal Fishing: wieder Lehrgang abgeschlossen

"Große Freude herrschte bei den Jugendlichen nach der bestandenen Prüfung", heißt es im Bildtext zum Bericht über eine erneute Fischerprüfung im Leinerstift. "Bald Angelsafari in Spanien", verrät die Zeitung ihren Lesern in Großefehn und Umgebung und berichtet: "Vergangene Woche schlossen 15 Jugendliche (sieben aus dem Leinerstift in Großefehn, acht aus dem Kinderhaus Collstede bei Neuenburg) die Prüfung für den Angelschein ab. Seit Ende Januar hatten Ausbilder des BVO die Jugendlichen 32 Stunden lang in Praxis und Theorie geschult. ... Seit einigen Jahren finanziert Royal Fishing Kinderhilfe, eine Unterorganisation von "Royal Fishing", Jugendlichen aus kirchlichen Einrichtungen der Jugendhilfe eine solche Ausbildung. Den Royal Fishing Club mit Sitz in Hamburg gibt es seit 1999. Präsidentin dieses 270 Mitglieder starken Clubs ist Alexandra Jahr aus Hamburg. Dem Club gehören viele Prominente an..." Zitiert wird der ehrenamtliche Club-Mitarbeiter Fimmen aus Aurich: "Seit dreieinhalb Jahren finanziert Royal Fishing Kinderhilfe Jugendlichen aus solchen Einrichtungen eine Angel-Ausbildung. ,Dabei legen wir großen Wert darauf, dass die Jugendlichen auch den Umgang mit der Natur lernen.`" "In Ostfriesland hat der Club zwei Mitglieder, darunter auch der Angelhändler Derk Janssen aus Emden. ... Die Gelder für dieses Sponsoring stammen sowohl aus Mitgliedsbeiträgen des Clubs als auch von Spenden, die Royal Fishing zufließen."

21.05.2003 Schweriner Volkszeitung

Großen Karpfen an Land gezogen

Zehn Jungangler werden demnächst die deutsche Abteilung des Royal Fishing Club beim internationalen RFC-Anglertreffen in Schweden vertreten, berichtet die Schweriner Tageszeitung. Zuvor hat die Kinderhilfe des Clubs wieder 20 Schweriner Schülern die Fischerei-Prüfung ermöglicht. "Seit 2001 unterstützt der Royal Fishing Club den Schweriner Angler-Nachwuchs. Zum zweiten Mal konnte mit seiner Hilfe ein Fischerscheinkurs durchgeführt werden. ... Das Neue an dem vom Kreisanglerverband mit Unterstützung des Royal Fishing Club e.V. (RFC) durchgeführten Lehrgangs: Vierzehn Real- und Hauptschüler aus der Gutenbergschule und sechs behinderte Schüler der Alber-Schweitzer-Schule zur individuellen Lebensbewältigung lernten gemeinsam und wurden auch gemeinsam geprüft. Dann konnten die stolzen Prüflinge ihre nagelneuen Fischereischeine in Empfang nehmen." Weiter heißt es, dass der Kurs auch unter dem vom Deutschen Anglerverband ausgerufenen Motto ,Fischers Fritz braucht keine Drogen` stand. Knut Gatz, Projektleiter an der Albert-Schweitzer-Schule, "maß besonders der erfolgreichen Prüfung großen Wert bei. ,Für viele Schüler ist es doch die erste erfolgreiche Bewährungssituation.` Selbst Schüler, die des Lesens und Schreibens nicht mächtig sind, schafften die Prüfung nach 20 Unterrichtsstunden, sie stellten ihr Wissen mündlich unter Beweis. Sämtliche Kosten für Kurs und Prüfung übernahm der Royal Fishing Club. Und nicht nur das: Inzwischen haben zehn der Schüler ein mehrtägiges Angelcamp in Platschow hinter sich, zu dem Uwe Diehr, einer der Inhaber und gleichzeitig Mitglied im Royal Fishing Club e.V., eingeladen hat."

