„Märkische Allgemeine Brandenburger Kurier“ Brandenburg/Havel, 03.04.2018

Ab ans Wasser, der Frühling kommt

Die „Märkische Allgemeine“ macht auf ihr neu erschienenes Stadtmagazin aufmerksam. Es heißt „Mein Stadtmagazin Brandenburg an der Havel“. Die Redaktion des 32 Seiten starken Heftes habe sich diesmal thematisch an Beetzsee und Havel „getummelt“, wo Deutschlands größte Angelshow in diesem Jahr stattfindet. Die Lokalzeitung freut sich, dass zur Fishing Masters Show am 28. und 29. April auch „ein paar Promis in die Havelstadt“ kommen – nicht ohne zu erwähnen, dass dazu auch „regionale Promis“ gehören: „Die Schröders aus Plaue. Der Fischereibetrieb in 13. Generation startet in diesen Tagen in die neue Saison.“ Auch zur Fishing Masters Show werden „die Schröders“ sicherlich die Fischfeinschmecker mit frischem Fang erfreuen.

Esox 4/2018

Fishing Masters Show on Tour 2018

Die Fishing Masters Show entwickle sich immer mehr auch zu einem Treffpunkt für Wassersportfreunde, stellt das Raubfischmagazin „Esox“ fest und verweist auf 20 verschiedenen Bootstypen, die während der Show am 28. und 29. April an der Regattastrecke am Brandenburger Beetzssee bestaunt und getestet werden können. Dazu böten Hersteller Probefahrten auf kleineren Angelbooten und Hausbooten an. Informiert werde auch über die wichtigste Bootselektronik und Motoren, blickt das Blatt voraus.

Weiter wird mitgeteilt, dass Angellehrer und „Blinker“-Autor Jan Pusch - eine feste Größe auf der Fishing Masters Show -  sowie mehr als 60 weitere Angelexperten am letzten Aprilwochenende bereitstehen werden, um Besucher in Sachen Technik und Taktik beim Angeln zu beraten.

AFZ-Fischwaid 1/2018

So wertvoll ist geangelter Fisch

Nichts ist nachhaltiger als selbstgefangener Fisch, meint die AFZ-Fischwaid. Die offizielle Verbandszeitschrift des Deutschen Angelfischerverbandes informiert, dass Profiangler Jörg Strehlow und Mitarbeiter des Verbandes während der Fishing Masters Show am 28. und 29. April am Brandenburger Beetzsee in einer Showküche einfache und leckere Gerichte aus regionalen Fischen zubereiten und diese den Besuchern kostenlos zum Probieren anbieten werden. Damit wollen die Profiangler auf die Wertigkeit von selbst gefangenem Fisch hinweisen, wie die Zeitschrift schreibt. Außerdem machten die Berufsangler mit ihrer Aktion darauf aufmerksam, dass beispielsweise Brassen, Grundel, Karpfen oder Rotaugen, die in den meisten Gewässern starke Bestände ausbildeten, schnell schmackhaft verarbeitet werden können. Es müssen also nicht immer „die allseits beliebten Raubfische oder Salmoniden“ sein, so AFZ-Fischwaid.

Märkischer Angler 2/2018

LAVB, DAFV und „Fishing King“ sind dabei

Zur diesjährigen Fishing Masters Show in Brandenburg sind „auch der Landesanglerverband Brandenburg, unser Kooperationspartner `Fishing King´ sowie der Deutsche Angelfischerverband mit eigenen Informationsständen vor Ort“, teilt das regionale Verbandsblatt mit. „Der Landesanglerverband Brandenburg unterstützt `Fishing King´ bei den Online-Vorbereitungskursen für die Anglerprüfung. Hubertus Massong, Gründer von `Fishing King´, wird zusammen mit Vertretern vom Landesanglerverband allen Interessierten Rede und Antwort zu diesem Thema stehen. Aber natürlich wird man auch über alle anderen Themen rund ums Angeln fachsimplen können.“

Auch der Deutsche Angelfischerverband und die Jörg Strehlow GmbH werden sich an einem gemeinsamen Stand den Besuchern vorstellen, heißt es weiter. Unter dem Motto „Selbst gefangener Fisch – nachhaltiger geht`s nicht!“ soll es eine „zentrale Showküche am großen, offenen Gemeinschaftsstand“ geben.

Die Fishing Masters Show sei „mittlerweile in der Angelbranche nicht mehr wegzudenken“, schreibt Chefredakteur Marcel Weichenhan seinen Lesern. Und er hofft, „viele Angler unseres Landesverbandes dort begrüßen zu können.“ Dazu hat das Verbandsblatt ein Freilos zum Ausschneiden auf die Seite gestellt, mit dem die Abonnenten automatisch an der großen Tombola zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe teilnehmen können.

