9. Dezember 2013

Fischerprüfung in Liebenau erfolgreich absolviert

Förderschulen und Jugendarbeit kooperieren mit Royal Fishing Kinderhilfe

Sieben Mädchen und Jungen aus den Landkreisen Nienburg und Diepholz haben sich erfolgreich dem jüngsten Lehrgang der Royal Fishing Kinderhilfe aus Hamburg gestellt. Es hat schon lange Tradition, dass dieser Verein um den ehemaligen Liebenauer Siegfried Götze auch Jugendliche aus der hiesigen Region fördert und für die Vorzüge des Angelns gewinnen will. Benachteiligten Jugendlichen das rücksichtsvolle Naturerleben zu ermöglichen und den Respekt vor der Umwelt zu vermitteln, sieht die Vereinigung als ihre maßgeblichen Ziele an. Und so konnten in diesem Jahr im Netzwerk zwischen Vereinsmitglied Martin Guse, dem Angelsportverein Liebenau, den Förderschulen aus Borstel und Pennigsehl sowie dem Jugendzentrum „House Of Life“ in Steyerberg erneut interessierte Jugendliche gewonnen werden. Über fünf Wochen hinweg war die LWF-Schule in Borstel an je zwei langen Nachmittagen Treffpunkt für die jungen Absolventen. Neben dem umfangreichen theoretischen Lernstoff, der in 360 möglichen Prüfungsfragen mündet, stand auch die praktische Auseinandersetzung im Mittelpunkt des Lehrganges von Ausbildungsleiter Hans-Gerd Jonas aus Wunstorf. Neben den Übungen zu verschiedenen Angelwurftechniken hatte er dieses Mal auch einen mehrstündigen Kochkurs anberaumt, um den jungen Menschen unterschiedliche Zubereitungsarten für die künftigen Fänge nahezubringen. Die sieben erfolgreichen Petrijünger erwartet im kommenden Jahr eine Belohnungsreise der Royal Fishing Kinderhilfe, wobei das Reiseziel derzeit noch nicht feststeht. Die sieben Jungangler freuen sich besonders auf dieses Abschlussbonbon für ihre sehr fleißigen und lernintensiven Bemühungen. 

zurück zur Übersicht