01.05.2003 Fliegen Fischen

Kinder ist das schön

"Über 800 sozial benachteiligte Kinder konnten durch den Royal Fishing Club die Fischerprüfung machen, und es wurde ihnen sogar zu einer eigenen Angelausrüstung verholfen! Jetzt trafen sich rund 90 dieser jungen Menschen aus neun europäischen Ländern auf Einladung dieses ,königlichen Clubs` beim Internationalen Jugendangeln aus Schweden." Von dieser Angelsafari berichtet Magazin-Reporter Albrecht Wegner: "... Vor anderthalb Stunden fischten hier noch junge Franzosen, Niederländer und Deutsche, jetzt haben sich die Jugendlichen aus Polen und Rußland am Flugströmmen verteilt - die Grundbegriffe des Fliegenwerfens waren ihnen von zwei Mitgliedern des Royal Fishing Clubs (RFC) beigebracht worden. Gerätehändler Hans-Gerd Jonas und Sozialpädagoge Martin Guse, beide aus dem Raum Hannover, sind seit fünf Jahren Mitglieder und ehrenamtliche Helfer im RFC. Sie haben selbst schon etliche Angelsafaris für Heimkinder organisiert. Erfahrene Clubmitglieder stehen auch an den beiden Forellenseen in der Nähe und an der 30 Kilometer entfernten Mörrum bereit, montieren Angeln, geben Fang-und Ködertips, helfen beim Keschern und waidgerechten Versorgen der Fische." ... "Doch wie kommen erfahrene und sogar prominente Angler dazu, gemeinsam mit jungen Menschen aus sozial schwierigen Verhältnissen zu angeln"?, fragt "Fliegenfischen" und gibt selbst die Antwort: "Als 1997 ein paar Freunde in Schweden beim Lachsfischen feststellten, wie gut es ihnen doch ging, war die Idee geboren: Lasst uns dafür sorgen, dass benachteiligte Kinder an unserem Glück teilhaben! Der Zufall wollte, dass bei diesem Freundeskreis ein organisatorisches Naturtalent, prominente Sportler und Schauspieler dabei waren, die richtige Mischung für medialen Erfolg: Die Promis geben ihre Namen, die Medien berichten, Sponsoren spenden - und Kinder profitieren. ... Immer neue Mitglieder und Förderer kommen dazu. In den ersten fünf Jahren ihres Bestehens haben der Royal Fishing Club und die Royal Fishing Kinderhilfe durch Mobilisierung von Medien und Sponsoren über 800 sozial benachteiligten Kindern zum Bestehen der Fischerprüfung und zu einer eigenen Angelausrüstung verholfen. So wurde auch das Internationale Jugendangeln in Schweden vom RFC organisiert und durch Spenden sowie persönlichen Einsatz von Clubmitgliedern ermöglicht.

01.05.2003 Fliegen Fischen

Auf zur Anspo!

Auf den Stand des Royal Fishing Clubs und der Kinderhilfe weist das Angelmagazin seine Leser hin. "Prominente Mitglieder der Royal Fishing Kinderhilfe wie Darius Michalczewski oder Michael Stich signieren Ruten, die es auf der Anspo in Kassel zu gewinnen gibt", lautet die Bildunterschrift zu einem Foto mit den beiden Promis. Und der Text verrät: "In den Messehallen finden Sie auch einen Stand des Royal Fishing Clubs und der Royal Kinderhilfe, an dem Lose für einen guten Zweck verkauft werden - der Erlös geht an den Verein und der wiederum hilft sozial benachteiligten Kindern. Zu gewinnen gibt es wertvolle Preise, wie zum Beispiel von prominenten Mitgliedern wie Michael Stich oder Darius Michalczewski handsignierte Royal-Fishing-Ruten."