Blinker 3/2018

Fishing Masters Show on Tour 2018

In der Angelbranche nicht mehr wegzudenken ist die Fishing Masters Show, stellt der „Blinker“ fest. Das Angelmagazin rät Besuchern, die Gunst der Stunde zu nutzen und sich am 28. und 29. April an der Regattastrecke in Brandenburg /Havel von mehr als 60 Angelexperten direkt am Ufer des Beetzsees in Sachen Technik und Taktik beraten zu lassen.

Beim Angelereignis des Jahres werde auf einer Gesamtfläche von 14.000 Quadratmetern geangelt und gefachsimpelt, blickt die Zeitschrift voraus. Im großen Messezelt erwartet die Besucher von den neuesten Angelgeräten, Booten und Ködern alles, was das Anglerherz begehrt. Zu bestaunen und zu testen sind mehr als 20 Bootstypen. Echolotprofi Thomas Schlageter gibt auf seinem Boot Tipps, Wassersportausrüster A.W. Niemeyer lädt zu Probefahrten auf kleineren Angelbooten ein, während Kuhnle-Tours Fahrten mit Hausbooten anbieten wird.

Wie lecker einheimischer Fisch ist, beweist Profi-Angler Jörg Strehlow, den das Blatt mit dem tollen Fang eines kapitalen Zanders ins Bild setzt. Strehlow und Mitarbeiter des Deutschen Angelfischerverbandes wollen am letzten Aprilwochenende in einer Showküche verblüffend einfache Gerichte aus Hecht, Brassen, Grundel, Karpfen und Rotaugen zubereiten. Wie lecker sie sind, dürfen die Gäste dann am Stand probieren.

Verbandszeitschrift angeln in Mecklenburg Vorpommern 1/2018

Promi-Alarm an der Regattastrecke „Beetzsee“

Auf einen Massenauflauf deutscher und weltweiter Anglerprominenz freut sich die „Verbandszeitschrift angeln in Mecklenburg Vorpommern“. Wie das Fachblatt berichtet, geben bei der Fishing Masters Show, am 28. und 29. April 2018, mehr als  60 nationale und internationale Meister, an der Regattastrecke Beetzsee in Brandenburg/Havel, Einblicke in Methoden und Techniken des Angelns. Besucher können sich hier von den weltbesten Anglern einige Tricks abschauen. Sie erwartet neben einem attraktiven Showprogramm auch die Möglichkeit, Kajak oder Belly-Boot zu fahren. Kulinarische Genüsse verspricht die Foodtruck-Meile. Wer will, kann zuschauen beim Rutenbau und Fliegenbinden. Und an der Drillmaschine geht es darum, im simulierten Kampf die stärksten Fische der Weltmeere zu bezwingen. Bootsfirmen und Ausrüster zeigen ihre neuesten Produkte, Angelgeräte und Zubehör.

Mit von der Partie sind prominente Mitglieder der Royal Fishing Kinderhilfe, wie die Schauspieler Fritz Wepper, Bernd Herzsprung, Jörn Schlönvoigt und Francis Fulton-Smith oder auch Ex-Fußballnationalspieler Patrick Owomoyela.  Die TV-Starköche Mike Süsser und Frank Oehler warten auf der Bühne mit ihren Kochshows auf, und die Entertainer Harry Wijnvoord und Werner Schulze-Erdel betätigen sich vor Ort als Auktionatoren zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe für sozial benachteiligte Kinder. Der Kinderhilfe kommen auch die Überschüsse aus den Eintrittsgeldern zugute.

3/2018 Wassersport

Angeln für den guten Zweck

„Promi-Alarm an der Regattastrecke Beetzsee – Prominente angeln für den guten Zweck.“ Das kündigt die Zeitschrift „Wassersport“ an und zählt auf, auf wen sich die Veranstaltungsbesucher freuen können: Ex-Fußballnationalspieler Patrick Owomoyela, die TV-Starköche Mike Süsser und Frank Oehler, die Schauspieler Fritz Wepper, Bernd Herzsprung, Jörn Schlönvoigt und Francis Fulton-Smith, Schönheitschirurg Prof. Werner Mang und die Moderatoren Harry Wijnvoord und Werner Schulze-Erdel. „Als Mitglieder der Royal Fishing Kinderhilfe begleiten sie die Fishing Masters Show regelmäßig on Tour.“ Außerdem erwarte die Besucher „Kajak und Belly-Boot fahren, Bootspräsentationen und –touren, Fliegenbinden, Rutenbauen, Show-Programm auf der Bühne, Kräftemessen an der Drillmaschine und vieles mehr.“ Die Entertainer Harry Wijnvoord und Werner Schulze-Erdel werden „täglich Verlosungen und Versteigerungen zugunsten der Royal Fishing Kinderhilfe durchführen. Die Überschüsse der Eintrittsgelder gehen an die Royal Fishing Kinderhilfe, die damit sozial schwache Kinder unterstützt.“

