10. bis 13.06.2016

Angelsafari nach Neu-Canow mit der IGS E. Fischer, Greifswald

Zum dritten Mal fuhren wir nach Neu Canow.  Aus unserem letzten Angellehrgang im Dezember hatten sich 5 Schüler für die Angelsafari angemeldet. Sie waren gespannt, was da so los ist und wollten natürlich riesige Fische fangen. Nach den Erfahrungen aus den letzten Jahren waren die Betreuer eher skeptisch. Es war aber eine andere Jahreszeit also vielleicht eine größere Chance auf die erhofften Fische. Die Fahrt von Greifswald nach Neu Canow war unproblematisch. Unterwegs wurden noch die Gewässerkarten eingekauft und die Verpflegung für die nächsten Tage gesichert. Dann bezogen wir die  Quartiere und bereiteren uns auf den morgigen Tag vor. Mittlerweile kannten wir ja die Hotspots. Leider konnten wir nicht auf den Klenzsee fahren – Brückenarbeiten verhinderten die Durchfahrt.  Für alle war die Fahrt mit den Booten wieder ein tolles landschaftliches Erlebnis und wir waren auch wieder gut vorbereitet. Diesmal hatten wir so ziemlich alles mitgenommen, Köder ohne Ende. Irgendwie musste der Fisch doch zu beeindrucken sein. Mit drei Booten ging es auf die beiden Seen. Zuerst an die Schilfgürtel des Gobenow See …. Nix passierte. Weiter in die Mitte des See auch nix. Dann Hatte Herr Jentzsch einen Biss. Der Schwanz seines Gummifisches war weg. Das war aber auch alles. Keine weiteren Bisse aber wie immer viel Sonnenschein. Zwischendurch versenkte ein Schüler eine Angel im See – kann passieren… Am Nachmittag probierten wir es im anderen Teil des Sees. Leider auch ohne Erfolg. Trotzdem hatten wir viel Spaß.

Mit den Booten fuhren wir am nächsten Tag auf den Labus See. Auf den Gewässerkarten hatte uns Markus nochmal die fängigsten Gebiete gezeigt. Das Wetter war diesmal auch etwas trüber und  ein wenig kälter. Durch den landschaftlichen total reizvollen Verbindungskanal  erreichten wir dann den See. Schilfkanten wieder nix. Barschberge nix. Andere Ecken nix. Enttäuschung kam auf. Letzter Versuch auf der Rückfahrt der Verbindungskanal. Da gab es dann kleine Barsche.  Immerhin, doch noch etwas gefangen. Auf dem Rückweg haben wir noch an dem Seerosengürtel halt gemacht. Leider auch keinen Erfolg. Trotzdem hatten wir eine gute Zeit. Irgendwann wird es schon mit dem großen Fang klappen.

Vielen Dank für die Einladung zur Angelsafari an die Royal Fishing Kinderhilfe.
Die Schüler und Betreuer der IGS „Erwin Fischer“ Greifswald    

zurück zur Übersicht