30.04.2003 Frau im Spiegel

Unvergessliche Ferien

"Was der Beton zwischen den Menschen zerstört, das schafft die Angelrute wieder: die Verbundenheit mit der Natur", hat Royal-Fishing-Botschafter Heinz Hoenig der ,Frau im Spiegel`-Reporterin erklärt. Das Magazin berichtet über das Wohltätigkeits-Projekt "Heinz der Stier" des Fernsehstars, das vom Royal Fishing Club auf Mallorca mit unterstützt worden ist: "Die Jungs und Mädchen aus dem Luisenstift in Berlin - teils deutsche Kinder aus Problemfamilien, teils Flüchtlinge aus Angola und China - hat Hoenig persönlich ausgesucht. Einer seiner Charity-Partner, der Royal Fishing Club, spendierte ihnen Angelschein und Ausrüstung. Jetzt brennen sie darauf, das Gelernte auf dem Meer in die Praxis umzusetzen. ... Für viele war die Reise auf die Insel auch der erste Flug in ihrem Leben. ,Was da für uns getan wurde, diese Hilfsbereitschaft und Zuneigung, all das werden die Kinder in ihrem Leben so vermutlich nicht noch einmal erfahren`, schwärmt Heimleiterin Dörthe Ahrens (56). Sie schätzt: ,Mindestens die Hälfte wird beim Angeln bleiben, so wie die sich das reingekniet haben.`"

03.04.2003 Wunstorfer Stadtanzeiger

Angler sind geprüfte Natur- und Umweltschützer

"Wer es bisher noch nicht wusste oder es vielleicht nicht wahrhaben wollte, konnte sich...aus eigener Anschauung davon überzeugen, dass Angler tatsächlich geprüfte Natur- und Umweltschützer sind", klärt der Stadtanzeiger seine Leser auf. Das Blatt berichtet von der "nicht leichten Fischerprüfung nach den Richtlinien des Landessportfischverbandes", die Ende März von 52 Neu-Anglern unter Leitung des Vorsitzenden des Bezirksverbands Achim Müller in Wunstorf absolviert wurde. Zitiert wird Müller wie folgt: "Wir sind vom Gesetzgeber gehalten, unsere Mitglieder auszubilden und zu prüfen. Das gilt sowohl mit dem sachgerechten Umgang mit den Tieren, bei uns natürlich speziell mit den Fischen, mit der Natur und der Umwelt. Besonders wichtig sind dabei der Artenschutz, die Schonzeiten und die allgemeine und spezielle Gewässerkunde. .... Wir können tatsächlich von uns behaupten, geprüfte Natur- und Umweltschützer zu sein, was ja leider von einer ganz bestimmten Gruppe immer wieder in Abrede gestellt wird... ". Der Stadtanzeiger verweist darauf, dass der Sportfischerverband der einzige Verband sei, der alle seine Mitglieder ausbildet. An der Prüfung nahmen 19 Jugendliche und vier betreuende Erwachsene aus Sonderschulen und betreuten Einrichtungen der Region teil. "Diese Jugendlichen haben zum Teil Lernschwächen und mussten daher bei der Lösung ihrer Aufgaben durch entsprechende Betreuer unterstützt werden. Einer von ihner war Erzieher Martin Guse. Nach seinen Worten sind derartige erfolgreiche Ausbildungen und Prüfungen für die Jugendlichen, die Lese- oder Schreibschwierigkeiten haben, eine gute Möglichkeit, Schulängste und Prüfungsängste zu überwinden. Wer eine derartige Prüfung erfolgreich übersteht, erhält einen wichtigen Schub und Antrieb für sein weiteres Lernen. Martin Guse: ,Angeln wollen bei uns alle Mädchen und Jungen. Sie merken sich auf diese Weise, dass es sich lohnt, etwas zu lernen.`" Die Zeitschrift berichtet, dass der Royal Fishing Club mit der Kinderhilfe die Kosten für die Teilnahme am Fischerlehrgang und die Prüfungsgebühr übernommen hat: "Dessen Vizepräsident, Siegfried Götze, war bei der Übergabe der Angelscheine in Wunstorf mit dabei. Er überreichte den erwähnten 19 Jugendlichen als Anerkennung für ihr tollen Leistungen eine Angelausrüstung. Wie er weiter ankündigte, wird die Royal Fishing Kinderhilfe die neuen Sportfischer im Sommer zu einem Angelcamp nach Mecklenburg-Vorpommern einladen."