21. Februar 2018 Kutter & Küste

Die große Leidenschaft

Ein Foto zeigt, wohin die Reise geht: An die Regattastrecke Beetzsee mit ihrem weitläufigen Gelände, Austragungsort der diesjährigen Fishing Master Show on Tour. „Ein ganzes Wochenende im April steht Brandenburg im Zeichen des Angelns! Die wohl größte Open-Air-Angelshow Deutschlands“ gastiert in Brandenburg an der Havel, so wirbt K&K und kündigt mehr als 60 Angelexperten an. „Die Fishing Masters Show ist auch gleichzeitig eine echte Wassersportmesse: So werden auf und neben dem Wasser über 20 verschiedene Bootstypen sowie sogar einige Hausboote von Kuhnle-Tours präsentiert. In einem großen Messezelt findet der Verkauf von Angelgerät und Zubehör statt – mit Top-Angeboten zum Event.“ Und wie jedes Jahr kommen die Überschüsse der Veranstaltung der Arbeit der Royal Fishing Hilfe zugute, „die damit Kinder aus sozial schwachen Familien unterstützt.“

13. Februar 2018 Blinker

Fishing Masters Show on Tour 2018

Die diesjährige Fishing Masters Show findet in Brandenburg an der Regattastrecke am Beetzsee statt. „Und alle sind dabei. ….Vor Ort kann man sich von den mehr als 60 Angelexperten in Sachen Technik und Taktik beraten lassen. Vom Raubfisch-Weltmeister bis zum Friedfisch-Experten stehen die Angelprofis direkt am Wasser Rede und Antwort.“

Als prominente Teilnehmer haben Botschafter der Royal Fishing Kinderhilfe ihr Kommen zugesagt, zum Beispiel Ex-Fußballnationalspieler Patrick Owomoyela, die TV-Starköche Mike Süsser und Frank Oehler, die Schauspieler Fritz Wepper, Jörn Schlönvoigt. Dazu eine gute Nachricht: „Die Überschüsse der Eintrittsgelder werden an die Royal Fishing Kinderhilfe gespendet, die damit sozial benachteiligte Kinder unterstützt.“

Der Eintritt beträgt 5 Euro und ist für Kinder bis 14 Jahre frei.

6. Februar 2018 Esox

Fishing Masters Show on Tour 2018

Mit zwei Argumenten überzeugt ESOX seine Leser, dass man bei der Fishing Masters Show unbedingt dabei sein muss: Erstens: „Auf der FMS kann man die Angelprofis direkt am Wasser erleben.“ Und zweitens: „Die Experten lassen sich gern mit Fragen löchern.“ Das beweisen die Fotos.

„Das Angel-Event verspricht wieder ein großes Highlight zu werden: Auf einer Gesamtfläche von 14.000 Quadratmetern wird geangelt, gefachsimpelt und man findet im großen Messezelt von den neuesten Angelgeräten, Booten und Ködern alles, was das Herz begehrt.“  Das passende Rahmenprogramm sei geeignet, „um die Fishing Masters Show zum perfekten Erlebnisausflug für die ganze Familie zu machen. Die Überschüsse der Eintrittsgelder werden an die Royal Fishing Kinderhilfe gespendet, die damit sozial benachteiligte Kinder unterstützt.“

2. Februar 2018 Angelwoche

Das Angelevent des Jahres

„Angel-Weltmeister, Prominente aus TV und Sport, YouTube-Stars aus der Szene, Angelgeräte- und Bootshersteller sowie Reiseveranstalter – alle machen mit bei der Fishing Masters Show 2018 am 28. und 29. April an der Regattastrecke in Brandenburg an der Havel.“ Fotos aus dem Vorjahr zeigen, mit wem zu rechnen ist: Angel-Lehrer und Guide Jan Pusch „ist eine feste Größe“, ebenso Friedfisch-Spezialist Michael Schlögl. „Die Fishing Masters Show ist mittlerweile in der Angelbranche nicht mehr wegzudenken. Selbst hochkarätige Prominente der Royal Fishing Kinderhilfe lassen sich diese Veranstaltung nicht entgehen.“ Bei Besuch der Veranstaltung könnten sich die Gäste auch auf kulinarische Genüsse freuen, heißt es weiter: „Am Wasser gibt’s frischen Räucherfisch oder Ihr schaut auf der großen Foodtruck-Meile vorbei und lasst Euch dort von den zahlreichen Leckereien inspirieren.“

Die „Angelwoche“ berichtet auch über das Sponsoring der Kinderhilfe: So sammelte Wels-Spezialist Zeck Fishing GmbH 2.000 Euro bei Events in Wallau und Passau, die Besucher konnten gegen eine Spende eine Beanie-Mütze erwerben. Auf der Messe „Angelwelt“ in Berlin sammelte Fisherman`s Partner mit einer Tombola 500 Euro ein.

