30. Juni 2015

Angelsafari der Förderschule Aurich

Am 30. Juni reiste die Angel-AG der Förderschule Lernen aus Aurich nach Marcardsmoor. Dort konnten die Schüler, die erfolgreich die Prüfungen der letzten Wochen bestanden hatten, sich für ihre Anstrengungen belohnen. Und es sollten Tage folgen, die für die Schüler unvergessen bleiben sollten. Sofort nach der Ankunft wurde mit dem Angeln im benachbarten Ems-Jade-Kanal begonnen: Aale und Zander konnten gefangen werden. Der Höhepunkt folgte am zweiten Tag, als die Gruppe sich auf nach Bensersiel machte, um von dort aus mit dem Kutter auf die Nordsee zu fahren. Für alle Schüler ein Erlebnis, das sie noch nie erlebt hatten und wohl so schnell auch nicht wieder erleben dürften. Zwar wurden die ganz großen Schwärme von Makrelen nicht gefunden, doch jeder Schüler hatte Makrelen im zweistelligen Bereich gefangen und bei 25° Celsius einen unvergesslich schönen Tag auf dem Meer verbracht. Zurück in Marcardsmoor wurde natürlich sofort wieder geangelt Am nächsten Tag folgte dann ein Angeln an einem Forellensee in Timmel. Die Lust der Fische zur Nahrungsaufnahme hielt sich bei über 30° in Grenzen, doch auch hier blieb kein Schüler „Schneider“. Nach der Rückkehr in das Basislager von Marcardsmoor wurden dann die frisch geräucherten Fänge verspeist. Nach einem abschließenden Nachtangeln wurden am nächsten Morgen die Taschen wieder gepackt und es wurde die Heimreise nach Aurich angetreten. Im Gepäck nicht nur die tollen Erlebnisse der letzten Tage, sondern auch das Gefühl, in einer angenehmen Gruppe ein neues Hobby entdeckt zu haben. Ein besonderer Dank hierfür an Herrn Fimmen, der erneut einen reibungslosen Ablauf organisiert hatte und immer mit Rat, Tat und Gerätschaften den Schülern zur Seite stand sowie an Frau Fimmen, die wieder einmal eindrucksvoll ihre Kochkünste unter Beweis stellen konnte.

zurück zur Übersicht