02.04.2003 Die Harke

Im Juli geht es zum Angeln nach Mecklenburg

Stolze Prüflinge aus mehreren Jugendzentren im Landkreis Nienburg, die ihre Prüfung zum Angelschein gemeistert haben, zeigt die Zeitung auf einem Foto zusammen mit ihren Förderern. "Gleich zu Beginn des neuen Jahres starteten der Royal Fishing Club und die angegliederte Royal Fishing Kinderhilfe aus Hamburg eine erste Aktion im Landkreis Nienburg, die man in Kooperation mit der Schule für Erziehungshilfe in Borstel (Stephansstift) anbot. Vom 25. Januar bis 22. März absolvierten 19 Jugendliche aus örtlichen Jugendzentren und Jugendhilfeeinrichtungen mit ihren Betreuern einen Angellehrgang des Vereins. RFC-Mitglied Martin Guse aus Liebenau organisierte den achtwöchigen Kursus gemeinsam mit dem Ausbilder Hans-Gerd Jonas aus Wunstorf." Auch aus anderen Jugendzentren konnten Kinder und Jugendliche teilnehmen, heißt es im Text weiter. Nach erfolgreicher Prüfung schätzen die Betreuer ein, zitiert die Zeitung: "Es hat uns überrascht, wie groß die Lernmotivation vor allem bei unseren türkischen Kids war. Dementsprechend waren vor der Prüfung alle sehr aufgeregt. Um so größer war dann der Stolz bei ihnen, das alles geschafft zu haben." Die `Harke` erklärt ihren Lesern: "Um den finanziellen Engpässen der jungen Menschen zu begegnen, übernahm die Royal Fishing Kinderhilfe nicht nur die Kosten für den Lehrgang und die Prüfung. Vielmehr reiste Vizepräsident Siegfried Götze auch selbst zum Prüfungstag an und spendierte den erfolgreichen Prüflingen die erste eigene Angelrute, eine Clubmütze sowie eine Angelreise. Die zur Zeit von der Royal Fishing Kinderhilfe vorbereitete Reise wird die erfolgreiche Gruppe vom 4. bis zum 6. Juli nach Mecklenburg-Vorpommern führen. Für die kommenden Jahre kündigte Martin Guse gegenüber der `Harke` weitere Aktionen des ´königlichen` Netzwerkes im Landkreis an.

01.04.2003 Mitteilung des DAV

Kinderhilfe in Berlin ganz groß!

"Manch einer konnte es noch gar nicht glauben, als ihm der Geschäftsführer des Landesverbandes Berlin, Mario Distelkam, nach bestandener Prüfung den Fischereischein überreichte", lautet die Bildunterschrift zum Gruppenfoto der jüngsten Berliner Petri-Jünger. "Die Übergabe fand im Rahmen einer kleinen Feierstunde bei Fisherman`s Partner in Berlin statt." Das Mitteilungsblatt erklärt: "Nutznießer sind Kinder und Jugendliche eines Kinderheims in Dahlem, die gerne angeln wollten. Die Royal Fishing Kinderhilfe e.V. hat ohne zu zögern die Ausbildungskosten und der DAV-Landesverband Berlin e.V. die Ausbildung zum staatlich anerkannten Fischereischein-Inhaber übernommen. Und das ganze direkt vor Ort im Kinderheim! ... Die Kinder waren mit Feuereifer, sehr viel Disziplin und Ausdauer bei der Sache. Die Royal Fishing Kinderhilfe überreichte jedem erfolgreichen Jungangler eine tolle Angelausrüstung. .. Der DAV-Landesverband Berlin legte jedem noch den Fischereischein für 2003 obendrauf - und das natürlich für die Kinder kostenlos."