70/2018 Kutter & Küste

Magische Inseln

Botschafter und Sponsoren der Royal Fishing Kinderhilfe waren zum Reviertest auf den Färöer Inseln, 1.400 Kilometer von Hamburg entfernt.

Das Wetter sei „gelinde gesagt, erfrischend!“, lautet der Bericht: „Regen, Sturm, Sonnenschein – alles kann man hier in wenigen Stunden erleben. Was für Norddeutschland gilt, ist auf den Färöer Inseln Gesetz: Sturm ist, wenn die Schafe keine Locken mehr haben.“ Davon unberührt, probierten sich die Royal-Fisher an drei Revieren mit unterschiedlichen Fangmethoden aus. Die Gruppe, die von einem Hochseekutter aus im Fjord fischte, konnte trotz Sturm und Seekrankheit „sechs verschiedene Meeresräuber fangen: Dorsch, Köhler, Leng, Pollack, Rotbarsch und Knurrhahn. Der größte Dorsch wog immerhin fünf Kilo.“ Alle Teilnehmer, so das abschließende Urteil, „hat besonders die Landschaft der rauen Inseln nachhaltig beeindruckt.“

2-3/2018 Esox

Inseln im Nebel

Kaum einer kennt die Färöer-Inseln mitten im Nordatlantik, vermutet das Magazin. Aber das soll sich ändern, denn „die Nebelinseln bieten neben Dorschen, Pollacks und Köhlern auch ausgezeichnete Bach- und Meerforellenbestände.“ Die Botschafter der Royal Fishing Kinderhilfe waren im vergangenen Sommer dort auf Entdeckungsreise. „Bereits die einstündige Busfahrt vermittelte den Royal Fishern, was sie die nächsten Tage zu erwarten haben: Schafe, Schafe und noch mehr Schafe!“ Auf den Färöern kommen auf jeden Einwohner zwei Schafe. Das Hotel in der Hauptstadt Tórshavn wird geleitet von der „leidenschaftlichen Fliegenfischerin“ Mauritia Kirchner aus Deutschland, die sich in den nächsten Tagen um die richtigen Ruten und Rollen kümmerte und Tipps zum Gerät gab.

Die Royal Fisher-Botschafter testeten „drei Angelmethoden an drei unterschiedlichen Revieren: Brandungs-, Kutterangeln und Fliegenfischen.“ Die erste Gruppe ging auf der Insel Sandoy erfolgreich auf Plattfische und Meerforellen, wo das Fahr- und Versorgungsteam gleich am ersten Abend zehn Meerforellen an Land gebracht hatte. Die zweite Gruppe fischte in einer Bucht auf der Insel Streymoy „mit der Brandungsrute gezielt auf Platten oder stellte mit der Fliegenrute Meerforellen nach“, berichtet der Reporter. Die dritte Gruppe fischte im Fjord von einem historischen Hochseekutter auf Dorsche und Köhler und konnte verschiedene Meeresräuber fangen. Bilanz von „Esox“ für einen Angeltrip auf die Färöer: „Hochseeangeln ist top, wenn das Wetter mitspielt und tieferes Wasser erreicht werden kann. Schöne Bach- und Meerforellen lassen sich regelmäßig fangen, allerdings sollte man für diese Fischerei etwas mehr Zeit mitbringen. Alles in allem bieten die Inseln Anglern zahlreiche Top-Reviere und viel Abwechslung.“

04.01.2018 SUPERillu

"Mein Leben stand schon auf der Kippe"

Die in Berlin erscheinende größte ostdeutsche Wochenzeitschrift „SUPERillu“ führte zu Jahresbeginn ein Interview mit dem Schauspieler und langjährigen Royal-Fishing-Botschafter Fritz Wepper. Befragt nach gemeinwohltätigen Projekten „wofür Ihr Herz schlägt“ – so lautete die Frage – kam Wepper auf seine Tätigkeit für die Royal Fishing Kinderhilfe zu sprechen. Er sagte: „Wir kümmern uns um Waisenkinder, Kinder, die schwer erziehbar sind, Kinder aus zerrütteten Ehen. Dafür setze ich mich ein. Gelder Quizshows habe ich dieser Idee unterstellt.“ Andere Organisationen unterstütze ich nicht, diese aber seit 18 Jahren. Das macht mir große Freude. Wir verhelfen Kindern zu Fischereireisen, das erfreut mein Herz!“