29.03.2003 Boxen News

Der andere Tiger

"Dariusz `Tiger` Michalczewski ist ein Mensch mit einem großen sozialen Engagement", lobt das Boxer-Blatt den Champion. "Ein Projekt liegt ihm ganz besonders am Herzen: Der Royal Fishing Club e.V. Als 1999 in Schweden beim Prominentenangeln die Idee entstand, benachteiligte Kinder und Jugendliche von der Straße zurück in die Natur zu führen, war Dariusz Michalczewski sofort dabei. Ein halbes Jahr später gründete er zusammen mit Fritz und Elmar Wepper, Michael Stich, Heinz Hoenig, Siegfried Götze und anderen den Royal Fishing Club, der mittlerweile ca. 150 Mitglieder zählt. Knapp 1000 benachteiligte Kinder, vorwiegend aus Heimen und Sonderschulen, konnten bislang über Royal Fishing ihren Angelschein machen und wurden später zu einer (von der Royal Fishing Kinderhilfe finanzierten) Angelsafari eingeladen, beispielsweise nach Schweden, Spanien, Irland, Türkei etc... Das nächste Projekt führt deutsche Heimkinder nach Polen, wo sie zusammen mit Dariusz Michalczewski und polnischen Heimkindern einen Angelurlaub verbringen. Im Sommer wird der `Tiger` dann mit polnischen Heimkindern am Internationalen Royal Fishing Kinderangeln in Schweden teilnehmen."

01.03.2003 Blinker

Kostenloses Cap

Die Royal Fishing Kinderhilfe hat sich eine neue Überraschung ausgedacht, um Jugendliche für den Angelsport zu begeistern: "Wollt ihr die gleiche Mütze haben, die auch Boxweltmeister Dariusz Michalczewski, Schauspieler Heinz Hoenig oder Tenniscrack Michael Stich tragen", fragt der Blinker. "Mit dem Original RFC-VIP-Cap belohnt der Royal Fishing Club (RFC) jede erfolgreich abgeschlossene Sportfischerprüfung! Wann ihr die Prüfung gemacht habt, ist egal. Ihr dürft nur nicht älter als 16 Jahre sein." Der Prüfungsnachweis bittet die Zeitschrift an den Royal Fishing Club zu schicken. Dieser sendet den jungen Anglern dann einen Gutschein für ein Cap und eine Liste mit Fachhändlern zu, bei dener der Gutschein eingelöst werden kann. Auch hier gibt es mehr Informationen im Internet unter www.royal-fishing.de

24.02.2003 Berliner Morgenpost

Heinz der Stier kommt in die Hufe

"Das Paradies gehört nie einem allein. Man muss es teilen", hat Schauspieler und Royal-Fishing-Promi Heinz Hoenig der Tageszeitung erklärt. Jetzt will er "Gutes für Berliner Heimkinder tun." ...Unter dem Motto ,Angeln statt Gammeln` holt Hoenig mit dem von ihm und dem Boxer Dariusz Michalczewski mitgegründeten Royal Fishing Club im April 17 Kinder aus dem Luisenstift in Dahlem für eine Woche zum Fischen nach Mallorca. ... Als Logo für seine Kinder-Aktion ließ Hoenig eine Karikatur zeichnen. Sie zeigt, wie der Mime sich selbst sieht: als Heinz den Stier." Der Zeitung gegenüber sagte Hoenig weiter: "Wir haben keine Visionen mehr. Unsere Gesellschaft ist ganz schön kaputt.` Hoenig bedauert, dass es immer mehr nur um Macht, Geld und Konsum geht. ... Um die Inselferien für die Kinder zu finanzieren, versteigerte das Alpha College zwei Spanisch-Kurse, die Fans von Heinz Hoenig mit dem Schauspieler absolvieren durften. Dadurch kamen einige tausend Euro zusammen, die Flüge der Kinder werden von Air Berlin gesponsort. Hoenig ist begeistert: ,Wir wollen einfach nur ein bisschen Glück auf die Welt bringen."

04.02.2003 Die Harke

Warten auf Fischtreppe

Von der Anfang Februar stattgefundenen Jahreshauptversammlung des Angelsportvereins Liebenau berichtet "Die Harke" Zur Bilanz des Vereins im Jahr 2002 gehört ein Besuch des Royal Fishing Clubs: "Im Juni 2002 war der Royal Fishing Club unter Leitung von Siegfried Götze mit Jugendlichen des Stephanstiftes/Borstel und des AWO Kinderheimes/ Magdeburg in Liebenau zu Gast. Was eine gute Werbung für den Angelsport war."

01.02.2003 Mallorca Magazin

"Heinz der Stier" betritt die Arena

Heinz der Stier gibt es als Komikfigur. Dahinter steckt Royal-Fishing-Promi Heinz Hoenig. "Zum ersten Mal kam ,Heinz der Stier` bei einer symbolischen Scheck-Überreichung an den Royal Fishing Club zum Einsatz. Hoenig sowie seine Kinder Lukas und Paula hatten beim Alpha-College im Pueblo Espanol einen Spanisch-Intensiv-Kurs absolviert. Zwei andere Teilnehmer ersteigerten den Kurs im Internet ("...zusammen mit Heinz Hoenig im Sprachkurs"), was 4245 Euro für die Royal Fishing Kinderhilfe erbrachte, der sich Familie Hoenig sehr verbunden fühlt. Der gemeinnützige Verein bietet benachteiligten Kindern die Möglichkeit, das Angeln zu lernen und eine Freizeitgestaltung im Einklang mit der Natur zu erleben. Hoenig: ,Es geht nicht nur darum, dass Kinder fischen, sondern dass sie einfach mal rauskommen.`" Weiter heißt es: "Siegfried Götze, Geschäftsführer des in Hamburg ansässigen Royal Fishing Club, nahm die Spende entgegen und konnte auch schon erzählen, was damit geschieht. Im Frühjahr sollen Kinder aus einem Berliner Kinderheim nach Mallorca geflogen werden, um hier im Rahmen einer Angelsafari den Angelschein zu machen. ,Die Kinder kommen aus den unterschiedlichsten Verhältnissen`, so Götze. Und Hoenig ergänzt: ,Es sind welche dabei, die aus dem Fenster geschmissen wurden oder erlebt haben, wie der Vater die Mutter erschossen hat...`. "

16.01.2003 Frau im Spiegel

Wenn die Waage zum Stier wird

Über die Verwirklichung eines Traums und wie einer dabei Gutes tut, berichtet die Zeitschrift: "Nach zweieinhalb Jahren Arbeit im Stillen stellte der Schauspieler (Heinz Hoenig) auf Mallorca sein Benefiz-Projekt ,Heinz der Stier` vor, mit dem er große Pläne hat." In der Reportage wird Hoenig wie folgt zitiert: "Wir wollen Kindern helfen, die keine Eltern, kein Geld, keine Chance haben", erklärt er seinen Plan der FRAU IM SPIEGEL. Und an dem arbeitet seine ganze Familie mit. ... Hoenig fand Sponsoren, wie etwa das Alpha College auf der Insel. Es spendierte Spanischkurse mit Übernachtung und Flug, die im Internet versteigert wurden und Geld für das erste Projekt in die Kasse brachten: Im Frühjahr werden 25 Heimkinder aus Berlin nach Mallorca eingeladen zu einer Abenteuer-Angeltour. Eine Berliner Fluglinie stiftete die Reise." Im weiteren geht die Zeitschrift auf den Royal Fishing Club ein: "Die Kinder sollen Spaß haben, einen anderen Alltag erleben und merken, dass sie nicht allein sind`, wünscht sich Hoenig. Zusammen mit Siegfried Götze vom Royal Fishing Club sucht der Schauspieler die Kinderheime aus, die unterstützt werden sollen. ,Meine Kinder Paula und Lucas helfen auch mit`, erzählt er begeistert. .... Den von Heinz Hoenig erträumten Terrakotta-Stier wird`s bald geben: ,Die Entwürfe sind fertig. Aus seinem Verkauf geht ein Teil an unsere Benefiz-Projekte.` Entstanden ist das Ton-Tier in Hoenigs Werkstatt."

15.01.2003 Magazin AIR Berlin

Ein Raubein zeigt Gefühle

Royal-Fishing-Promi Heinz Hoenig hat auf Mallorca eine außergewöhnliche Aktion gestartet, über die das Fliegermagazin berichtet. "Nach Deutschland ... fliegt er fast immer mit Air Berlin. ... Deshalb ließ er sich auch die Idee nicht ausreden, die ,Heinz-der-Stier`-Aktion mit uns zu machen. Dabei geht es um das Kinderhilfswerk Royal Fishing, das ihm sehr am Herzen liegt. Um Kinder aus ,kaputten` Familien, die ohne fremde Hilfe kaum eine Chance hätten. Dafür bringt er sich nun mit der ganzen Wucht seiner Persönlichkeit ein. ,Heinz der Stier` soll zum Synonym für eine kraftvolle Aktion werden. Die Symbolfigur dafür, ein gemütlich aussehender Stier mit den Augen von Heinz Hoenig, formt er eigenhändig aus Terrakotta. Der Entwurf stammt von ,Werner`-Zeichner Volker Nökel." Die Aktion kann im Internet unter www.heinzderstierimspanischkurs.de nachgelesen werden. Das Magazin erklärt: "Die in Palma de Mallorca ansässige Sprachschule Alpha College versteigert im Internet drei Plätze in einem sechstägigen Sprachkurs, an dem auch Heinz Hoenig teilnimmt. Der Erlös geht an Royal Fishing. ... Und im Mai lädt Heinz Hoenig Heimkinder auf die Insel ein. Doch das alles soll nur der Anfang sein."

15.01.2003 Petri Heil

Erfolgreicher Royal Fishing Club

Das Anglermagazin wirbt für die "guten Taten" des Royal Fishing Club und seiner Kinderhilfe. "Die Idee, benachteiligten Kindern beim Fischen neue Perspektiven zu vermitteln und dafür prominente und erfolgreiche Menschen aus allen Gesellschaftsschichten zu finden, findet großen Anklang und sorgt vor allem in Deutschland auch für positive Schlagzeilen in Presse und Fernsehen. Wenn auch Sie mitwirken möchten an diesem viel versprechenden und sinnvollen Projekt - ob mit guten Ideen, als Mitglied oder Sponsor - melden Sie sich beim Royal Fishing Club (...) Das Blatt verweist auch auf den Schweizer Royal Fishing Club-Botschafter Hansjörg Dietker als Anlaufadresse.

15.01.2003 Blinker

Zwölf Jungs in Schweden

Der Royal Fishing Club machte es möglich: "Gerade hatten zwölf Jungangler die Fischerprüfung bestanden, da konnten sie schon den schwedischen Forellen nachstellen." Der ,Blinker` berichtet über ein herrliches Angelparadies in Südschweden, das Camp Harasjömala mit 20 Waldseen und einem künstlichen Fluss, wo großen Regenbogen- und Bachforellen auf Angler warten. "Dort machten zwölf Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren ihre ersten Schritte ins Anglerleben. Ermöglicht hatte dies der Royal Fishing Club, dessen Kinderhilfe benachteiligten Jugendlichen durch das Angeln und den Umgang mit der Natur eine neue Lebensperspektive gibt. Zu Hause in Deutschland hatten die Jungs die Fischerprüfung bestanden, hier in Schweden bekamen sie den "letzten Schliff" , zu dem auch der Umgang mit der Fliegenrute gehörte." Das Magazin gibt zu bedenken: "Viel wichtiger als die Fänge war aber, dass die Jugendlichen mit Eifer, Konzentration und Spaß bei der Sache waren. Sie alle haben ein beklemmendes Schicksal hinter sich und fallen in der Schule meist durch ein schwieriges Sozialverhalten auf. Hier erlebten einige von ihnen das erste Mal Freundschaft und Respekt."

15.01.2003 Blinker

Zeitschrift im Aufwind

In ihrer Zehnjahreschronik widmet sich die Zeitschrift für das Jahr 1999 auch dem Royal Fishing Club. "Im Royal Fishing Club treffen sich prominente Angler. Und die Royal Fishing Kinderhilfe sammelt - mit unserer Unterstützung - Geld für den Nachwuchs."

15.01.2003 Diakonie

Mädchen und Jungen `erangeln` sich ihr neues Hobby

"In Zeiten, in denen das Wort Sparen dominiert, werden Jugendliche des Luisenstifts in Berlin-Dahlem durch den Verein Royal-Fishing-Kinderhilfe nach Kräften ermutigt, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten." Das Mitteilungsblatt der Diakonie berichtet über das Glück von 17 Mädchen und Jungen aus der stationären Kinder- und Jugendhilfe des Luisenstifts, die "durch den Förderverein unverhofft die Möglichkeit erhalten, einen Angel- und Fischereischein zu machen. Als zusätzlichen Motivationsschub wurde ihnen darüber hinaus durch prominente Partner eine siebentägige Angelsafari auf Mallorca in Aussicht gestellt, um das erlernte Know-how auch gleich auszuprobieren und anzuwenden." Nach der Abschlussprüfung im "Fishermen`s Partner" in Berlin-Tempelhof, heißt es im Text, fand die "feierliche Übergabe des Angler- und Fischereischeines durch Klaus Dieter Zimmermann, Präsident des Deutschen Anglerverbandes, Landesverband Berlin, und - wenn schon, denn schon - natürlich einer zünftigen Angelausrüstung" statt. "Die Nachricht, im Rahmen einer Sponsoring-Aktion einen Angelschein machen zu können, habe bei den Jugendlichen zunächst helle Begeisterung entfacht, weiß Heimleiterin Dörte Ahrens vom Luisenstift zu berichten. Das Interesse sei schon gedämpfter gewesen, nachdem allen klar geworden sei, dass es vieles zu lernen gebe... Den Lehrern des Deutschen Anglerverbandes sei es jedoch gelungen, loben die Erzieherinnen und Erzieher, das Interesse zu beleben und wach zu halten, so dass alle `AnglerInnen in spe` bis zum Ende mitgemacht und die nicht alltägliche Ausbildung sogar als spannend empfunden hätten..... In den Osterferien wird es dann endlich auf Angelsafari gehen. Heinz Hoenig, populärer Schauspieler und Gründungsmitglied der Royal Fishing Kinderhilfe e.V. zögerte nicht, den Erlös einer von ihm durchgeführten Versteigerungsaktion für die Praxiserfahrungen auf der Mittelmeerinsel zur Verfügung zu stellen. Air Berlin sponsert die Hin- und Rückflüge. Dörte Ahrens: `Dieses Projekt ist in der derzeitigen Lage besonders sinnvoll, wiel es den Jugendlichen ganz praktisch erlebbar macht, dass sich Lernen lohnt und dass sich Erwachsene für ihre Belange einsetzen.`"

10.01.2003 Mallorca Zeitung

Heinz Hoenig sammelt für Kinder

Unter der Dachzeile "Benefiz" berichtet die Tageszeitung auf Mallorca von der Heinz-der-Stier-Aktion weiter. "Schauspieler Heinz Hoenig hilft benachteiligten Kindern. Er stellte jetzt sein Projekt ,Heinz der Stier` in Palma vor und konnte am selben Tag schon 4.245 Euro einnehmen, die dem Hilfsverein Royal Fishing zukommen sollen. Der organisiert Mallorca-Ferien für Kids."